Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots) - Ravensburg

Renitenter Mann

Gleich eine ganze Reihe von Straftaten werden einem 30-Jährigen zur Last gelegt, der am Samstagmorgen von Beamten des Polizeireviers am Marienplatz vorläufig festgenommen wurde. Der Tatverdächtige hatte zunächst in einer Bäckerei um Geld gefragt und, nachdem er keines bekam, mit dem Fuß gegen die Eingangstür getreten. An der Glastür entstand hierbei ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Wenig später beleidigte der 30-Jährige mit dem ausgestreckten Mittelfinger eine vorbeifahrende Streifenwagenbesatzung und wurde sofort aggressiv, als ihn die Polizisten überprüfen wollten. Nur mit Mühe konnten die Beamten den aggressiven und unter Alkoholeinwirkung stehenden Mann überwältigen und mit zur Dienststelle nehmen, wo er ausgenüchtert wurde. Der Tatverdächtige sparte dabei nicht mit Kraftausdrücken, bedrohte die Polizisten und spuckte einer Beamtin sogar ins Gesicht. Der Mann hat sich nun wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Sachbeschädigung und Beleidigung zu verantworten.

Ravensburg

Alkoholisierter Autofahrer

Deutlich alkoholisiert war ein 23-jähriger Autofahrer, der in der Nacht zum Sonntag auf der K 7982 zwischen Kemmerlang und Oberhofen nach links von der Fahrbahn abkam und mit seinem Pkw im Graben stecken blieb. Der junge Mann, der sich anschließend zu Fuß von der Unfallstelle entfernt hatte, konnte am frühen Morgen von Beamten des Polizeireviers zu Hause angetroffen und überprüft werden. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Polizisten bei dem 23-Jährigen die Entnahme einer Blutprobe und beschlagnahmten den Führerschein.

Ravensburg

Ausnüchterungsgewahrsam

In Gewahrsam musste die Polizei am frühen Sonntagmorgen einen 19-jährigen Mann nehmen. Dieser hatte zuvor eine tätliche Auseinandersetzung in einer Diskothek, weshalb ihm ein Platzverweis erteilt wurde. Wenig später kehrte der deutlich Alkoholisierte wieder zurück und legte sich mit den Türstehern an. Dabei kam es erneut zu Tätlichkeiten des 19-Jährigen. Da mit weiteren Störungen gerechnet werden musste, nahmen Beamte des Polizeireviers auf richterliche Anordnung den jungen Mann in Ausnüchterungsgewahrsam.

Ravensburg

Auto beschädigt

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Sachbeschädigung, die ein unbekannter Täter am vergangenen Freitagabend, gegen 19.45 Uhr, auf dem Parkplatz der Oberschwabenhalle begangen hat. Der Unbekannte war mit seinem Auto driftend über den gekiesten Parkplatz gefahren und hatte dabei Steine hochgeschleudert, von denen einer die Heckscheibe des Pkw einer Autofahrerin durchschlug. Die Geschädigte konnte gerade noch das schleudernde Fahrzeug sowie einen weiteres driftendes Auto feststellen. Beide Fahrzeuglenker flüchteten jedoch, als sich die Geschädigte ihrem Auto näherte. Personen, die zur fraglichen Zeit die beiden Pkw-Lenker beobachtet haben oder Hinweise zu deren Identität geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, zu melden.

Ravensburg

Gartenmauer besprüht

Mit den Buchstaben "ACAB" hat ein unbekannter Täter am Samstagabend gegen 19.00 Uhr mit schwarzer Farbe die Gartenmauer eines Wohnhauses in der Tannenbergstraße besprüht. Personen, die an diesem Abend Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, Kontakt mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, aufzunehmen.

Grünkraut

Aggressiver Jugendlicher

Offensichtlich auf Streit aus war ein 15-Jähriger, der am Sonntagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, einen jungen Mann beim Vorbeigehen in der Ravensburger Straße anrempelte und diesem, als der 18-Jährige ihn zu Rede stellte, einen Kopfstoß versetzte. Der Jugendliche hat sich nun wegen Körperverletzung zu verantworten.

Grünkraut

Handfeste Auseinandersetzung

Mit den Fäusten haben zwei 17-Jährige am Sonntagabend, gegen 17.30 Uhr, in einem Veranstaltungszelt vor der Gemeindehalle einen Streit ausgetragen. Ursache der Auseinandersetzung sollen Provokationen aus der Gruppe eines der 17-Jährigen gewesen sein. Die beiden Jugendlichen, die sich gegenseitig Faustschläge an den Kopf versetzten, haben sich nun wegen Körperverletzung zu verantworten.

Weingarten

Unter Alkoholeinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Bei der Überprüfung eines 26-jährigen Autofahrers, der Beamten des Polizeireviers in der Nacht zum Samstag, gegen 03.15 Uhr, aufgrund seiner unsicheren Fahrweise in der Waldseer Straße aufgefallen war, stellten diese deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest. Nach einem positiven Alkoholtest veranlassten die Polizisten bei dem Pkw-Lenker, der ferner nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist, die Entnahme einer Blutprobe. Da auch Beifahrerin und Halterin des Autos alkoholisiert war, stellten die Beamten den Fahrzeugschlüssel sicher.

Weingarten

Alkoholisierter Fahrgast wird renitent

Beim Polizeirevier endete die Taxifahrt eines alkoholisierten Mannes, der sich in der Nacht zum Sonntag von Baienfurt nach Weingarten fahren ließ und dort die Fahrt nicht bezahlen wollte. Der Taxifahrer fackelte deshalb nicht lange und fuhr zur Polizeidienststelle, wo die Personalien festgestellt und der 21-Jährige auf richterliche Anordnung in Ausnüchterungsgewahrsam genommen wurde.

Weingarten

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Anzeichen einer Drogenbeeinflussung stellten Beamte des Polizeireviers am Samstagabend bei einem 32-jährigen Pkw-Lenker fest, den sie am Samstagabend, gegen 20.35 Uhr, in der Niederbieger Straße kontrollierten. Nach einem positiven Drogentest veranlassten die Polizisten bei dem Autofahrer, dessen Fahrzeug zudem nicht zugelassen ist, die Entnahme einer Blutprobe und untersagten die Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden.

Weingarten

Alkoholisiert gegen Verkehrsteiler gefahren

Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich in der Nacht zum heutigen Montag an der Einmündung Hähnlehof-/Abt-Hyller-Straße ereignet hat und bei dem ein Gesamtsachschaden von rund 4.000 Euro entstanden ist. Ein 40-jähriger Autofahrer war von der Hähnlehofstraße kommend in die Abt-Hyller-Straße abgebogen und hierbei über die Verkehrsinsel gefahren, wo er gegen ein Verkehrszeichen prallte. Da die Polizei bei der Unfallaufnahme deutliche Anzeichen von Alkoholeinwirkung bei dem 40-Jährigen feststellte, veranlasste sie die Entnahme einer Blutprobe, untersagte die Weiterfahrt und beschlagnahmte den Führerschein des Mannes.

Berg

Mobiltelefon entwendet

Während ein Autofahrer vor einem Gebäude in der Straße "Kanzach" Kartons auslud und in das Haus brachte, entwendete ein unbekannter Täter aus dem offen stehenden Auto ein IPhone 6. Personen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Mobiltelefons geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751-803-6666, zu melden.

Baindt

Messer sichergestellt

Wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz haben Beamte des Polizeireviers Weingarten einen 19-jährigen Autofahrer angezeigt, den sie am Samstagabend auf einem Waldparkplatz bei Marsweiler kontrollierten. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges und der beiden Insassen, die einem Passanten aufgefallen waren, stellten die Polizisten in der Seitenablage der Fahrertür ein Einhandmesser fest. Das Messer wurde von der Streifenwagenbesatzung sichergestellt.

Bad Waldsee

Auseinandersetzung provoziert

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei unbekannte junge Männer, die in der Nacht zum Samstag, gegen 03.20 Uhr, Gäste eines Lokals in der Friedhofstraße nach dem Verlassen der Gaststätte auf dem Weg zu ihrem Pkw provoziert und angegriffen haben. Hierbei wurde eine 19-jährige Frau zu Boden gestoßen. Als ihr 21-jähriger Begleiter zu Hilfe kam, erhielt er einen Faustschlag ins Gesicht. Auch ein weiterer Mann wurde geschlagen und auf dem Boden liegend getreten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Bad Waldsee

Nach Unfall geflüchtet

Wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle hat sich ein 22-Jähriger zu verantworten, der am Sonntagmorgen, kurz nach 06.30 Uhr, einen Verkehrsunfall in der Robert-Koch-Straße verursachte. Der junge Mann war auf der Wurzacher Straße aus Richtung Haisterkirch kommend stadteinwärts gefahren und hatte beim Rechtsabbiegen in die Robert-Koch-Straße die dortige Verkehrsinsel überfahren. Hierbei prallte er gegen zwei Verkehrszeichen und fuhr anschließend weiter, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von mehreren hundert Euro zu kümmern. Bei der Fahndung nach dem Verursacherfahrzeug konnte dieses von Beamten des Polizeireviers Weingarten beim Fahrzeughalter mit entsprechenden Beschädigungen aufgefunden werden.

Wolfegg

Vorfahrt missachtet

Sachschaden von rund 12.000 Euro ist bei einem Verkehrsunfall entstanden, der sich am Sonntagabend, gegen 18.15 Uhr, in Wolfegg ereignete. Die 49-jährige Lenkerin eines Audi Q5 war von der Höllsteige kommend nach links in die Waldseer Straße eingebogen und hatte hierbei den Vorrang eines 38-jährigen Autofahrers missachtet, weshalb es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Wangen

Einbruch in Gaststätte

Über ein zuvor aufgehebeltes Fenster ist ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag, zwischen 01.30 und 05.30 Uhr, in eine Gaststätte in der Lindauer Straße eingestiegen. Im Innern des Lokals brach der Unbekannte drei Geldspielautomaten auf und entwendete daraus Bargeld in unbekannter Höhe. Eine der entwendeten und geleerten Geldkassetten konnte in einem angrenzenden Park aufgefunden werden. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Lindauer Straße bzw. in dem Park beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-984-0, in Verbindung zu setzen.

Wangen

Alkoholisierte werden handgreiflich

Mit einer Platzwunde eines 31-Jährigen endete ein Streit am Samstagabend, gegen 18.50 Uhr, in einer Halle in der Kirchstraße. Aus bislang unbekannten Gründen war es zwischen dem Verletzten und seinem 19-jährigen Kontrahenten zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Nachdem die erheblich alkoholisierten Streithähne voneinander getrennt worden waren, versetzte der Jüngere dem 31-Jährigen einen Faustschlag gegen den Kopf, wodurch dieser eine Platzwunde erlitt.

Wangen

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Deutliche Alkoholeinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers in der Nacht zum Sonntag, gegen 01.50 Uhr, bei einem 52-jährigen Autofahrer fest, den sie im Stadtgebiet anhielten und kontrollierten. Nach einem positiven Alkoholtest, der nahezu 1,4 Promille ergab, untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des Mannes, veranlassten die Entnahme einer Blutprobe und behielten den Führerschein ein.

Neuravensburg

Streit gesucht

Als ein 17-Jähriger am Samstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, einen Jugendlichen unbeabsichtigt in der Bodenseestraße anrempelte, schlug ihm dieser sofort mit der flachen Hand ins Gesicht. Beim Versuch, den alkoholisierten 16-Jährigen zur Rede zu stellen, versetzte dieser dem Geschädigten zwei Fausthiebe an den Kopf. Der Tatverdächtige hat sich nun wegen Körperverletzung zu verantworten.

Neuravensburg

Nase gebrochen

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einer Auseinandersetzung am Samstagabend, bei der ein 20-Jähriger einen Nasenbeinbruch erlitt. Nach den Angaben des Geschädigten war dieser gegen 18.20 Uhr in der Bodenseestraße grundlos von einem unbekannten Täter mit der Faust ins Gesicht geschlagen worden. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-984-0, Kontakt aufzunehmen.

Neuravensburg

Verstoß gegen das Waffengesetz

Nach einer Auseinandersetzung in der Bodenseestraße, bei der laut zeugen auch eine Waffe im Spiel gewesen sein soll, konnten Beamte des Polizeireviers gegen 18.00 Uhr einen 20-Jährigen und dessen Begleiter antreffen. Bei der Überprüfung und Durchsuchung des jungen Mannes stellten die Polizisten eine geladene Schreckschusspistole fest. Der 20-Jährige, der sowie sein Begleiter deutlich alkoholisiert war und dessen Waffe die Beamten sicherstellten, hat sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zu verantworten.

Neuravensburg

Polizeibeamte beleidigt

Während eines Fasnet-Umzuges hat ein alkoholisierter 24-Jähriger am Samstagabend, gegen 17.10 Uhr, zwei Polizeibeamte mit dem ausgestreckten Mittelfinger beleidigt. Er wurde deshalb von den Polizisten angezeigt und hat sich nun wegen Beleidigung zu verantworten.

Isny

Vermisstensuche

Nachdem ein 18-Jähriger am späten Sonntagabend aufgrund einer akuten psychischen Erkrankung in eine Fachklinik gebracht werden sollte, sprang dieser aus dem Fenster des elterlichen Wohnhauses und flüchtete zu Fuß. Mit rund 60 Einsatzkräften des Rettungsdienstes samt Spürhunden und Beamten des Polizeireviers Wangen wurde bis gegen 03.30 Uhr nach dem jungen Mann gesucht. Am frühen Morgen konnte der Vermisste von der bayerischen Polizei bei Seltmanns aufgegriffen und in ein Fachkrankenhaus gebracht werden.

Leutkirch

Nach Parkunfall geflüchtet

Vermutlich beim Rangieren ist ein unbekannter Fahrzeuglenker am Sonntag, zwischen 10.45 und 13.00 Uhr, gegen die Stoßstange eines auf dem Parkplatz des "Card Studios" in der Straße "Beim Hammerschmied" abgestellten 3er BMW Touring geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.000 Euro zu kümmern. Sachdienliche Hinweise zum Verursacher nimmt das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561-8488-0, entgegen.

Leutkirch

Heckscheibe beschädigt

Sachschaden von mehreren hundert Euro hat ein unbekannter Täter angerichtet, der in der Zeit von Samstagabend bis Sonntagnachmittag an einem in der Straße "Zur Größermühle" in Diepoldshofen ein Loch in die Heckscheibe eines Audi A4 schlug. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561-8488-0, zu melden.

Aichstetten

Körperverletzung

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 43-Jährigen, der am Sonntagabend trotz eines bestehenden Annäherungsverbots seine getrennt lebende Frau verfolgte und auf dem Parkplatz eines Restaurants zunächst verbal attackierte. Im Verlauf der Auseinandersetzung zog der Tatverdächtige am Auto seiner Ex-Frau den Zündschlüssel ab und versetzte dieser eine Ohrfeige.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: