FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg

Dachstuhlbrand

Sachschaden von rund 15.000 Euro ist am Mittwochnachmittag, gegen 16.25 Uhr, bei einem Brand in der Obereschacher Straße in Untereschach entstanden. Durch den raschen Einsatz der Freiwilligen Feuerwehren Ravensburg und Eschach, die mit 50 Mann im Einsatz waren, konnte ein Ausbreiten der Flammen verhindert und der Brand schnell gelöscht werden. Nach bisherigen Erkenntnissen war das Feuer im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Ravensburg

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 7.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Mittwochmittag an der Kreuzung Jahn-/Hindenburgstraße. Der 28-jährige Fahrer eines Fiat Punto hatte von der Hindenburgstraße kommend den Einmündungsbereich der Jahnstraße geradeaus überqueren wollen und hierbei die Vorfahrt eines von links kommenden, stadteinwärts fahrenden 37-jährigen Pkw-Lenkers missachtet. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt, die Autos waren jedoch nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Ravensburg

Unfallbeteiligter flüchtet

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochmoorgen, gegen 07.10 Uhr, auf der L 291bei Kasernen ereignet hat. Die 24-jährige Lenkerin eines Hyundai hatte die Landesstraße von der Anschlussstelle B 30 kommend in Richtung Berg befahren, als sie unterhalb der Firma RAFI, in Höhe Bierkeller, einen schräg auf ihrer Fahrspur stehenden Pkw bemerkte. Trotz einer Gefahrenbremsung konnte sie eine Kollision mit dem Auto nicht mehr verhindern. Der etwa 40 Jahre alte Fahrer des grauen Mazda Premacy mit RV-Kennzeichen wendete anschließend auf der Fahrbahn und flüchtete in Richtung Berg, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, dessen Pkw vorne rechts nicht unerheblich beschädigt sein müsste, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, zu melden.

Weingarten

Exhibitionist

Als Exhibitionist ist ein unbekannter Mann am Mittwochabend, gegen 21.00 Uhr, gegenüber einer 20-jährigen Frau auf einem Parkplatz in der Nähe des Freibades Nessenreben aufgetreten. Die junge Frau war am Kofferraum ihres Autos gestanden, als der Unbekannte, der sein Fahrzeug in unmittelbarer Nähe abgestellt hatte, sich entblößt zeigte und sexuelle Handlungen an sich vornahm. Die Ermittlungen gegen den Mann, dessen Fahrzeugkennzeichen die 20-Jährige der Polizei mitteilen konnte, dauern an.

Weingarten

Radfahrer flüchtet nach Verkehrsunfall

Der 49-jährige Lenker eines Renault Master hat am heutigen Donnerstagmorgen, gegen 07.40 Uhr, die Ravensburger Straße in Richtung Weingarten befahren und an der Einmündung Moosbrugger Straße einen verbotswidrig entgegenkommenden Radfahrer übersehen. Dieser prallte gegen den vorderen rechten Bereich des Fahrzeuges und stürzte anschließend auf die Straße. Der Mann, der sich vermutlich an einer Schulter verletzt hatte, stand danach auf und fuhr mit seinem Fahrrad in Richtung Ravensburg weiter, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Von dem Unbekannten liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: 25 - 30 Jahre alt, 170 - 175cm groß, schlank, trug eine schwarze Jacke mit Kapuze und fuhr vermutlich mit einem dunkelblauen Herrenfahrrad. Personen, die Hinweise zur Identität des Radfahrers geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751/803-6666, in Verbindung zu setzen.

Fronreute

Vorfahrt missachtet

Mit einem Gesamtsachschaden von über 5.000 Euro endete ein Verkehrsunfall am Mittwochnachmittag, gegen 15.30 Uhr, in Fronreute. Ein 75-jähriger Pkw-Lenker war von der Wolpertswender Straße in die Hauptstraße in Richtung Weingarten eingebogen und hatte hierbei die Vorfahrt eines aus Richtung Weingarten kommenden 81-jährigen Autofahrers missachtet. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge blieben die beiden Autofahrer unverletzt.

Hoßkirch

Ausnüchterungsgewahrsam

Erheblich alkoholisiert war ein 36-jähriger Mann, der am Mittwochvormittag in einer Gemeinschaftsunterkunft randalierte. Der Mann warf dort mit Mobiliar um sich und schüchterte seine Mitbewohner durch sein aggressives Auftreten ein. Um weitere Straftaten und Störungen des 36-Jährigen zu verhindern, musste der Mann auf richterliche Anordnung bis zum Abend in der Ausnüchterungszelle des Polizeireviers verbringen.

Bad Waldsee

Vermisster wohlbehalten zurück

Für Aufregung sorgte gestern Nacht ein 78-jähriger Mann, der mit seinem Fahrrad wegfuhr und nicht, wie vereinbart, um 17.00 Uhr wieder zu Hause war. Nachdem der Mann, der auf Medikamente angewiesen ist, um 20.15 Uhr immer noch nicht zurückgekehrt war, wurde die Polizei eingeschaltet. Während bereits die Suchmaßnahmen mit Spürhunden und einem Polizeihubschrauber im Gange waren, kehrte der Vermisste gegen 01.00 Uhr nach Hause zurück. Er hatte sich offensichtlich in einem Waldgebiet verirrt und längere Zeit nicht den richtigen Weg gefunden.

Wangen

Garagenschuppen niedergebrannt

Sachschaden von rund 80.000 Euro ist am späten Mittwochabend, gegen 23.00 Uhr, beim Brand eines Garagenschuppens auf dem Gelände eines ehemaligen landwirtschaftlichen Anwesens in Deuchelried entstanden. Durch das Feuer, das aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen war, wurden neben dem Schuppen auch ein Auto sowie zwei Zugmaschinen vernichtet. Der Bewohner des gegenüberliegenden Wohnhauses, das durch den Brand nicht gefährdet war, hatte beim Eintreffen der Einsatzkräfte das Feuer noch gar nicht bemerkt. Kurz nach 01.00 Uhr hatten die Freiwilligen Feuerwehren Wangen und Deuchelried, die mit 55 Mann im Einsatz waren, das Feuer unter Kontrolle und den Brand gelöscht. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Wangen

Fahrerflucht nach Parkrempler

Vermutlich beim Einfahren in eine Parklücke streifte ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch, zwischen 06.00 und 15.10 Uhr, einenauf dem Parkplatz der Fachklinik in der Straße "Am Vogelherd" abgestellten Dacia Sandero und entfernte sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von nahezu 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, entgegen.

Wangen

Skulpturen beschädigt

Wie jetzt erst angezeigt wurde, hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum vergangenen Samstag bei einem Anwesen im Bleicheweg zwei Steinskulpturen von einer Balustrade gestoßen, die bei ihrem Sturz aus etwa vier Meter Höhe zerstört wurden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 1.500 Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges im Bereich des Bleicheweg beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinwiese geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

Isny

Polizei erteilt Wohnungsverweis

Wegen Körperverletzung hat sich ein 40-Jähriger zu verantworten, der am Mittwochabend in alkoholisiertem Zustand eine 17-jährige Familienangehörige mit den Fäusten traktierte. Die zu Hilfe gerufene Polizei behielt den Wohnungsschlüssel des Mannes ein und verwies ihn der Wohnung.

Leutkirch

Überladener Transporter

Mit ihrem Verdacht der Überladung lagen Beamte des Verkehrskommissariats Kißlegg richtig, als sie am Mittwochvormittag, gegen 11.00 Uhr, einen Transporter auf der A 96 bei Leutkirch kontrollierten, dessen ausländischer 49-jähriger Fahrer in nördlicher Richtung unterwegs war. Bei einer Wiegung des Fahrzeuges konnte eine Überladung von nahezu einer Tonne festgestellt werde. Die Polizisten untersagten die Weiterfahrt bis ein Teil der Ladung umgeladen worden war.

Leutkirch

Autofahrerin gerät auf Gegenfahrspur

Zum Glück nur Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Mittwochnachmittag, gegen 16.00 Uhr, in der Wangener Straße ereignet hat. Die 29-jährige Lenkerin war vom Parkplatz eines Geschäfts nach rechts in die Wangener Straße Richtung Stadtmitte eingebogen und war hierbei aufgrund gesundheitlicher Probleme auf die Gegenfahrspur geraten, wo sie mit dem Fahrzeug eines entgegenkommenden 26-jährigen Autofahrers zusammenprallte. Der entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf rund 1.500 Euro

Leutkirch

Nach Parkunfall geflüchtet

Vermutlich beim Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwochvormittag, zwischen 10.30 - 11.30 Uhr, einen in der Tiefgarage Löwenzentrum am Viehmarktplatz abgestellten Mazda angefahren und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0.

Bad Wurzach

Nach Streifvorgang davon gefahren

Das Weite suchte ein unbekannter Fahrzeuglenker, nachdem er am Dienstag zwischen 07.00 - 15.15 Uhr, einen auf dem Parkplatz der Firma Verallia in der Oberlandstraße abgestellten BMW gestreift und einen Sachschaden von mehreren hundert Euro angerichtet hatte. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt der Polizeiposten Bad Wurzach, Tel. 07564/2013, entgegen.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: