Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) -

   -- 

Konstanz

Sachbeschädigung

Mit einem Stein hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Dienstag bis Mittwoch eine Scheibe einer Autowaschanlage in der Max-Stromeyer-Straße eingeworfen und dabei einen Schaden von mindestens 2000 Euro verursacht. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Versuchter Handtaschendiebstahl

Aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein 25-jähriger Mann am Dienstagnachmittag, gegen 18.45 Uhr, noch rechtzeitig am Diebstahl von mehreren Handtaschen in einem Festzelt auf dem Oktoberfestgelände Klein Venedig gehindert werden konnte. Mit seiner Jacke deckte der Tatverdächtige die zwei auf einem Biertisch abgelegten Handtaschen ab, nahm sie damit auf und versuchte das Festzelt zu verlassen. Zeugen beobachteten den Vorgang, verfolgten den 25-Jährigen, nahmen ihm die Handtaschen ab und übergaben den Mann dem Sicherheitspersonal und der hinzugerufenen Polizei. Es wird wegen Diebstahls und des Verdachts der illegalen Einreise des aus Marokko stammenden und in der Schweiz wohnhaften Mannes ermittelt.

Konstanz

Mann angegriffen

Von einer aus sechs bis sieben Personen bestehenden Gruppe ist am Dienstag, gegen 05.00 Uhr, ein 27-jähriger, aus Richtung Elberfeldbrücke kommender Radfahrer vor einer Gaststätte in der Oberlohnstraße nach seinen Schilderungen unvermittelt angegriffen worden. Dabei wurde der Mann vom Fahrrad getreten und anschließend auf dem Boden liegend mit Schlägen und Tritten traktiert. Nachdem zeugen auf den Vorfall aufmerksam wurden, flüchteten die Unbekannten in Richtung Cherisy-Areal. Die als "südländisch aussehend" beschriebenen Täter konnten bei einer sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Der 27-Jährige musste mit Verletzungen im Gesicht und am Ohr in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Polizei Konstanz ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, sich unter 07531/995-0, zu melden.

Radolfzell

Zusammenstoß nach Vorfahrtsverletzung

Die Vorfahrt eines von rechts kommenden VW Caddy hat am Dienstagabend, gegen 22.00 Uhr, ein 32-jähriger Lenker eines Renault an der Kreuzung Reutesteig/Sonnenrain nicht beachtet. Durch den Zusammenstoß verlor der Renaultfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte zusätzlich gegen eine Straßenlaterne, die dabei stark beschädigt wurde. Am Renault dürfte Totalschaden von rund 3000 Euro entstanden sein, während der Schaden am VW auf rund 1500 Euro geschätzt wird. Die Schadenshöhe an der Laterne ist noch nicht bekannt. Personen wurden nicht verletzt.

Radolfzell

Alkoholisierter Autofahrer

Mit rund 2,4 Promille war ein Autofahrer alkoholisiert, der am Dienstagnachmittag, gegen 18.15 Uhr, von einer Streife in der Strandbadstraße kontrolliert wurde. Außerdem stellten die Beamten fest, dass ihm die Fahrerlaubnis bereits entzogen worden war. Zuvor war er bereits in einer Gaststätte unangenehm aufgefallen, weshalb die Polizei hinzugerufen wurde. Dabei versicherte er, zu Fuß nach Hause zu gehen. Gegen den Autofahrer wird wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Hilzingen

Fahrzeug aufgebrochen

Auf Bargeld und Dokumente hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der am Dienstag, zwischen 04.00 Uhr und 15.30 Uhr, die Seitenscheibe eines in einer Hofeinfahrt in der Zwinghofstraße abgestellten Audi eingeschlagen und anschließend das Fahrzeug nach Diebesgut durchsucht hat. Aus einer Geldbörse wurden mehrere hundert Euro Bargeld, 100 Schweizer Franken und der Ausweis des Geschädigten entwendet. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Hilzingen

Einbruch in Firmengebäude

Nachdem ein unbekannter Täter im Zeitraum von Montagabend bis Dienstagmittag zunächst vergeblich versucht hat, die Eingangstür zu einer Werkhalle eines Betriebs in der Straße Breiter Wasmen aufzuhebeln, war er an einem Fenster an der Gebäuderückseite erfolgreicher. Von dort stieg der Einbrecher in das Gebäude ein und entwendete nach den bisherigen Feststellungen einen Werkzeugkoffer der Marke HUSKY mit schwarz eloxiertem Werkzeug im Wert von mehreren hundert Euro. Anschließend dürfte der Unbekannte die Werkstatthalle wieder verlassen haben und an einer abgetrennten Gebäudehälfte ebenfalls durch Aufhebeln eines Fensters in einen weiteren Betrieb eigedrungen sein. In der Werkstatthalle wurden sämtliche Behältnisse geöffnet und nach Diebesgut durchsucht und mehrere hundert Euro Bargeld erbeutet. Der angerichtete Sachschaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Tengen-Weil

Aggressiver Jogger - Zeugen gesucht

Einen aggressiven Jogger sucht die Polizei nach einem Vorfall, der sich am Dienstagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, auf der Lindenstraße zwischen Weil und Welschingen ereignet hat. Ein 72-jähriger Autofahrer befuhr die Straße aus Richtung Weil kommend und erkannte nach der Abzweigung in Richtung Watterdingen im Kurvenbereich einen entgegenkommenden PKW und einen davor laufenden Jogger. Um auf der engen Straße dem entgegenkommenden PKW die Durchfahrt zu ermöglich, fuhr der Autofahrer an den rechten Fahrbahnrand und hielt dort an. Dies dürfte der entgegenkommende Jogger, der seinen Kopf nach unten gesenkt hatte und Ohrhörer trug, nicht bemerkt haben und lief auf den wartenden PKW auf. Nach den Schilderungen des Autofahrers schlug der unbekannte Jogger aus Verärgerung darüber mit der Faust mehrfach auf die Motorhaube und das Dach des PKW und rannte anschließend schimpfend in Richtung Weil davon. Nachdem ihn der Autofahrer zur Rede stellen und seine Personalien erheben wollte, soll der Jogger dem 72-Jährigen einen Stoß versetzt haben, wodurch der Mann in eine angrenzende Wiese stürzte und sich Verletzungen im Hüftbereich zugezogen hat. Auch ein erneuter Versuch der Personalienfeststellung scheiterte am aggressiven Verhalten des Joggers, der dem Autofahrer schließlich Wasser aus seiner mitgeführten Trinkflasche ins Gesicht spritzte und sich danach entfernte. Personenbeschreibung: 40 bis 50 Jahre alt; örtlicher Dialekt; sehr kurze, schwarze Haare; etwa 175 cm groß; sportlich, schlanke Statur; trug ein weißes T-Shirt mit Aufschrift und eine kurze, dunkle Sporthose; Die Polizei ermittelt wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf den gesuchten Jogger geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Versuchter Einbruch

Vergeblich hat ein unbekannter Täter versucht, in der Nacht zum Montag die rückwärtige Eingangstür des Pfarrhauses Peter und Paul in der Hauptstraße aufzuhebeln. Aufgrund von Zeugenbeobachtungen dürfte die Tat gegen 02.00 Uhr begangen worden sein. Die robuste Metalltür konnte jedoch nicht geöffnet werden. Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde ebenfalls vergeblich versucht, auf die gleiche Art in das Gebäude einzudringen. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

PKW prallt gegen Anhänger

Nach einer Rechtskurve ist am Dienstag, gegen 23.00 Uhr, ein 24-jähriger, in Richtung Güterstraße fahrender Fiatfahrer in der Straße Pfaffenhäule auf die Gegenfahrspur geraten und dort gegen einen geparkten LKW-Anhänger geprallt. Dabei wurde der PKW seitlich aufgeschlitzt. Der 24-Jährige musste mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An seinem Fahrzeug dürfte wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 1200 Euro entstanden sein, während der Schaden am Anhänger auf rund 5000 Euro geschätzt wird.

Singen

Kinder bedroht

Wegen Bedrohung und Körperverletzung sucht die Polizei zwei etwa 14-Jährige, die am Montagnachmittag, gegen 17.15 Uhr, in der Steißlinger Straße, beim ESV-Sportplatz auf eine Gruppe von vier Kindern trafen. Nach deren Schilderungen wurden sie von den Unbekannten zunächst nach Geld gefragt. Nachdem ihnen signalisiert wurde, dass kein Geld mitgeführt werde, machte sich einer der beiden Jugendlichen an einem Fahrrad der Kinder zu schaffen. Das Kind, dem das Fahrrad gehörte, verbat sich dies, worauf nach den Schilderungen der Kinder einer der beiden Jugendlichen ein Springmesser geöffnet und damit gedroht habe. Ein Kind wurde vom zweiten Jugendlichen ebenfalls mit einem Messer bedroht und mehrfach in das Gesicht geschlagen. Nachdem ein Zeuge auf den Sachverhalt aufmerksam wurde, flüchteten die beiden Jugendlichen in Richtung Freiburger Straße. Einer der beiden Jugendlichen ist etwa 155 cm groß, schlank, hat kurze, schwarze Haare und soll türkisch gesprochen haben. Er trug ein schwarzes Basecap, eine schwarze Adidas-Jogginghose und eine schwarze Bomberjacke. Sein Begleiter ist 155 bis 160 cm groß, kräftig, hat schwarzes, krauses Haar, sprach ebenfalls türkisch und war mit einem roten Pulli und einer blauen, glänzenden Bomberjacke und schwarzen Jeans bekleidet. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf die Gesuchten geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Stockach

Fahrzeug gestreift

Ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Dienstag, zwischen 14.00 Uhr und 19.15 Uhr, einen in der Straße Am Bildstock geparkten BMW vermutlich beim unachtsamen Ein- oder ausparken gestreift hatte. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, erbeten.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: