Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Einbruchsversuche

Durch Aufdrücken hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Donnerstag versucht, eine elektrische Schiebetür zu einem Bekleidungsgeschäft in der Kanzleistraße zu öffnen. Ein Eindringen in das Geschäft gelang ihm jedoch nicht. Der an der Tür verursachte Sachschaden wird auf rund 700 Euro geschätzt. Möglicherweise der gleiche Täter hat in derselben Nacht ebenfalls vergeblich versucht, durch Aufhebeln eines Gitters in ein Schmuckgeschäft in der Hussenstraße einzudringen. Der dabei verursachte Sachschaden beträgt rund 500 Euro. In beiden Fällen werden Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Heckscheibe eingeschlagen

Die Heckscheibe eines in einer Tiefgarage in der Riedstraße abgestellten Renault hat ein unbekannter Täter am Mittwoch, zwischen 17.00 Uhr und 22.30 Uhr, eingeschlagen und dadurch einen Schaden von rund 1000 Euro verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Singen

Fahrzeug beim Abbiegen übersehen

Beim Abbiegen von der Erzbergerstraße nach links in die Alemannenstraße hat am Mittwoch, gegen 19.00 Uhr, ein 28-jähriger Lenker eines Honda einen entgegenkommenden Audi eines 50-Jährigen übersehen. Der Audifahrer konnte durch ein Ausweichmanöver einen Zusammenstoß mit dem Honda zwar verhindern, streifte dabei jedoch eine Ampel und prallte schließlich neben der Fahrbahn gegen einen Zigarettenautomaten und einen Stromverteilerkasten. Der Fahrer blieb unverletzt. An seinem Fahrzeug und an den sonstigen Einrichtungen entstand ein Schaden von zumindest 20.000 Euro.

Singen

Verdächtige Person

Weil er angeblich die Rauchmelder testen müsse, hat am Donnerstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr, ein etwa 30 bis 35 Jahre alter Mann versucht, sich Zutritt zu einem Wohngebäude in der Burgstraße zu verschaffen. Da die Bewohnerin keine Kenntnis über derartige Maßnahmen hatte, verweigerte sie dem Mann, der ein Klemmbrett mitgeführt hat, den Zutritt zum Gebäude, worauf sich der Unbekannte entfernte. Die Polizei rät: - Lassen Sie nie Unbekannte in Ihre Wohnung. - Nutzen Sie einen Türspion und eine Sprechanlage. - Öffnen Sie Ihre Tür nur mit vorgelegter Türsperre (z. B. Kastenschloss mit Sperrbügel). - Lassen Sie sich einen Ausweis zeigen/fragen Sie bei der Hausverwaltung nach - Verständigen Sie im Verdachtsfall unverzüglich die Polizei

Radolfzell

Beleidigung

Wegen Beleidigung ermittelt die Polizei gegen einen Unbekannten, der vor dem Eingang eines Büros und einer Gaststätte am Bahnhofsplatz und an einem Geschäft in der Höllturmpassage handgeschriebene Blätter mit fremdenfeindlichem und beleidigendem Inhalt deponiert hat. Die Schriftstücke wurden am Donnerstagmorgen entdeckt. Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Kinderwagen gestohlen

Einen Kinderwagen, den ein Kunde am Donnerstag, zwischen 14.00 Uhr und 14.20 Uhr, während seines Einkaufs in einem Discounter in der Eisenbahnstraße neben dem Abstellplatz der Einkaufswägen abgestellt hatte, wurde von einem unbekannten Täter entwendet. Der braune Kinderwagen hat einen weißen, mittigen Längsstreifen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf den Verbleib des Kinderwagens geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell zu melden.

Hohenfels-Liggersdorf

Fahrzeuge streifen sich

Ein Klein-LKW und ein entgegenkommender Sattelzug haben sich am Donnerstagmittag, gegen 12.45 Uhr, in der Hauptstraße gestreift. An den beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Gesamtschaden von rund 3500 Euro. Da beide Fahrzeugführer angegeben haben, jeweils ausreichend rechts gefahren zu sein, werden mögliche Zeugen gebeten, sich zur Klärung des Sachverhalts bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Hohenfels

Fahrzeug beschädigt

Vermutlich durch das unachtsame Öffnen einer Fahrzeugtür wurde, wie erst nachträglich bekannt wurde, am Montag, zwischen 07.00 Uhr und 13.00 Uhr, ein auf dem Parkplatz der Korbinian Brodmann Schule geparkter PKW beschädigt. Der unbekannte Verursacher entfernte sich, ohne sich um den Schaden von rund 1200 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, erbeten.

Stockach/A98

Sattelzug flüchtet nach Unfall

Ohne auf den nachfolgenden Verkehr zu achten und ohne zu blinken, ist am Donnerstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, ein unbekannter Lenker eines aus Richtung Überlingen kommenden Sattelzugs auf Höhe des Beschleunigungsstreifens der Anschlussstelle Stockach West, vermutlich um einem dort fahrenden Fahrzeug die Auffahrt auf die Autobahn zu ermöglichen, vom rechten auf die linke Fahrspur gewechselt. Ein dort fahrender 50-jähriger Golffahrer musste deshalb eine Gefahrenbremsung einleiten, versuchte vergeblich nach rechts auszuweichen, prallte gegen den Unterfahrschutz des LKW und kam schließlich an den Mittelschutzplanken zum Stehen. Der Lenker des den Unfall verursachenden Fahrzeugs, bei dem es sich um einen Sattelzug mit einem weißen Auflieger und möglicherweise gelbem Unterfahrschutz handeln dürfte, fuhr, ohne sich um den Sachverhalt zu kümmern, in Richtung Singen davon. Am Golf entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise zu dem möglicherweise am linken Heck des Aufliegers beschädigten Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Stockach

Fahrzeug angefahren

Möglicherweise beim Rangieren hat ein unbekannter Fahrzeugführer im Zeitraum von Mittwochabend bis Donnerstagvormittag einen auf der Verkaufsfläche eines Autozentrums in der Straße Im Eschle abgestellten Mercedes gestreift und dabei einen Schaden von rund 3000 Euro verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach-Zoznegg

Auf Anhänger aufgefahren

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Donnerstagmorgen, gegen 09.15 Uhr, ein 21-jähriger Opelfahrer, auf der K6180, auf Höhe des Parkplatzes Bergholz, in Richtung Stockach fahrend auf den Anhänger eines vorausfahrenden Traktors aufgefahren. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde ein Rad des Anhängers abgerissen, prallte gegen den Kotflügel des Traktors und landete schließlich im seitlichen Gebüsch. Am nicht mehr fahrbereiten Opel dürfte Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro entstanden sein, während der Schaden am landwirtschaftlichen Gespann auf ebenfalls 3000 Euro geschätzt wird. Personen wurden nicht verletzt.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: