Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

16.02.2018 – 13:00

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Ravensburg

Vorfahrt missachtet

Keine Verletzten, aber Sachschaden von über 12.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag gegen 14.15 Uhr an der Kreuzung Anger-/ Henri-Dunant-Straße. Der 19-jährige Lenker eines VW Polo war auf der Henri-Dunant-Straße in Richtung Schmalegger Straße gefahren und hatte an der Kreuzung die Vorfahrt eines von rechts kommenden 44-jährigen Autofahrers missachtet. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde der junge Mann mit seinem Auto noch gegen die Hecke eines angrenzenden Grundstücks geschleudert. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw mussten von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Ravensburg

Unter Alkoholeinfluss

Anzeichen von Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum heutigen Freitag gegen 00.15 Uhr bei einem 27-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Schubertstraße anhielten und überprüften. Nach einem positiven Alkoholtest untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des Mannes und zeigten ihn an. Er hat nun mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot zu rechnen hat.

Aulendorf

Nicht rechts gefahren

Leichte Verletzungen erlitt eine24-jährige Autofahrerin am Donnerstagabend gegen 19.25 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Aulendorf. Der 66-jährige Lenker eines Pkw hatte die Schwarzhausstraße von der Allewindenstraße kommend befahren und im Kurvenbereich der abknickenden Vorfahrtsstraße nicht die rechte Fahrbahnseite eingehalten. Er kollidierte deshalb mit dem Auto der jungen Frau, die die Zollenreuter Straße in Richtung Schwarzhausstraße befuhr. Während der Pkw des 66-Jährigen fahrbereit blieb, musste das Fahrzeug der 24-Jährigen abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 6.000 Euro.

Wilhelmsdorf

Gegen Räumfahrzeug geprallt

Sachschaden von über 5.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmittag gegen 12.25 Uhr bei Wilhelmsdorf entstanden. Der Lenker einer Zugmaschine mit Schneeflug hatte den Verbindungsweg von Nassenhof Richtung Esenhausen befahren, als ihm an einer Steigung eine 35-jährige Autofahrerin entgegenkam. Diese bremste beim Erkennen des Räumfahrzeuges ihren Transporter ab, geriet aber auf der schneeglatten Straße ins Rutschen und prallte mit der Beifahrerseite gegen den Schneepflug.

Bad Waldsee

Autofahrer kommt von der Fahrbahn ab

Großes Glück hatte ein 63-jähriger Autofahrer, der am Donnerstagabend gegen 18.50 Uhr die B 30 in Richtung Biberach befuhr und in Höhe Englerts plötzlich gesundheitliche Probleme bekam. Dem Mann gelang es zwar noch, mit seinem VW Bus auf den Seitenstreifen zu fahren, überfuhr dabei aber einen Leitpfosten und prallte anschließend leicht gegen einen Baum. Der 63-Jährige wurde vom Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro.

Bad Waldsee

Stoppstelle überfahren

Eine leicht Verletzte und Sachschaden von rund 12.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 17.20 Uhr auf der L 314. Der 71-jährige Lenker eines Opel hatte die Landesstraße von Molpertshaus kommend in Richtung Bad Waldsee befahren und an der Mennisweiler Kreuzung offensichtlich die Stoppstelle missachtet. Er stieß deshalb mit dem BMW Mini einer 26-jährigen Frau zusammen, welche die K 7933 von Bad Wurzach kommend in Richtung Ravensburg befuhr. Durch die Kollision wurde der Pkw des Mannes noch gegen ein Verkehrszeichen geschleudert. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen, konnte jedoch selbstständig einen Arzt aufsuchen. Die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Amtzell

Gegen Baum geprallt

In einer Linkskurve ist der 72-jährige Lenker eines Pkw am Donnerstagnachmittag gen 16.00 Uhr auf der schneeglatten K 7989 von Hannober in Richtung Amtzell fahrend nach links von der Fahrbahn abgekommen und dort frontal gegen einen Baum geprallt. Während der Autofahrer unverletzt blieb, entstand an seinem Pkw, der abgeschleppt werden musste, Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Vogt

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist ein 25-jähriger Pkw-Lenker, den Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg am Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr in Vogt kontrollierten. Wie der junge Mann gegenüber den Polizisten einräumte, war ihm die Fahrerlaubnis wegen einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden. Der 25-Jährige hat sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Wangen i.A.

Trotz winterlicher Straßenverhältnisse mit Sommerreifen gefahren

Seine Sommerreifen wurden einem 22-jährigen Autofahrer zum Verhängnis, der am späten Donnerstagabend gegen 23.00 Uhr die K 7990 befuhr. Der junge Mann kam mit seinem Daimler-Chrysler in einer Linkskurve zwischen Haslach und Schattbuch nach rechts von der schneeglatten Fahrbahn ab, überfuhr einen Leitpfosten und prallte mit seinem Auto frontal gegen einen Baum. Während der 22-Jährige unverletzt blieb, entstand an seinem nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug, das abgeschleppt werden musste, Sachschaden von rund 40.000 Euro.

Kißlegg

In drei Ländern als Asylbewerber gemeldet

Wegen Sozialleistungsbetrugs und Urkundenunterdrückung ermittelt die Polizei gegen einen 30-jährigen Nigerianer, den sie am späten Donnerstagabend gegen 23.15 Uhr bei der Kontrolle eines Fernreisebusses auf der A 96 bei Kißlegg überprüften. Der Mann wies sich mit italienischen Dokumenten aus, denen zufolge er seit Herbst 2011 in Italien als Asylbewerber gemeldet ist. Bei den weiteren Nachforschungen der Fahndungsbeamten stellten diese fest, dass der 30-Jährige unter anderem Namen seit Oktober 2013 auch in der Schweiz und seit 2015 in Deutschland als Asylbewerber erfasst wurde.

Leutkirch

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 12.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 21.00 Uhr entstanden. Der 26-jährige Lenker eines Citroen C4 hatte von der Zeppelinstraße kommend die Kreuzung mit der Memminger Straße geradeaus in Richtung Goethestraße überqueren wollen und hierbei einen stadtauswärts fahrenden 21-jährigen Autofahrer übersehen. Bei der Kollision mit dessen VW Golf blieben die beiden Unfallbeteiligten unverletzt.

Leutkirch

Ex-Freund randaliert

Erheblich alkoholisiert war ein 31-Jähriger, der am späten Donnerstagabend von der Polizei in Gewahrsam genommen werden musste. Der Mann hatte gegen 19.30 Uhr die Wohnung seiner ehemaligen Freundin aufgesucht und, als ihm nicht geöffnet wurde, eine Scheibe engeschlagen. Auch gegenüber den verständigten Polizeibeamten verhielt sich der 31-Jährige aggressiv und weigerte sich, einem mehrfach ausgesprochenen Platzverweis nachzukommen. Letztlich waren die Polizisten gezwungen, den randalierenden Mann mit Handschließen zu fesseln und zur Dienststelle zu bringen, wo er auf richterliche Anordnung die Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte.

Leutkirch

Pkw-Lenker übersieht Radfahrerin

Zum Glück nur leichte Verletzungen erlitt eine 30-jährige Frau am Donnerstagmorgen gegen 07.50 Uhr in der "Obere Vorstadtstraße". Der 43-jährige Lenker eines Pkw war von der Isnyer Straße kommend nach links in Richtung Innenstadt abgebogen und hatte hierbei die Radfahrerin übersehen, die auf dem Radfahrstreifen auf der "Oberen Vorstadtstraße" stadtauswärts fuhr. Die Frau wurde von dem Auto erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert.

Leutkirch

Polizei stoppt Bootstransport

Die Weiterfahrt eines 56-jährigen Mannes, der mit seinem Pkw samt Bootsanhänger auf der A 96 bei Leutkirch in Fahrtrichtung München angetroffen wurde, untersagten am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg. Bei der Überprüfung des Gespanns stellten die Polizisten nicht nur die Überschreitung zulässiger Abmessungen, sondern auch des zulässigen Gesamtgewichts fest. Da der 56-Jährige für die Gesamtlänge des Gespanns mit 17,30 Metern und Breite von 3,11 Metern sowie das um über eine Tonne überschrittene Gesamtgewicht des Anhängers keine Sondergenehmigung vorweisen konnte, musste der Mann sein Gespann abstellen. Er wurde von den Beamten angewiesen, das Boot mit einem geeigneten Fahrzeug und der erforderlichen Sondergenehmigung abzuholen.

Leutkirch

Mehrfach gegen Mittelleitplanke geprallt

Mit einem Sachschaden von rund 25.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend gegen 17.25 Uhr auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Aichstetten und Leutkirch-West. Der 43-jährige Lenker eines Porsche Cayenne war in Richtung Lindau fahrend vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern geraten und dabei mehrfach gegen die Mittelleitplanke geprallt. Das Fahrzeug, das entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam, musste von einem Abschleppdienst aufgeladen und abtransportiert werden.

Bad Wurzach

Fahrzeugteile ausgebaut

Offensichtlich Ersatzteile benötigte ein unbekannter Täter, der in der Nacht zum Mittwoch auf einem Firmengelände im Glashüttenweg einen dort abgestellten Ford Mondeo aufbrach, die Verriegelung der Motorhaube öffnete und anschließend alle vier Einspritzdüsen sowie die Batterie im Gesamtwert von rund 900 Euro ausbaute. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der gestohlenen Fahrzeugteile geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564-2013, zu melden.

Sauter

Tel. 07541-701-3003

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz