PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

10.11.2017 – 16:48

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Unfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeuglenker am Mittwoch, zwischen 07.45 Uhr und 17.00 Uhr, auf dem Parkplatz des Möbelhauses im Kelterweg einen geparkten roten Citroën C1 angefahren und einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro verursacht. Zeugenhinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Mountainbike entwendet

Ein Mountainbike hat ein unbekannter Täter am Donnerstag, zwischen 07.30 Uhr und 16.30 Uhr, am Fahrradstellplatz an der Kuppelnauschule entwendet. Das mit einem Fahrradschloss gesicherte schwarze Rad der Marke KS Cycling, Fatbike, hat einen Wert von etwa 600 Euro. Zeugenhinweise zu dem Täter oder zum Verbleib des Zweirades werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Aitrach

Körperliche Auseinandersetzung

Vermutlich weil ein 36-jähriger Bewohner am Donnerstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr in einer Gemeinschaftsunterkunft in der Neue-Welt-Straße ein WLAN-Kabel aus noch unklarer Ursache zerschneiden wollte, kam es zwischen ihm und einem weiteren Bewohner im Alter von 22-Jahren zu einer körperlichen Auseinandersetzung. In deren Verlauf warf der 36-Jährige eine Glasflasche nach seinem Kontrahenten, die diesen jedoch verfehlte. Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt der 36-Jährige bei dem Vorfall leichte Verletzungen. Er wurde zur weiteren Untersuchung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei hat strafrechtliche Ermittlungen aufgenommen.

Königseggwald

Gefährliches Überholmanöver

Wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung hat die Polizei Ermittlungen gegen einen 29-jährigen Autofahrer eingeleitet, der am Montagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, auf der Landesstraße 288 trotz Gegenverkehrs mehrere vorausfahrende Verkehrsteilnehmer überholt haben soll. Nach Zeugenangaben war der Mann auf der Strecke von Königseggwald in Richtung Riedhausen auf einem unübersichtlichen Abschnitt zum Überholen einer Kolonne, bestehend aus einem Lenker eines Mähdreschers und drei Pkw-Fahrern, ausgeschert. Aufgrund eines entgegenkommenden, unbekannten Verkehrsteilnehmers musste in der Folge ein ebenfalls unbekannter Pkw-Fahrer in der Kolonne nach rechts auf das Bankett ausweichen, wodurch der Überholende in der Fahrbahnmitte fahren und eine Kollision verhindert werden konnte. In diesem Zusammenhang bittet die Polizei die beiden unbekannten Verkehrsteilnehmer und weitere Zeugen, die sachdienliche Angaben zu der Verkehrssituation machen können, sich beim Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584 9217 - 14, zu melden.

Baindt

Einbruch in Arztpraxis

Die Eingangstür einer Arztpraxis haben unbekannte Täter zwischen Mittwochabend, 20.00 Uhr und Donnerstagmorgen, 06.45 Uhr, in der Marsweilerstraße aufgebrochen und anschließend aus den Räumlichkeiten einen Möbeltresor mit Bargeld und Briefmarken entwendet. Der verursachte Sachschaden dürfte bei rund 500 Euro liegen. Zwischenzeitlich wurde der aufgebrochene Tresor im Baindter Wald nahe der B 30 auf Höhe Egelsee aufgefunden. Zeugen, die zur fraglichen Zeit in Tatortnähe oder in der Nähe der Fundstelle des Tresors verdächtige Personen oder ein verdächtiges Fahrzeug beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden.

Kißlegg

Autofahrer von Fahrbahn abgekommen

Vier leicht verletzte Personen und ein Sachschaden von rund 5.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls der sich am Donnerstagmorgen, gegen 09.30 Uhr, auf der Immenrieder Straße ereignete. Von Immenried in Richtung Kißlegg fahrend war ein 32-jähriger Skoda-Fahrer in einer Linkskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach rechts auf das Bankett geraten, hatte übersteuert und war in der Folge nach links von der Fahrbahn abgekommen. Dort war der Pkw gegen einen Baumstumpf geprallt und stehen geblieben. Der Fahrer sowie drei weitere Fahrzeuginsassen wurden anschließend mit Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Purath

Tel. 07531 995 - 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz