Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

31.07.2017 – 17:34

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Gefährliche Körperverletzung

Mit einem Stuhl hat ein 34-jähriger Mann am Sonntag, gegen 02.45 Uhr, in einer Gaststätte in der Byk-Gulden-Straße auf einen 20-Jährigen eingeschlagen und ihm dabei eine Platzwunde und ein Gehirnerschütterung zugefügt. Hintergrund der Auseinandersetzung dürfte das Verhalten des 34-Jährigen und seiner Begleiter gegenüber der Begleiterin des 20-Jährigen gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Konstanz

Wohnungseinbruch

Mit einem Hebelwerkzeug hat sich ein unbekannter Täter im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntagmittag gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung in der Bücklestraße verschafft und nach den bisherigen Feststellungen Bekleidung in noch nicht bekanntem Umfang entwendet. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

Frau geschlagen

Ohne erkennbaren Grund ist am Freitagabend, gegen 23.00 Uhr, eine 32-jährige Besucherin des Weinfests von einem unbekannten, etwa 190 cm großen, schlanken Mann angespuckt und mit der Faust in den Bauch geschlagen worden. Der mit einem roten T-Shirt bekleidete Mann mit kurzen Haaren flüchtete anschließend und konnte im Rahmen der sofortigen Fahndung nicht mehr aufgegriffen werden. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Konstanz

In Gaststätte eingebrochen

Auf den Inhalt von Spielautomaten hatte es ein unbekannter Täter abgesehen, der im Zeitraum von Freitagabend bis Sonntagabend durch gewaltsames Öffnen eines Fensters in die Räume einer Gaststätte in der Rudolf-Diesel-Straße eingedrungen ist. Anschließend hebelte er die Spielautomaten auf und flüchtete mit dem darin enthaltenen Bargeld in noch nicht bekannter Höhe. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Werkzeugschränke aufgebrochen

Mehrere verschlossene Werkzeugschränke auf einer Baustelle in der Universitätsstraße hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Donnerstagnachmittag bis Montagmorgen aufgebrochen oder mit einem Winkelschleifer geöffnet. Nach den bisherigen Feststellungen wurde ein Ladegerät und ein Akku der Marke Hilti im noch nicht bekannten Wert entwendet.

Konstanz

Einbruch in Werkstatt

Bereits zum widerholten Mal ist über das vergangene Wochenende eine Werkstatt in der Gottlieb-Daimler-Straße Ziel eines Einbrechers geworden. Der Unbekannte hebelte ein Fenster auf und stieg in das Gebäude ein, konnte wegen einer verschlossenen Zwischentür jedoch nicht weiter in das Gebäude vordringen und flüchtete deshalb ohne Beute. In den vergangenen Wochen wurde in die Werkstatt vermutlich vom gleichen Täter in zwei weiteren Fällen eingebrochen. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Radolfzell

Maschinen aus Rohbau gestohlen

Aus mit Bautüren gesicherten Kellerräumen einer Großbaustelle in der Josef-Bosch-Straße haben unbekannte Täter im Zeitraum von Samstagnachmittag bis Montagmorgen hochwertige Elektrowerkzeuge der Marken Hilti, Makita und Bosch im Wert von rund 25.000 Euro entwendet. Es handelt sich dabei um Bohrmaschinen, Flexgeräte, Akkuschrauber, Presswerkzeuge und Werkzeugkoffer. Zum Abtransport des umfangreichen Diebesguts dürften die Täter ein größeres Fahrzeug benötigt haben. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, oder Hinweise zum Verbleib der Geräte geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Mit Messer gedroht

Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung wird gegen einen 16-jährigen ermittelt, der am Sonntag, gegen 23.15 Uhr, in der August-Ruf-Straße vermutlich unter Alkoholeinwirkung einen 18-jährigen Bekannten aus noch unklarem Grund mit einem Messer angegriffen und ihn auch verbal mit dem Tod bedroht haben soll. Nachdem Zeugen schlichtend eingreifen und den Jugendlichen von weiteren Angriffen abhalten konnten und der 18-Jährige mit der Verständigung der Polizei gedroht hatte, ließ der 16-Jährige von seinem Kontrahenten ab und entfernte sich. Der 18-Jährige blieb bei dem Vorfall unverletzt. An seinem Wohnort in Konstanz konnte der dem Geschädigten bekannte Tatverdächtige noch in der Nacht vorläufig festgenommen und das vermutlich zur Tat benutzte Messer sichergestellt werden. Die Ermittlungen zu den Hintergründen des Sachverhalts sind aufgenommen.

Singen

Rauchentwicklung führt zu Feuerwehreinsatz

Mit 20 Einsatzkräften rückte die Feuerwehr am Sonntagmittag, gegen 12.30 Uhr, zu einem Mehrfamilienwohnhaus in der Erzbergerstraße aus, nachdem eine unklare Rauchentwicklung gemeldet wurde. Nach dem Eintreffen der Feuerwehr und der Polizei konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Ein auf dem Balkon betriebener Grill war Ursache der Feststellungen, weshalb die Einsatzkräfte ohne weitere Maßnahmen wieder abrücken konnten.

Schmidt

Hilzingen - Twielfeld

Schwerer Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte Person ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Sonntag gegen 04.00 Uhr in der Straße "Twielfeld". Ein Heranwachsender fuhr mit einem Pkw in einen Hofraum ein, übersah und überfuhr einen dort liegenden Heranwachsenden. Der durch die Kollision verletzte Mann wurde von hinzugerufenen Rettungskräften zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Bodman-Ludwigshafen

Verkehrsunfallflucht

Nicht unerheblicher Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall zwischen Samstag, 18.00 Uhr und Montag, 09.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Radolfzeller Straße. Ein unbekannter Fahrzeug-Lenker beschädigte vermutlich beim Ein- oder Ausparken einen geparkten Peugeot und verließ unerlaubt die Unfallstelle. Ein bislang nicht bekannter Zeuge notierte sich das Kennzeichen und hinterlegte dies am Peugeot. Dieser Zeuge, sowie weitere Zeugen, die Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Straub

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Konstanz
Weitere Meldungen aus Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz