Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

POL-HX: Verkehrsunfall auf glatter Fahrbahn, Fahrerin schwer verletzt

Beverungen (ots) - Auf glatter Fahrbahn kam es am Samstag, 16.02.2019, gegen 10.20 Uhr, auf der B83 zu einem ...

22.01.2018 – 14:50

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Wohnungseinbruch

Während der kurzzeitigen Abwesenheit der Bewohner hat sich am Freitagabend, zwischen 19.00 Uhr und 21.30 Uhr, ein unbekannter Täter durch Aufhebeln der Terrassentür gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus in der Schubertstraße verschafft und das Gebäude anschließend nach Diebesgut durchsucht. Dabei wurde ein Möbeltresor mit persönlichen Dokumenten und sonstigen Gegenständen im Wert von mehreren tausend Euro aus seiner Befestigung gerissen und mitgenommen. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden. Die Polizei weist an dieser Stelle auf das Angebot einer kriminalpolizeilichen Beratung hin, bei der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Einbruchschutz kompetent, produktneutral und kostenlos Informationen erhalten, wie die eigenen vier Wände besser vor Einbrechern geschützt werden können. Wegen einer Terminvereinbarung setzen Sie sich gerne mit der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Konstanz in Konstanz unter 07531/995-1044 in Verbindung.

Konstanz

In Geschäft eingebrochen

Mit einem Gullydeckel hat ein Unbekannter in der Nacht zum Samstag die Glaseingangstüre zu einem Geschäft am Bodanplatz eingeworfen und anschließend aus verschiedenen Behältnissen mehrere hundert Euro Bargeld entwendet. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Modeleisenbahn entwendet

Aus einem aufgebrochenen Kellerabteil eines Gebäudes im Buhlenweg hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag eine Märklin Modeleisenbahn, eine leere Geldkassette und einige Radierungen mit Bilderrahmen im vierstelligen Gesamtwert entwendet. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Radolfzell

Alkoholisierter Radfahrer

Mit rund 1,7 Promille war ein Radfahrer alkoholisiert, der von einer Streife am Sonntag, gegen 03.15 Uhr, weil er ohne Licht in der Eisenbahnstraße unterwegs war, angehalten und kontrolliert wurde. Nach einem Atemalkoholtest veranlassten die Beamten bei dem Radfahrer eine ärztliche Blutentnahme. Es wird wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Radolfzell

Bewusstlos durch CO-Gas

Erhöhte CO-Werte hat die hinzugerufene Feuerwehr in einem Wohnhaus in der Liggeringer Straße gemessen, nachdem eine Bewohnerin von einer Angehörigen am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr bewusstlos im Gebäude aufgefunden wurde. Die Frau wurde vorsorglich zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. An dem im Betrieb befindlichen Kachelofen als mögliche Ursache für die erhöhten CO-Werte konnten durch die Einsatzkräfte zunächst keine Unregelmäßigkeiten festgestellt werden. Eine genauere Untersuchung durch einen Fachmann muss noch erfolgen. Neben dem Rettungsdienst und der Polizei war auch die Feuerwehr mit 16 Einsatzkräften vor Ort.

Radolfzell

Dreister Diebstahl

Eine etwa 30-jährige Frau hat am Freitagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, einen Fußgänger in der Schlesierstraße zunächst nach der Uhrzeit gefragt und ihn anschließend umarmt. Erst nach einer eindringlichen Aufforderung, dies zu unterlassen, ließ die Frau von dem Fußgänger ab und entfernte sich in Richtung Schützenstraße. Zu Hause musste der Mann feststellen, dass ihm seine um den Hals getragene Goldkette im vierstelligen Wert entwendet worden war. Die etwa 160 cm große, schlanke, südländisch aussehende Frau mit langen dunklen Haaren sprach fließend italienisch und trug einen hellbraunen Mantel, eine schwarz/weiße Mütze, schwarze Jeans und braune Stiefel. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Versuchter Raub

Im Vorbeifahren mit dem Fahrrad hat am Freitagmittag, gegen 13.00 Uhr, ein Unbekannter versucht, einer Seniorin, die in der Steißlinger Straße auf Höhe des Müllcontainerplatzes bei den Gebäuden Romulus und Remus unterwegs war, eine am Arm getragene Stofftasche mit Einkäufen zu entreißen. Die Frau stürzte dabei zu Boden und zog sich Prellungen und Hämatome zu. Nachdem sich eine Passantin näherte, flüchtete der Täter, der bei dem Vorfall vermutlich mit seinem Fahrrad ebenfalls gestürzt sein dürfte, ohne Diebesgut. Der Unbekannte ist vermutlich jünger als 30 Jahre, etwa 170 cm groß, von kräftiger Statur und wird mit "dunklerem Teint" beschrieben. Er trug eine blaue Jeans, eine dunkle Mütze und eine dunkle Jacke. Das von ihm mitgeführte Fahrrad könnte einen hellen, eventuell gelben Rahmen haben. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Imbiss aufgebrochen

Die komplette Registrierkasse mit rund 100 Euro Bargeld hat ein unbekannter Täter entwendet, der in der Nacht zum Freitag eine Eingangstür zu einem Imbissstand in der Industriestraße aufgehebelt hat. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Gewahrsam

In Gewahrsam genommen werden musste am Sonntag, gegen 04.30 Uhr, ein deutliche alkoholisierter 26-Jähriger, der vom Sicherheitspersonal aus einer Diskothek in der Otto-Hahn-Straße verwiesen werden musste, nachdem er dort Gäste belästigt hat. Auch gegenüber der von ihm selbst gerufenen Polizei zeigte sich der Mann aggressiv und uneinsichtig und ignorierte den ihm erteilten Platzverweis, weshalb er schließlich in Gewahrsam genommen werden musste.

Singen

Sammlungsbetrug

Mehrere Männer waren am Freitagmittag, gegen 14.00 Uhr, in der Innenstadt unterwegs und haben Passanten aufdringlich um Geldspenden gebeten. Dabei übergaben die Unbekannten den Passanten ungefragt eine Rose, zeigten ihnen ein Bild eines entstellten Kindes und bedrängten sie anschließend massiv, sich in einer mitgeführten Liste einzutragen und Geld zu spenden. Eine Fahndung nach den nur schlecht Deutsch sprechenden Personen verlief nach dem Bekanntwerden des Sachverhalts gegen 14.20 Uhr negativ. Die Polizei warnt vor dem Auftreten dieser betrügerischen Spendensammler und rät, kein Geld zu übergeben und unverzüglich die Polizei zu verständigen.

Engen

Nicht angepasste Geschwindigkeit

Mit nicht angepasster Geschwindigkeit dürfte am Sonntag, gegen 06.00 Uhr, ein 20-jähriger Lenker eines Alfa Romeo auf der A81 in Fahrtrichtung Süden unterwegs gewesen sein. Bei nasser und schneeglatter Fahrbahn geriet der PKW ins Schleudern, prallte in die Mittelschutzplanken und kam total beschädigt auf dem Standstreifen seitlich zum Liegen. Bei Nässe besteht auf dem Streckenabschnitt eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 80 km/h. Der Gesamtschaden wird auf rund 4400 Euro geschätzt. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. Nur wenige Minuten zuvor geriet ein Renault eines 23-Jährigen aufgrund der gleichen Ursache ebenfalls zwischen den Anschlussstellen Geisingen und Engen ins Schleudern und prallte dabei gegen die Mittelschutzplanken und danach gegen die rechten Schutzplanken. Der nicht mehr fahrbereite PKW musste abgeschleppt werden. Es dürfte Sachschaden in vierstelliger Höhe entstanden sein.

Tengen

Schlägereien bei Fastnachtsveranstaltung

Mit dem Einsatz von Pfefferspray mussten am Freitag, gegen 22.45 Uhr, Einsatzkräfte der Polizei eine Schlägerei mit rund zehn Beteiligten in der Schulstraße beenden, nachdem die Personen wild aufeinander eingeschlagen hatten. Die Ursache für die Auseinandersetzung ist noch unklar. Einige Beteiligte mussten ambulant behandelt werden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden. Am Samstag, gegen 01.30 Uhr, kam es im Festzelt zu einer weiteren Auseinandersetzung mit mehreren Beteiligten. Die Personen konnten nur mit Mühe durch den Sicherheitsdienst und die vor Ort befindlichen Polizeikräfte getrennt werden. Zwei 19-Jährige mussten, weil sie sich gegen die Einsatzkräfte zur Wehr setzten, teilweise unter Anwendung von Pfefferspray überwältigt und gefesselt werden. Gegen sie wird wegen Widerstands gegen Polizeibeamte ermittelt. Zwei Polizeibeamte wurden bei der Auseinandersetzung jeweils leicht verletzt. Noch unklar sind die Hintergründe für den Streit und die einzelnen Tatbeteiligungen der Personen. Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und bittet auch in diesem Fall, dass sich Zeugen bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, melden.

Mühlhausen-Ehingen

Versuchter Einbruch

Aus dem Schlaf gerissen wurden am Donnerstag, gegen 01.45 Uhr, die Bewohner eines Gebäudes in der Straße Am Bühl, da zwei Männer versuchten, über ein Kellerfenster in das Gebäude einzudringen. Nachdem die Unbekannten bemerkten, dass die Bewohner auf sie aufmerksam wurden, flüchteten die "osteuropäisch" sprechenden Männer. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Rielasingen-Worblingen

Kind verdächtig angesprochen

Ein Kind ist am Freitagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, nach seinen Schilderungen in der Straße Im Tiefen Brunnen vom Fahrer eines entgegenkommenden silberfarbenen VW Golf angesprochen und gefragt worden, ob es mit ihm mitkommen wolle. Das Kind hat dabei richtig reagiert, ist auf die Frage des Autofahrers nicht eingegangen und rannte nach Hause. Der etwa 35 bis 40 Jahre alte Mann mit 3-Tage-Bart und "Undercut-Frisur" fuhr mit seinem Golf der neueren Baureihe ohne weitere Maßnahmen davon. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Rielasingen-Worblingen, Tel. 07731/917036, erbeten.

Hilzingen-Riedheim

Wohnungseinbruch

Sämtliche Räume eines Wohnhauses in der Storzler Straße hat ein unbekannter Täter durchsucht, nachdem er sich am Sonntag, zwischen 14.00 Uhr und 21.45 Uhr, über ein aufgebrochenes Fenster gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude verschafft hat. Nach den ersten Feststellungen wurden mehrere Uhren gestohlen. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden. Die Polizei weist an dieser Stelle auf das Angebot einer kriminalpolizeilichen Beratung hin, bei der Bürgerinnen und Bürger zum Thema Einbruchschutz kompetent, produktneutral und kostenlos Informationen erhalten, wie die eigenen vier Wände besser vor Einbrechern geschützt werden können. Wegen einer Terminvereinbarung setzen Sie sich gerne mit der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Konstanz in Konstanz unter 07531/995-1044 in Verbindung.

Gailingen

Wohnungseinbrüche

Scheckkarten und möglicherweise noch weitere Gegenstände hat ein unbekannter Täter erbeutet, der sich am Samstag, zwischen 13.30 Uhr und 20.30 Uhr, durch Aufhebeln der Terrassentür gewaltsam Zutritt zu einem Wohnhaus in der Säntisstraße verschafft hat. Anschließend durchsuchte der die Räume nach Diebesgut und öffnete dabei auch zahlreiche Schränke und Behältnisse. Auf die gleiche Art drang der Unbekannte ebenfalls am Samstagnachmittag in unmittelbarer Nachbarschaft in ein weiteres Wohnhaus ein, durchsuchte auch dort das gesamte Gebäude und entwendete nach den vorläufigen Feststellungen einen dreistelligen Bargeldbetrag. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Stockach

Versehentlich Brandalarm ausgelöst

Den Lichtschalter mit dem Brandmelder verwechselt hat am Sonntag, gegen 23.00 Uhr, ein Mann in einem Betrieb in der Heinrich-Fahr-Straße. Die mit 23 Einsatzkräften angerückte Feuerwehr konnte deshalb schnell Entwarnung geben und musste keine weiteren Maßnahmen treffen.

Eigeltingen

BMW flüchtet nach Spiegelstreifer

Der unbekannte Lenker eines dunklen BMW hat am Sonntag, gegen 20.15 Uhr, auf der Langensteinerstraße, auf Höhe Raiffeisenstraße, weil er nicht ausreichend rechts gefahren sein dürfte, einen in Richtung Eigeltingen fahrenden Citroen gestreift und dabei an dessen Außenspiegel und Fahrertür einen Schaden von rund 500 Euro verursacht. Ohne sich darum zu kümmern, fuhr der BMW in Richtung Langenstein davon. Aufgrund aufgefundener Teile ist der BMW am Außenspiegel der Fahrerseite ebenfalls beschädigt worden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf den beschädigten dunklen BMW geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

LKW übersehen

Sachschaden von rund 6000 Euro ist am Freitagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, bei einem Unfall im Hardtring entstanden. Beim Ausfahren von einem Betriebsgrundstück auf die Straße Hardtring hat ein 22-jähriger Audifahrer, möglicherweise weil ihm die Sicht durch parkende LKW eingeschränkt war, einen herannahenden LKW übersehen und prallte mit der Fahrzeugfront gegen das Führerhaus des LKW. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Stockach

Nach Unfallflucht Fahrrad gestohlen

Aufgrund seiner deutlichen Alkoholisierung hat am Samstagabend, gegen 20.15 Uhr, ein Opelfahrer am Bahnübergang "Wahlwies I" in der Stahringer Straße die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, überfuhr die Gleise und prallte gegen eine Ampel mit Andreaskreuz. Ohne die Unfallstelle abzusichern flüchtete der Mann zu Fuß und ließ sein beschädigtes Fahrzeug an der Unfallstelle zurück. Ein nachfolgender Autofahrer erkannte die Gefahrenstelle gerade noch rechtzeitig und konnte somit einen Zusammenstoß mit dem Opel verhindern. Im Rahmen der Fahndung konnte der geflüchtete Autofahrer durch eine Streife des Polizeireviers Radolfzell mit einem entwendeten Fahrrad zwischen Moos und Bankholzen sichten und vorläufig festnehmen. Da eine nachträgliche Alkoholaufnahme nicht auszuschließen war, wurden dem Mann im zeitlichen Abstand zwei Blutproben entnommen. Der Schaden an seinem PKW wird auf 10.000 Euro, der sonstige Schaden auf rund 5000 Euro geschätzt. Gegen den Autofahrer wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Unfallflucht und Diebstahls ermittelt.

Stockach

Vespa aus Garage gestohlen

Aus einer aufgebrochenen Doppelgarage in der Bahnhofstraße hat ein unbekannter Täter vermutlich in der Nacht zum Freitag eine silberne Vespa (250 ccm) mit KN-Zulassung sowie dem Zündschlüssel und den Fahrzeugpapieren entwendet. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet oder Hinweise auf den Verbleib der Vespa geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Bodman-Ludwigshafen

Verdächtige Anrufe

Unbekannte haben über das Wochenende Personen angerufen und dabei behauptet, dass sie aus einer Pfändungssache Schulden hätten. Die Gespräche wurden dabei mit Stuttgarter Vorwahl geführt. Es ist davon auszugehen, dass es sich um versuchte Betrugshandlungen handelt, bei denen die Angerufenen zu Geldzahlungen veranlasst werden sollen. Zu einem schädigenden Ereignis kam es bislang nicht. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche und rät:

   - Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen. Legen Sie den Hörer 
     auf, wenn Ihnen etwas merkwürdig erscheint. 
   - Sprechen Sie am Telefon niemals über Ihre persönlichen und 
     finanziellen Verhältnisse. 
   - Übergeben/Überweisen Sie niemals Geld oder Wertgegenstände an 
     unbekannte Personen. 
   - Sprechen Sie mit Ihrer Familie oder anderen Vertrauten über den 
     Anruf. 
   - Wenn Sie unsicher sind: Rufen Sie die Polizei unter der 110 
     (ohne Vorwahl) oder  Ihre örtliche Polizeidienststelle an. 
     Nutzen Sie nicht die Rückruffunktion. 

Weitere Informationen unter: www.polizei-beratung.de

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung