Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Nach Zusammenstoß mit Radfahrer geflüchtet - Zeugenaufruf

Konstanz (ots) - Ravensburg

Ein schwer verletzter Radfahrer und ein beschädigtes Fahrrad sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich heute um 18.15 Uhr in Ravensburg an der Einmündung Schwanen- / Meersburger Straße ereignete. Der Fahrer eines roten Kleinwagens bog von der Schwanenstraße nach rechts in die Meersburger Straße ein und missachtete hierbei die Vorfahrt eines 79-jährigen Radfahrers, der auf der Meersburger Straße in stadtauswärtiger Richtung fuhr. Hierbei befuhr der Zweiradfahrer verbotswidrig den in Richtung stadteinwärts führenden Radweg entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung. Der Pkw setzte nach dem Zusammenstoß seine Fahrt ohne anzuhalten in Richtung Weststadt fort. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen roten Kleinwagen mit RV- Kennzeichen handeln, der leichte Beschädigungen im Frontbereich aufweisen müsste. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat Kisslegg, Tel. 07563 90990 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:
Schnurer, EPHK
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: