Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Immenstaad

Fahrzeug angefahren

Schaden von rund 2500 Euro hat ein unbekannter Fahrzeugführer hinterlassen, nachdem er am Mittwochnachmittag im Normannenweg gegen einen geparkten Toyota gestoßen war und sich anschließend ohne weitere Maßnahmen entfernt hat. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Immenstaad, Tel. 07545/1700, zu melden.

Friedrichshafen

Radfahrer stößt gegen PKW

Zum Glück nur leichte Verletzungen hat am Donnerstag, gegen 16.15 Uhr, ein Radfahrer erlitten, der die Hofener Straße in Richtung Riedleparkstraße befahren hat und am Fridolin-Endraß-Platz einen von rechts kommenden VW übersehen haben dürfte. Durch den Sturz zog sich der Radler eine Prellung zu. Am PKW entstand ein Schaden von rund 300 Euro.

Friedrichshafen

Fahrzeug angefahren

Weil sie nach ihren Angaben keinen Schaden festgestellt hat, ist am Donnerstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, eine BMW-Fahrerin von einer Unfallstelle in der Riedleparkstraße weggefahren, nachdem sie mit ihrem Fahrzeug beim Rangieren die linke Fahrzeugfront eines geparkten Smart berührt hatte. Tatsächlich wurde an dem PKW ein Schaden von rund 500 Euro verursacht. Da sich Zeugen des Vorfalls das Kennzeichen des BMW notiert hatten, konnte die Unfallverursacherin ermittelt werden. An ihrem Fahrzeug wird der Schaden auf rund 3500 Euro geschätzt.

Friedrichshafen

Jugendlicher angegriffen

Von fünf unbekannten jungen Männern wurde nach seinen Schilderungen am Donnerstagabend, gegen 20.00 Uhr, ein 17-Jähriger in der Neulandstraße ohne ersichtlichen Grund umringt. Ein etwa 17 bis 20-Jähriger aus dieser Gruppe schlug dem 17-Jährigen schließlich mit der Faust ins Gesicht und streckte ihn dabei zu Boden. Anschließend flüchtete die Personengruppe in östliche Richtung. Der 17-Jährige musste mit einer Platzwunde in einem Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Der Schläger war mit einer Camouflage-Jogginghose und einer dunklen Jacke bekleidet und hat kurze, dunkelbraune, gelockte Haare und wird mit "südländischem Aussehen" beschrieben. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf die Personengruppe geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Friedrichshafen, Tel. 07541/701-0, zu melden.

Langenargen

Schlägerei

Wegen des Verhaltens in der Gemeinschaftsküche sind am Donnerstagabend ein 20-Jähriger und ein 27-Jähriger in einer Unterkunft für Flüchtlinge in der Untere Seestraße zunächst verbal in Streit geraten. Im weiteren Verlauf schlugen die beiden Kontrahenten mit Fäusten auf sich ein, wodurch der 27-Jährige mehrere Platzwunden am Auge erlitten hat. Nachdem sich ein 19-Jähriger und ein weiterer 27-Jähriger eingemischt hatten und der 19-Jährige ebenfalls leicht verletzt wurde, zogen sich die Streitenden in ihre Zimmer zurück. Der 20-Jährige musste anschließend in einem Krankenhaus genäht werden. Gegen die Beteiligten wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Überlingen-Bonndorf

Durch Überholvorgang Unfall verursacht - Zeugen gesucht

In einer Linkskurve hat am Donnerstagabend, gegen 19.30 Uhr, ein unbekannter Audifahrer einen auf der K7786 von Bonndorf in Richtung Nesselwangen fahrenden Peugeot überholt und ihn beim Wiedereinscheren geschnitten. Der 62-jährige Peugeotfahrer musste deshalb nach rechts ausweichen und geriet dabei mit dem Fahrzeug ins seitliche Bankett. Anschließend kam der PKW ins Schleudern, geriet in einen neben der Fahrbahn verlaufenden Graben und wurde von dort wieder auf die Fahrbahn geschleudert, wo der PKW zum Liegen kam. Die beiden Insassen des PKW wurden dabei leicht verletzt und mussten ärztlich versorgt werden. Am nicht mehr fahrbereiten PKW entstand ein Schaden von rund 5000 Euro. Der überholende Audi flüchtete ohne weitere Maßnahmen in Richtung Nesselwangen. Es dürfte sich um ein neueres Fahrzeugmodell handeln, an dem ein Kennzeichen mit HM-Zulassung (Hamm-Pyrmont) angebracht gewesen sein dürfte. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder denen der gesuchte Audi mit dem genannten Teilkennzeichen möglicherweise in rasanter Fahrweise aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Überlingen

Exhibitionist

Ein etwa 20 bis 30 Jahre alter Mann hat sich am Donnerstagabend, gegen 21.15 Uhr, mit heruntergelassener Hose und an seinem Geschlechtsteil manipulierend in der Obertorstraße bei der Kreissporthalle einer Autofahrerin und wenig später zwei vorbeikommenden Fußgängerinnen gezeigt. Der schlanke, etwa 175 cm große Mann trug ein graues Kapuzenshirt und vermutlich eine Jogginghose. Zeugen, die Hinweise auf die gesuchte Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Überlingen

Fahrzeug angefahren

Während sich der Besitzer eines Audis für einen Einkauf nur wenige Minuten von seinem Fahrzeug entfernt hat, ist am Donnerstag, gegen 10.15 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer auf einem Geschäftsparkplatz in der Rengoldshauser Straße 21 vermutlich beim Rangieren gegen den PKW gestoßen und hat sich anschließend entfernt, ohne sich um den an der rechten Fahrzeugfront beschädigten Audi zu kümmern. Der Schaden des vom vermutlich weißen Verursacherfahrzeug, bei dem es sich um einen Transporter handeln könnte, verursacht wurde, wird auf rund 2000 Euro geschätzt. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Bermatingen

Mann niedergeschlagen

Durch einen Schlag ins Genick ist am Donnerstagnachmittag, gegen 18.45 Uhr, ein 23-jähriger Mann in der Schulstraße, im Bereich der Grundschule, nach seinen Schilderungen von einem Unbekannten unvermittelt angegriffen worden. Der Geschädigte stürzte dabei bewusstlos zu Boden und hatte, nachdem er wieder zu sich gekommen war, oberflächliche Schnittverletzungen am Arm und musste anschließend in einem Krankenhaus behandelt werden. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Überlingen, Tel. 07551/804-0, zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: