Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

18.09.2017 – 17:21

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Pkw beschädigt

Ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag, 17.00 Uhr und Sonntag, 13.00 Uhr, im Dreiländerring einen Außenspiegel an einem geparkten VW Golf abgerissen. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Fahrradfahrer leicht verletzt

Leichte Verletzungen erlitt ein 27-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Sonntagabend, gegen 19.30 Uhr, auf der Marktstraße. In Richtung Burgstraße fahrend hatte der Zweiradfahrer auf Höhe des Anwesens Marktstraße 51 stark abbremsen müssen, da ein 54-jähriger Lenker eines Land Rover auf der Fahrbahn wendete und den Mann mit seinem Fahrrad vermutlich übersehen hatte. In der Folge hatte der 27-Jährige die Kontrolle über sein Rad verloren, war gestürzt und gegen den Pkw geprallt. Er wurde danach mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden von rund 500 Euro.

Ravensburg

Bushaltestelle beschädigt

Unbekannte haben in der Nacht auf Montag, gegen 00.30 Uhr, die Seitenscheibe der Bushaltestelle in der Meersburger Straße auf Höhe einer Bankfiliale zerstört. Die Höhe des verursachten Sachschadens ist noch nicht bekannt. Personen, die Angaben zu den Tätern machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Ravensburg

Lastwagen beschädigt

Ein unbekannter Täter hat zwischen Samstag, 16.00 Uhr, und Sonntag, 12.00 Uhr, im Dreiländerring den Außenspiegel eines geparkten Lastwagens beschädigt und einen Sachschaden von zirka 250 Euro verursacht. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Gefährliche Körperverletzung

Wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung hat die Polizei Ermittlungen gegen unbekannte Täter, die wohl in einem grauen Transporter mit polnischer Zulassung unterwegs waren, eingeleitet, die am Samstagnachmittag, gegen 16.45 Uhr, in der Roßstraße laut Zeugenangaben einen 31-jährigen Dunkelhäutigen niedergeschlagen und anschließend mit Füßen getreten haben. Zuvor war der alkoholisierte 31-Jährige vor das Fahrzeug getreten und hatte die Fahrzeuginsassen angeschrien, worauf diese ausstiegen und den Mann attackierten. Danach waren die Täter in unbekannte Richtung weitergefahren. Die Polizei wurde jedoch erst verständigt, als der Angegriffene, gegen 17.30 Uhr, im Bereich des Marienplatzes mehrere Passanten anpöbelte und herumschrie. Er musste daraufhin von Polizisten in Gewahrsam genommen, zur Dienststelle gebracht und nach richterlicher Anordnung bis zum nächsten Morgen in einer Ausnüchterungszelle bleiben. Im Zusammenhang der körperlichen Auseinandersetzung sucht die Polizei nun Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können oder den Vorfall beobachtet haben und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 0751 803 - 3333 zu melden.

Bad Wurzach - Seibranz

Person von Balkon gestürzt

Vermutlich in einem psychischen Ausnahmezustand befunden hat sich ein 43-Jähriger, der sich am Samstagabend, gegen 18.00 Uhr, aus dem ersten Stock eines Wohnhauses in Seibranz-Ösch gestürzt hat und hierbei schwere Verletzungen erlitt. Nach ersten Sofortmaßnahmen eines Notarztes und Rettungssanitätern, die auch mit einem Rettungshubschrauber vor Ort gebracht wurden, kam der Mann mit einem Rettungswagen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Hinweise auf ein Fremdverschulden ergaben sich bislang nicht.

Wangen im Allgäu

Fahrrad entwendet

Ein schwarz-silbernes Rennrad der Marke Centurion, Hyperdrive 4300, hat ein unbekannter Täter am Sonntag, zwischen 14.30 Uhr und 18.00 Uhr, vor dem Bahnhof entwendet. Das Fahrrad, das mit einem Schloss an einem Geländer angekettet war, hat einen Wert von rund 700 Euro. Personen, die Hinweise zu dem Täter oder zum Verbleib des Zweirades geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wangen, Tel. 07522 984 - 0, in Verbindung zu setzen.

Purath

Tel. 07531 995 - 1014

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz