Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Konstanz (ots) -

   -- 

Ravensburg

Unfallflucht

Etwa 500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch zwischen 11.40 Uhr und 12.00 Uhr. Ein unbekannter Fahrzeuglenker beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen am Fahrbahnrand geparkten Pkw-Kombi und fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-0.

Ravensburg

Sachbeschädigung

Rund 1.000 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter, der zwischen Dienstag, 19.00 Uhr und Mittwoch, 12.00 Uhr die Beifahrerseite eines in der Graf-Sternberg-Straße geparkten Audi zerkratzte. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen festgestellt oder sonst Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751/803-0, zu melden.

Aichstetten

Einbruch

Möglicherweise gestört wurde ein unbekannter Täter, der am Mittwoch zwischen 08.00 Uhr und 10.00 Uhr eine Wohnungstür aufhebelte und ohne Beute flüchtete. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen festgestellt oder sonst Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561/8488-0, zu melden.

Bad Waldsee

Unfall im Begegnungsverkehr

Rund 10.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag gegen 15.15 Uhr auf der Robert-Koch-Straße. Dort streiften sich eine 86-Jährige und eine in entgegengesetzter Richtung fahrende 27-Jährige mit ihren Autos. Zur vollständigen Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei noch Zeugen und bittet diese, sich unter der Telefonnummer 07524/4043-0, zu melden.

Weingarten

Vorfahrtsunfall

Etwa 8.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 07.00 Uhr auf der Kreuzung Franz-Beer-Straße / Sauterleutestraße. Eine 28-Jährige wollte mit einem Seat die Sauterleutestraße überqueren, missachtete dabei die Vorfahrt eines herannahenden 46-Jährigen und prallte gegen dessen Kleinlaster. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten bei dem Mann Anhaltspunkte auf eine alkoholische Beeinflussung fest. Ein Alkoholtest ergab etwa 1,2 Promille. Daraufhin veranlassten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe in einem Krankenhaus, stellten den Führerschein sicher und untersagten die Weiterfahrt.

Aulendorf - Tannhausen

Sachbeschädigung

Einen Sachschaden von etwa 800 Euro verursachte ein unbekannter Täter, der in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch eine Straßenlaterne in der Tannhauser Straße beschädigte. Der Unbekannte rüttelte vermutlich so lange an der Laterne, bis diese aus dem Fundament gerissen wurde, umknickte und der Lampenschirm auf dem Boden splitterte. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen festgestellt oder sonst Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, den Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584/9217-0, anzurufen.

Isny im Allgäu

Sachbeschädigung

Mehrere hundert Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter, der in der Zeit von Samstag bis Mittwoch einen Pkw Daimler auf dem Parkplatz einer Klinik in der Straße "Dengeltshofen" beschädigte. Der Unbekannte zerkratzte die hintere rechte Türe sowie den hinteren linken Kotflügel.

Isny im Allgäu

Gebäudewand mit Hakenkreuz beschmiert

Unbekannte Täter haben zwischen Dienstag, 22.30 Uhr und Mittwoch, 14.00 Uhr, auf die Gebäudewand eines Vereinsheims im Eichenhainweg mit weißer Farbe ein Hakenkreuz gemalt und den Schriftzug "42016 BUDZ" angebracht. Zudem wurde ein Metallgitter auf das Dach des Gebäudes geworfen und ein abgestelltes Fahrrad umgeworfen. Ferner entleerten sie einen Farbeimer auf einer Pflastersteinfläche. Der verursachte Sachschaden dürfte bei mehreren hundert Euro liegen. Zeugenhinweise zu den Tätern werden an das Polizeirevier in Wangen, Tel. 07522 984 - 0, erbeten.

Kißlegg

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Eine Zivilstreife des Polizeireviers Wangen kontrollierte am Mittwoch gegen 17.30 Uhr eine Personengruppe in der Fürst-Erich-Straße, da sie bei einer der Personen Gegenstände zum Drogenkonsum bemerkt hatten. Zwei 27-jährige Tatverdächtige attackierten daraufhin sofort die Beamten, die die zwei Männer erst durch mehrere hinzugerufene Unterstützungsstreifen sowie einer Gruppe Einsatzbeamte des Polizeipräsidiums Einsatz überwältigen konnten. Bei der Festnahme wurden die Beamten nicht, ein Tatverdächtiger leicht verletzt. Die vorläufig Festgenommenen wurden nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen und müssen sich nun wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

Königseggwald

Zeugenaufruf - Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von rund 3.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 16.15 Uhr auf der L 288. Ein bislang unbekannter Motorradfahrer überholte in einer Linkskurve zwischen Königseggwald und Unterhausen eine 54-jährige Rollerfahrerin. Diese kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem Roller auf einem angrenzenden Acker mehrfach. Der Motorradfahrer fuhr unbeirrt weiter, ohne sich um die Frau zu kümmern. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Motorradfahrer oder zum Unfallhergang geben können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeidirektion Sigmaringen, Tel. 07571/104-0, zu melden.

Straub / Bezikofer / Purath

Tel. 07531/995-1015

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: