Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 27.07.2017 Jugendlicher schlägt junge Frau

Ravensburg (ots) - Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen 17-Jährigen, der in der Nacht zum heutigen Donnerstag eine junge Frau derart malträtiert hat, dass diese stationär im Krankenhaus behandelt werden muss. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte der Tatverdächtige den Abend zunächst zusammen mit der 18-Jährigen und anderen Personen im Freien in der Brühlstraße verbracht, wo auch reichlich Alkohol konsumiert wurde. Als die Geschädigte nach Hause gehen wollte, soll sich der 17-Jährige aufgedrängt und die junge Frau bis zu deren Wohnadresse begleitet haben. Dort angekommen rauchten sie, wie vereinbart, noch eine Zigarette in einem Kellerraum des Gebäudes. Als die 18-Jährige danach ihre Wohnung aufsuchten wollte, versperrte ihr der Jugendliche den Weg, schlug sie mehrfach, um sie dann gegen die Wand und auf den Boden zu stoßen. Dabei erlitt das Opfer mehrere Frakturen im Gesicht und Verletzungen am Hinterkopf. Aufgrund der Beschreibung des mutmaßlichen Täters konnte die Polizei wenig später den 17-Jährigen zuhause antreffen und vorläufig festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hat der Bereitschaftsrichter bei dem alkoholisierten Tatverdächtigen die Entnahme einer Blutprobe und die Durchsuchung seiner Wohnung angeordnet. Die Ermittlungen zum Hergang des Geschehens dauern an.

Oberstaatsanwalt Karl-Josef Diehl, Tel. 0751-806-1301

Erster Polizeihauptkommissar Markus Sauter, Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: