Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Friedrichshafen

Einbrecher gibt auf

Bei einem Einbruchsversuch in einer Metzgerei in der Paulinenstraße in Friedrichshafen ist am Wochenende ein Sachschaden von 1000 Euro entstanden. Ein unbekannter Täter war über ein Fenster eingestiegen und hatte versucht, eine Innentür aufzuhebeln, um sich Zugang in die weiteren Räume der Metzgerei zu verschaffen. Nach vier Versuchen brach der Täter sein Vorhaben erfolglos ab und flüchtete durch das aufgehebelte Fenster.

Tettnang

Mofa aus Tiefgarage gestohlen

Ein unbekannter Täter hat aus einer unverschlossenen Tiefgarage in der Domänenstraße in Tettnang ein Mofa gestohlen. Der Tatzeitraum liegt zwischen Freitagmittag und Sonntagnachmittag. Es handelt sich um ein grünes Hercules-Mofa, Modell Prima 5, 2-Gang. Hinweise an den Polizeiposten Tettnang, Tel. 07542-93710.

Friedrichshafen

Jeans gestohlen

Hausverbot und eine Anzeige bekam am Montagnachmittag ein 19-Jähriger wegen des Verdachts des Ladendiebstahls. Der Mann war in einem Bekleidungsgeschäft in der Häfler Innenstadt einem Ladendetektiv aufgefallen, weil er zwei Jeanshosen mit in die Umkleidekabine genommen hatte, aber nur mit einer Hose wieder herauskam. Anschließend stellte sich heraus, dass der Mann die Jeans unter seine eigene Hose angezogen hatte. Der 19-Jährige flüchtete aus dem Geschäft und wurde schließlich von Polizeibeamten an den Uferanlagen vorläufig festgenommen.

Friedrichshafen

Reifen zerstochen

Vier Reifen eines Renault Twingo hat ein unbekannter Täter in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Gaggstraße in Friedrichshafen zerstochen. Nachdem die Besitzerin des Autos gegen ein Uhr nachts einen kaputten Reifen bemerkt und gewechselt hatte, stellte sie am nächsten Morgen fest, dass sowohl der neu gewechselte Reifen wie auch zwei weitere zerstochen waren. Ein persönliches Motiv kann nicht ausgeschlossen werden. Hinweise an die Polizei Friedrichshafen unter Tel. 07541-7010.

Salem

Motorrad schleudert aus Kurve

Bei einem Sturz nach einem Überholvorgang ist am Sonntagabend ein 46-jähriger Motorradfahrer verletzt worden. Der Mann fuhr gegen 17 Uhr mit seinem Motorrad auf der L 204 von Untersiggingen kommend in Richtung Mennwangen. Auf einer längeren Geraden überholte er zwei Autos. Nach der Beendigung des Überholvorgangs schätzte er den weiteren Verlauf der Fahrbahn falsch ein und kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Grünstreifen stürzte er, schleuderte mit seinem Motorrad über einen Radweg und kam in einem ausgetrockneten Bach zum Liegen. Am Motorrad wurde die komplette linke Seite beschädigt. Der Motorradfahrer wurde zum Glück nur leicht verletzt.

Überlingen

Gegenstände aus Auto entwendet

Aus der Garage eines Hauses in Überlingen hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Montag mehrere Wertgegenstände entwendet. Der 55-jährige Besitzer hatte seinen Wagen abends in die Garage gestellt, jedoch das Garagentor nicht verschlossen. Am nächsten Morgen stellte er fest, dass das Fahrzeug durchwühlt worden war. Es fehlten ein Fernglas im Wert von etwa 300 Euro und ein Schweizer Taschenmesser im Wert von 180 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: