Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots) -

   -- 

Ravensburg

Autofahrerin gegen Lichtzeichenanlage geprallt

Ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, an der Einmündung Jahnstraße (B 30) / B 33. Aus Richtung Friedrichshafen kommend war eine 30-jährige Fahrerin eines Daimler-Benz vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Straße beim Linksabbiegen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Ampelmast geprallt. Verletzt wurde niemand.

Bad Waldsee

Autofahrer kommt von der Fahrbahn ab

Glücklicherweise unverletzt hat ein 52-jähriger Mazda-Fahrer einen Verkehrsunfall in der Nacht zum heutigen Montagmorgen, gegen 03.00 Uhr, auf der Bundesstraße 30 an der Ausfahrt Bad Waldsee - Süd überstanden. Aus Richtung Biberach kommend hatte der Mann in der Rechtskurve der Ausfahrt in Richtung Stadtmitte auf schneeglatter Fahrbahn vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war nach links von der Fahrbahn abgekommen und in einem Straßengraben stehen geblieben. An dem Pkw, der von der Unfallstelle abtransportiert werden musste, entstand ein Sachschaden von etwa 9.000 Euro.

Die Polizei rät an dieser Stelle rechtzeitig Winterreifen mit ausreichendem Profil aufzuziehen. Warten Sie nicht bis zum ersten Schneefall, damit Sie für Straßenverhältnisse (Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte / s. § 2 Abs. 3a StVO; seit 01.06.2017 in Kraft), bei denen Winterreifenpflicht gilt, gewappnet sind.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.gib-acht-im-verkehr.de/ .

Weingarten

Diebstahl aus Pkw

Ein unbekannter Täter hat in der Nacht auf Sonntag, zwischen 01.00 Uhr und 02.30 Uhr, in der Burachstraße eine Seitenscheibe eines geparkten Skoda eingeschlagen und eine Handtasche der Marke" Michael Kors" mit persönlichen Gegenständen gestohlen. Zudem wurde aus dem Fahrzeug ein Bose-Soundlink entwendet. Der Diebstahlsschaden dürfte bei zirka 500 Euro liegen. Zeugen, denen zur fraglichen Zeit in Tatortnähe verdächtige Personen aufgefallen sind oder die die Hinweise zum Verbleib der Gegenstände geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden.

Die Polizei rät: Lassen Sie keine Wertsachen - insbesondere nicht sichtbar - im Fahrzeug liegen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.polizei-beratung.de .

Weingarten

Unfallflucht

Ein unbekannter Fahrer vermutlich eines dunklen Nissan Qashqai mit RV-Zulassung hat am Samstag, gegen 13.30 Uhr, auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Franz-Beer-Straße beim rückwärts Ausparken einen geparkten Ford angefahren und einen Sachschaden von zirka 1.000 Euro verursacht. Laut Zeugenangaben hatte sich der Mann, dessen Alter auf zirka 60 Jahre geschätzt wird, daraufhin die Schäden an den Fahrzeugen angesehen, war dann jedoch unerlaubt weitergefahren. Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Unfallverursacher oder zu dessen Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden.

Wangen im Allgäu

Schneeglatte Fahrbahn - Unfallverursacher mit Sommerreifen unterwegs

Sachschaden von rund 15.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend, gegen 19.20 Uhr, auf der Autobahn 96 zwischen den Behelfsausfahrten Neuravensburg und der Anschlussstelle Wangen-West. Auf dem Streckenabschnitt in Fahrtrichtung Memmingen hatte ein 50-jähriger BMW-Fahrer während eines Graupelschauers vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und montierten Sommerreifen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war ins Schleudern geraten und gegen einen Audi eines vorausfahrenden 44-Jährigen sowie gegen die Mittelleitplanke geprallt. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit ereigneten sich während des genannten Graupelschauers in beiden Fahrtrichtungen auf der Autobahn 96, insbesondere auf Höhe der Parkplätze "Humbrechts / Ettensweiler", insgesamt fünf Verkehrsunfälle mit einem Gesamtsachschaden von rund 60.000 Euro. In drei Fällen hatten Unfallbeteiligte Sommerreifen montiert. Jedoch blieben glücklicherweise alle Fahrzeuginsassen, der insgesamt sieben beteiligten Fahrzeuge, unverletzt.

Die Polizei rät an dieser Stelle rechtzeitig Winterreifen mit ausreichendem Profil aufzuziehen. Warten Sie nicht bis zum ersten Schneefall, damit Sie für Straßenverhältnisse (Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte / s. § 2 Abs. 3a StVO; seit 01.06.2017 in Kraft), bei denen Winterreifenpflicht gilt, gewappnet sind.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.gib-acht-im-verkehr.de/ .

Purath

Tel. 07531 995 - 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: