Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Gewitterfront trifft Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Gewitterfront zog am heutigen Mittwochabend gegen 19.40 Uhr über Mülheim. ...

FW-PI: Quickborn: Schwerer Verkehrsunfall auf der BAB 7 fordert vier Verletzte

Pinneberg (ots) - Datum: Mittwoch, 24. April 2019, 12:29 Uhr +++ Einsatzort: Quickborn, BAB 7 Rtg. Süden +++ ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

17.11.2017 – 15:02

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Phantombildfahndung nach räuberischer Erpressung

POL-KN: Phantombildfahndung nach räuberischer Erpressung
  • Bild-Infos
  • Download

Radolfzell (ots)

   -- 

Wer kennt diesen Mann?

https://fahndung.polizei-bw.de/fahndung/pp-konstanz-radolfzell-raeuberische-erpressung/

Unsere Meldung vom 25.10.2017

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Konstanz und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 25.10.2017

Radolfzell am Bodensee

Frau in Cafeteria überfallen

Wegen räuberischer Erpressung hat die Polizei Ermittlungen gegen einen unbekannten Täter aufgenommen, der am Dienstagabend, gegen 19.10 Uhr, die Cafeteria des Klinikums Radolfzell in der Hausherrenstraße betreten hat und von einer Mitarbeiterin unter Androhung von Gewalt die Herausgabe von Bargeld forderte. Nachdem die Frau das Geld dem Unbekannten übergeben hatte war dieser aus dem Gebäude geflüchtet. Trotz sofort eingeleiteter, umfangreicher Fahndungsmaßnahmen der Polizei, konnte er jedoch unerkannt entkommen.

Zu dem Flüchtigen liegt folgende Beschreibung vor: höchstens 20 Jahre alt, 170 bis 180 Zentimeter groß, schlank, blondes an den Seiten kurz rasiertes Haar, sprach hochdeutsch, trug eine schwarze Lederjacke und eine helle Jeans.

Personen, die Angaben zu dem Täter machen oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Konstanz, Tel. 07531 995 - 0, zu melden.

Erster Staatsanwalt Andreas Mathy, Tel. 07531 280 - 2063

Polizeihauptkommissar Jens Purath, Tel. 07531 995 - 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung