Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg

Jugendliche schlägt zu

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen eine 15-Jährige, die am Dienstagabend, gegen 20.20 Uhr, zwei Mädchen im Alter von 14 und 16 Jahren in der Gartenstraße attackierte. Die Tatverdächtige war auf die beiden Schülerinnen zugegangen, hatte der 14-Jährigen einen Schlag in den Bauch versetzt und deren Begleiterin an den Haaren gerissen. Da die beiden Mädchen nach dem Angriff gesundheitliche Probleme bekamen, wurde der Rettungsdienst verständigt. Die Ermittlungen der Polizei zu den Hintergründen des Vorfalls dauern an.

Ravensburg

Auto beschädigt

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Nacht zum Dienstag die hintere rechte Tür und den hinteren Kotflügel eines in der Weinbergstraße abgestellten Audi zerkratzte. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Pkw gestreift

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker einen auf dem Oberdeck des Parkhauses Oberamtei in der Rudolfstraße abgestellten VW gestreift und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-333, entgegen.

Ravensburg

Nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagvormittag, gegen 10.00 Uhr, auf der K 7975 ereignet hat. Der 24-jährige Lenker eines Sattelzuges hatte die Kreisstraße von Schmalegg kommend in Richtung Ravensburg befahren, als ihm in einer leichten Rechtskurve in Höhe des Weilers "Neuhagenbach" ein schwarzer BMW (3er oder 5er Limousine) mit Ravensburger Kennzeichen entgegen kam und auf seine Fahrspur geriet. Um eine Kollision zu vermeiden, musste der Lastwagenfahrer nach rechts auf den unbefestigten Fahrbahnrand ausweichen, wo er zunächst einen Leitpfosten überfuhr und anschließend mit dem Führerhaus gegen ein Bushaltestellenschild prallte. Der hierbei entstandene Gesamtsachschaden beläuft sich auf über 3.000 Euro. Der Fahrer des BMW fuhr einfach weiter, ohne sich um die Unfallfolgen zu kümmern. Personen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-3333, zu melden.

Weingarten

Tätliche Auseinandersetzung

Nach erheblichem Alkoholkonsum sind am Dienstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, zwei Männer im Alter von 30 und 38 Jahren in der Karlstraße aneinander geraten. Nach einem zunächst verbal geführten Streit, den nach bisherigen Erkenntnissen der 38-Jährige provoziert hatte, wurden die beiden Männer handgreiflich. Bei dieser Auseinandersetzung erlitt der 38-Jährige diverse Verletzungen im Gesicht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Baienfurt

Unachtsamer Fahrstreifenwechsel

Sachschaden von mehreren tausend Euro ist am Dienstagnachmittag, gegen 14.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der B 30 entstanden. Der 27-jährige Fahrer eines Daimler-Benz hatte die Bundesstraße von Weingarten kommend in Richtung Biberach befahren und in Höhe Baienfurt den Fahrstreifen gewechselt, wobei er einen in gleicher Richtung fahrenden 82-jährigen Mann in seinem Renault Clio übersah. Bei der anschließenden seitlichen Kollision wurde das Auto des 82-Jährigen auf der Fahrerseite beschädigt. Da der Pkw nicht mehr fahrbereit war, musste er von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Fronreute

Gegen Hausecke geprallt

Vermutlich beim Rangieren ist ein unbekannter Fahrzeuglenker zwischen Montagabend und Dienstagmorgen rückwärts gegen die Außenecke des Gebäudes Blitzenreuter Straße 13 geprallt und hat dabei die Blechverkleidung des Fundaments beschädigt sowie ein Stück des Mauerwerks abgesprengt. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern, suchte der Verursacher, der vermutlich mit einem Lieferwagen unterwegs war, das Weite. Aufgrund der vorgefundenen Spuren müsste das Fahrzeug hinten rechts beschädigt sein. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0.

Amtzell

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 5.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, auf der B 32 bei Amtzell entstanden. Die 59-jährige Lenkerin eines Pkw hatte von Geiselharz kommend nach links in die Bundesstraße in Richtung Amtzell abbiegen wollen und hierbei einen 44-jährigen Autofahrer, der nach links Richtung Geiselharz abbog, übersehen. Bei der anschließenden Kollision der beiden Fahrzeuge wurden keine Personen verletzt.

Wangen

Auto zerkratzt

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Montagabend bis Dienstagnachmittag nahezu die komplette linke Seite eines in Höhe des Gebäudes Wolfgangstraße 2, gegenüber einer Metzgerei, abgestellten Audi zerkratzte. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges bei dem geparkten Auto beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben könne, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wagen, Tel. 07522/984-0, zu melden.

Wangen

Gegen Mauerpfosten gefahren

In Folge eines Schwächeanfalls hat eine 57-jährige Autofahrerin am Dienstagmorgen, gegen 08.45 Uhr, in der Schmiedstraße die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und ist gegen einen Mauerpfosten geprallt. Die Pkw-Lenkerin wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 5.000 Euro.

Isny

Aus Unachtsamkeit aufgefahren

Mit einem Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro endete ein Auffahrunfall am Dienstagnachmittag, gegen 15.45 Uhr, auf der B 12 in Isny. Der 69-jährige Fahrer eines Pkw hatte die Bundesstraße in Richtung Lindau befahren und an der Einmündung der L 318 zu spät bemerkt, dass ein vorrausfahrender 38-jähriger Pkw-Lenker wegen der roten Ampel anhalten musste. Er prallte deshalb auf das Fahrzeug seines Vordermannes, wobei jedoch keine Personen verletzt wurden.

Kißlegg

Deutlich überladen

Um rund 40Prozent, sprich nahezu 1.400 Kilogramm, war der Transporter eines 36-Jährigen überladen, der am Dienstagvormittag von Beamten des Verkehrskommissariats Kißlegg auf der A 96 kontrolliert wurde. Nach einer Wiegung des Fahrzeuges gestatteten die Polizisten die Weiterfahrt erst, als ein Teil der Ladung umgeladen worden war. Neben dem 36-Jährigen hat sich auch der Verantwortliche seiner Firma zu verantworten, der den Transport angeordnet hatte.

Leutkirch

Opferstock aufgebrochen

Etwa 50 Euro Münzgeld hat ein unbekannter Täter am Dienstag, zwischen 08.00 - 15.30 Uhr, aus einem zuvor aufgebrochenen Opferstock in der Kirche in Gebrazhofen entwendet. Der Versuch, zwei weitere Opferstöcke aufzubrechen, scheiterte jedoch. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Kirche in der Vogteistraße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: