Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

04.10.2017 – 15:29

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

   -- 

Sigmaringen

Schwerer Verkehrsunfall

Eine lebensgefährlich verletzte Person forderte ein Verkehrsunfall am heutigen Mittwoch gegen 09.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Friedrich-List-Straße. Nach ersten Ermittlungen erfasste ein 22-Jähriger mit seinem Audi eine 26-jährige Fußgängerin, die hierdurch stürzte und unter dem Pkw eingeklemmt wurde. Die Frau, die durch Ersthelfer unter Verwendung von Wagenhebern sowie der hinzugerufenen Freiwilligen Feuerwehr unter dem Fahrzeug befreit werden konnte, musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde durch die zuständige Staatsanwaltschaft ein Gutachter beauftragt.

Schwenningen

Brand

Sachschaden von rund 30.000 Euro entstand bei einem Brand eines Radladers am Dienstag gegen 16.15 Uhr im Feilgartenweg. Der Brand wurde durch die Rettungsleitstelle Oberschwaben mitgeteilt und konnte durch die Freiwilligen Feuerwehren Stetten am kalten Markt, Schwenningen sowie der Bundeswehrfeuerwehr vom Standort Stetten am kalten Markt gelöscht werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Herbertingen

Auffahrunfall

Fünf leicht verletzte Personen sowie rund 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag gegen 18.00 Uhr auf der B 32. Ein 21-Jähriger fuhr mit seinem Pkw von Scheer nach Herbertingen und verringerte auf Höhe der "Ostrachmühle" seine Geschwindigkeit aufgrund der Sonneneinwirkung. Ein nachfolgender gleichaltriger Autofahrer konnte zwar noch bremsen, touchierte jedoch den Pkw des Vorrausfahrenden. Ein dritter Autofahrer, der die Situation zu spät erkannte, prallte auf den hinteren Pkw und schob diesen auf das davor stehende Auto. Durch den Aufprall verletzten sich die vier Insassen im mittleren Fahrzeug sowie der Fahrer des letzten Autos derart, dass sie durch hinzugerufene Rettungskräfte zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten. Die nicht mehr fahrbereiten Pkw wurden von der Unfallstelle durch Abschleppunternehmen abtransportiert.

Bad Saulgau

Unfallflucht

Etwa 2.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall zwischen Montag, 20.00 Uhr und Dienstag, 10.00 Uhr im Wuhrweg. Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen geparkten Opel und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu melden.

Bad Saulgau

Zeugenaufruf - Unfallflucht

Etwa 300 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag zwischen 06.15 Uhr und 14.30 Uhr in der Max-Eyth-Straße. Ein unbekannter Fahrzeuglenker touchierte vermutlich beim Ein- oder Ausparken den Kotflügel eines geparkten Opel und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten, das Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581/482-0, zu verständigen.

Mengen

Sachbeschädigung

Die Heckscheibe eines Pkw Citroen schlug ein unbekannter Täter in der Nacht auf Dienstag in der Pfarrstraße ein, wo der Vorfall gegen 05.30 Uhr bemerkt wurde. Zeugen, die verdächtige Personen festgestellt haben oder sonst Hinweise auf den Unbekannten geben können, wenden sich bitte an den Polizeiposten Mengen, Tel. 07572/5071.

Pfullendorf

Einbruch

Eine Kernbohrmaschine sowie weiteres Arbeitsgerät im Gesamtwert von rund 5.000 Euro entwendete zwischen Samstag, 12.00 Uhr und Montag, 07.00 Uhr ein unbekannter Täter aus dem Baustellenbereich des ehemaligen Bahnhofsgebäudes. Der Unbekannte verschaffte sich über ein Fenster gewaltsam Zugang. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen festgestellt haben oder Hinweise zum Verbleib der Kernbohrmaschine geben können, werden gebeten, den Polizeiposten Pfullendorf, Tel. 07552/2016-0, anzurufen.

Straub

Tel. 07531/995-1015

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell