Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots) - Friedrichshafen Körperverletzung

Wegen des Verdachts der Körperverletzung ermittelt die Polizei Friedrichshafen gegen zwei Männer im Alter von 34 und 35 Jahren, die Sonntagnacht gegen 03.15 Uhr in einer Privatwohnung in Streit geraten waren. Im Zuge der Auseinandersetzungen, bei denen Alkohol eine nicht unerhebliche Rolle spielte, kam es zu diversen Übergriffen. Der 35-Jährige soll zunächst seine Freundin geschlagen haben, weil diese gegen seinen Willen den Fernseher ausschaltete. Daraufhin versetzte ihm sein 34-jähriger Bekannter mehrere Faustschläge ins Gesicht, so dass der Verletzte mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Friedrichshafen Brand eines Räumfahrzeugs

Der Motor eines Winterdienstfahrzeugs des Flughafens ist am Samstag gegen 07.45 Uhr während der Räumarbeiten ohne äußere Einwirkung in Brand geraten. Der Brand konnte durch die Flughafenfeuerwehr gelöscht werden. Personen kamen nicht zu Schaden.

Friedrichshafen Freundin geschlagen

Vermutlich aus Eifersucht hat ein 45-jähriger Mann in Ailingen am frühen Samstagmorgen gegen 05.40 Uhr seine Freundin angegriffen und anschließend einen Reifen ihres Autos zerstochen. Der Mann hatte die Frau in deren Wohnung zunächst derb beleidigt und dann attackiert, weil diese angeblich fremdgegangen war. Anschließend setzte sich der Streit vor der Haustür fort, dort zerstach der 45-Jährige einen Reifen und schlug seiner Freundin mit der Faust ins Gesicht. Gegen den Beschuldigten wurde ein Rückkehrverbot in die Wohnung ausgesprochen. Er hat sich nun wegen Körperverletzung zu verantworten.

Friedrichshafen Unfall bei Schneeglätte

Unverletzt haben zwei Autofahrer am Samstagmorgen gegen 07.00 Uhr einen Verkehrsunfall in der Jettenhauser Straße überstanden. Ein VW-Lenker war auf der schneeglatten Fahrbahn in einer Kurve ins Rutschen geraten, nach links abgekommen und gegen einen entgegenkommenden Mercedes-Kleintransporter geprallt. An beiden Fahrzeugen entstand dabei ein Sachschaden von rund 7000 Euro.

Immenstaad LKW blockiert B 31 Aufgrund von Eisglätte hat sich am Samstagmorgen gegen 07.30 Uhr auf der B 31 in Immenstaad ein bulgarischer Sattelzug quergestellt und die Bundesstraße in beide Richtungen blockiert. Die aufwändige Bergung gelang erst nach mehreren Versuchen, die B 31 konnte gegen 11.00 Uhr wieder freigegeben werden, nachdem der Winterdienst aufgrund der hohen Unfallgefahr die Fahrbahn erneut gestreut hatte.

Friedrichshafen Auto überschlägt sich

5000 Euro Sachschaden entstand an einem Audi, nachdem der Fahrer wegen Schneeglätte am Samstag gegen 09.00 Uhr nach links von der Klufterner Straße abgekommen war und sich auf einem Acker überschlagen hatte. Der 21-jährige Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Friedrichshafen Straftat vorgetäuscht

Dass man mit Lügen nicht weit kommt, mussten am Samstag gegen 05.45 Uhr eine 29-jährige Frau aus Tettnang und ihr 30-jähriger Bekannter aus Friedrichshafen erfahren. Der 30-Jährige hatte bei der Polizei angerufen und behauptet, ein unbekannter Autolenker habe in der Nähe des Klärwerks in der Anton-Sommer-Straße sein geparktes Auto beschädigt. Vor Ort stellte sich dann jedoch bei Befragungen durch die Polizeibeamten heraus, dass der Anrufer seine Bekannte schützen wollte, die offenbar unter Alkoholeinfluss mit dem Wagen gegen eine Straßenlaterne gefahren war. Die Lenkerin stimmte einer Blutentnahme zu, ihr Probeführerschein wurde sichergestellt. Den Besitzer des Autos erwartet nun eine Anzeige wegen des Vortäuschens einer Straftat.

Friedrichshafen Totalschaden bei Ausweichmanöver

30.000 Euro Sachschaden an einem Ford-Mustang ist das Ergebnis eines Unfalls zwischen Spaltenstein und Schnetzenhausen am Samstag gegen 13.30 Uhr. Eine Toyota-Lenkerin hatte von einem Riedweg kommend bei der Einfahrt auf die L328b die Vorfahrt des Mustang-Lenkers nicht beachtet. Dieser bremste voll ab und lenkte nach rechts. Dadurch konnte er zwar den Zusammenstoß mit dem einbiegenden Toyota vermeiden, kam in der Folge jedoch von der Fahrbahn ab und landete im rechten Straßengraben. Hierbei überfuhr er noch ein Verkehrszeichen.

Friedrichshafen Auffahrunfall auf B 30

Aufgrund von Unachtsamkeit endete das Bremsmanöver eines Jeep-Fahrers am Samstagabend gegen 18.00 Uhr auf der B 30, kurz nach dem Ortsende von Friedrichshafen in Richtung Ravensburg, mit einer verletzten Person und einem Sachschaden von 15.000 Euro. Der Jeep-Fahrer übersah offenbar einen vor ihm abbremsenden Passat, der nach rechts in einen Waldweg abbiegen wollte. Trotz eingeleiteter Bremsung prallte der Jeep frontal in das Heck des Passats. Dieser wurde durch die Wucht des Aufpralls an einen Baum geschleudert. Der Passat-Lenker verletzte sich hierbei leicht am Rücken.

Friedrichshafen Unfallflucht

Gleich drei geparkte Autos hat ein PKW-Lenker am Samstag gegen 22.45 Uhr im Kirchweg beim Ausparken beschädigt und ist danach geflüchtet. Ein Zeuge, der den Vorfall auf dem Parkplatz beobachtet hatte, sprach den Fahrer an, dieser suchte jedoch das Weite. Von einer Polizeistreife konnte kurze Zeit später das Fahrzeug in der Nähe aufgefunden werden, vom Fahrer fehlte jede Spur. Dieser kam einige Zeit später auf das Revier und gab an, nichts von dem Vorfall auf dem Parkplatz mitbekommen zu haben. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der Unfallflucht ermittelt.

Friedrichshafen Rangelei an Clubtür

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es in der Nacht zum Sonntag gegen 00.15 Uhr, als ein 23-Jähriger in einen Club eingelassen werden wollte und sich mit dem Türsteher anlegte. Weil der junge Mann eine Getränkedose mit ins Lokal nehmen wollte, verweigerte ihm der Türsteher den Zutritt und verwies den 23-Jährigen wegen anschließender massiver Beleidigungen vom Gelände. Anschließend habe der Mann laut Zeugenaussagen den Türsteher mit seinem Gürtel schlagen wollen, konnte jedoch von seiner Freundin davon abgebracht werden. Als der 23-Jährige den Türsteher erneut attackierte und ihn am Kragen packen wollte, stieß dieser ihn weg, woraufhin der Angreifer zu Boden fiel und sich eine Schürfwunde zuzog.

Friedrichshafen Streit vor Bar

Wegen Körperverletzung wurde am Sonntag gegen 03.00 Uhr Anzeige gegen einen 24-jährigen Mann aus Friedrichshafen erstattet. Der 24-Jährige war mit einem Gast vor einer Bar in Streit geraten und soll daraufhin seinen Kontrahenten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben und dann geflüchtet sein. Von einer Polizeistreife wurde der Angreifer schließlich aufgegriffen und vorläufig festgenommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,8 Promille.

Friedrichshafen Exhibitionist

Von einem Exhibitionisten belästigt wurde am Montagmorgen gegen 06.00 Uhr in der Margaretenstraße eine Frau, die dort gerade mit ihren Hunden Gassi ging. Der Mann hatte sich der Frau entblößt gezeigt und war anschließend in Richtung Riedlewald geflüchtet, nachdem ihm die Frau mit der Polizei gedroht hatte. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den Verdächtigen schließlich ausfindig machen, er wird nun wegen exhibitionistischer Handlungen angezeigt.

Urbat

Tel. 07531-995-1017

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: