Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Verdacht auf vergiftetes Tierfutter

Unterzeil / Attenhof (ots) - Vermutlich vergiftetes Hunde- oder Katzenfutter haben Unbekannte wohl in den vergangenen Tagen vor einem Wohnhaus im Bereich der Einmündung Herbrazhofer Straße / Schloßbergweg sowie möglicherweise im Gebiet von Attenhof ausgebracht. Eine Hundehalterin teilte am Montag der Polizei mit, dass ihr Vierbeiner unbekanntes Futter vor dem Wohnhaus gefressen hatte. Daraufhin war die Frau mit ihrem Hund zu einem Tierarzt gefahren, wo sich das Tier erbrach und zwischenzeitlich wieder wohl auf ist.

In einem weiteren Fall hatte ein Mann am Dienstag Vergiftungssymptome bei seiner Katze festgestellt und ebenfalls einen Tierarzt aufgesucht, der jedoch den Tod des Tieres nicht mehr abwenden konnte. Nach bisherigen Erkenntnissen ist die Katze an Gift verstorben.

Ob das aufgefundene Futter in der Herbrazhofer Straße tatsächlich vergiftet wurde, ist noch nicht bekannt.

Personen, die sachdienliche Hinweise geben oder Angaben zu dem Futterausbringer machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, zu melden.

Purath

Tel. 07531 995 - 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: