Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Motorrad angefahren und geflüchtet

Erheblichen Sachschaden in Höhe von rund 3000 Euro hat am Dienstagvormittag, zwischen 09.15 Uhr und 12.00 Uhr, ein unbekannter Fahrzeugführer möglicherweise beim Rangieren an einem in der Sonnenbühlstraße 38 geparkten Motorrad verursacht. Am Motorrad wurde dabei der Rahmen verzogen und der Spiegel und Fußraster beschädigt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Radfahrer fährt in Schülergruppe

Vermutlich bei roter Ampel hat am Mittwochmorgen, gegen 08.30 Uhr, ein 33-jähriger Radfahrer, von der Radolfzeller Straße stadteinwärts fahrend, die Einmündung der Schwaketenstraße passiert, und fuhr dabei in eine Gruppe Schülerinnen der angrenzenden Grundschule, die zu diesem Zeitpunkt die Fußgängerfurt bei grüner Ampelschaltung überquerten. Drei 10-jährige Kinder wurden vom Fahrrad erfasst und stürzten, ebenso wie der Radfahrer auf die Fahrbahn. Dabei zogen sich die Kinder leichte Verletzungen zu und wurden nach einer Versorgung in der angrenzenden Schule ihren verständigten Eltern übergeben, während der Radfahrer unverletzt geblieben ist.

Singen

Radfahrer übersehen

Beim Abbiegen von der Romeiasstraße nach rechts in die Fittingstraße hat ein 25-jähriger Fiestafahrer am Mittwochmittag, gegen 14.00 Uhr, einen 38-jährigen Radfahrer übersehen, der auf dem seitlichen Radweg von der Romeiasstraße in Richtung Güterstraße fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden bremste der Autofahrer stark ab und versuchte nach links auszuweichen, während der Radfahrer ebenfalls stark abbremste und dabei über den Lenker auf die Fahrbahn stürzte. Zu einem Zusammenstoß mit dem PKW kam es nicht. Nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der 38-Jährige mit Verletzungen an der Schulter und am Bein in ein Krankenhaus eingeliefert. An seinem Trekkingrad entstand ein Schaden von rund 100 Euro.

Hilzingen/A81

Bei Aquaplaning ins Schleudern geraten

Zu schnell war ein 54-jähriger Mercedesfahrer unterwegs, der am Mittwochabend, gegen 20.00 Uhr, beim Versuch einen Sattelzug zu überholen, auf der A81 zwischen der Anschlussstelle Hilzingen und dem Heilsbergtunnel bei starkem Regen ins Schleudern geriet. Der außer Kontrolle geratene PKW prallte dabei gegen das Führerhaus des Sattelzugs und kam schräg auf den beiden Fahrspuren, nicht mehr fahrbereit zum Stillstand. Der Mercedesfahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro, während der Schaden am Sattelzug auf rund 8000 Euro geschätzt wird.

Gottmadingen

Zwei Fahrzeuge beschädigt und geflüchtet - Zeugen gesucht

Gleich zwei PKW hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Mittwochnachmittag, zwischen 13.30 Uhr und 16.45 Uhr auf dem Parkplatz beim Schwimmbad in der Riedheimer Straße beschädigt und dabei einen Schaden von rund 7000 Euro hinterlassen. Vermutlich beim Ausparken oder Rangieren prallte das Fahrzeug gegen einen geparkten Mercedes, der durch die Wucht auf einen daneben stehenden Audi geschoben wurde. Während am Mercedes ein Schaden von rund 5000 Euro entstanden ist, wird der Schaden am Audi auf 200 Euro geschätzt. Trotz des massiven Aufpralls flüchtete der Verursacher mit seinem vermutlich ebenfalls beschädigten Fahrzeug. Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben, oder Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Gottmadingen-Bietingen

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Bei der Einreise am Zollamt Bietingen fanden Zollbeamte am Mittwochmorgen, gegen 11.30 Uhr, bei einem 43-jährigen Autofahrer mehrere Gramm Marihuana. Da sich Anhaltspunkte auf eine akute Drogeneinwirkung ergaben, und ein Drogenvortest ebenfalls positiv ausgefallen war, verständigten die Zollbeamten zuständigkeitshalber ihre Kollegen von der Polizei. Sie veranlassten eine ärztliche Blutentnahme und erhoben bei dem nicht aus dem Bundesgebiet stammenden Mann eine Sicherheitsleistung. Sollte die Blutprobe den Nachweis des Betäubungsmittelkonsums bestätigen, erfolgt eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinwirkung.

Stockach

Torkelnder Fußgänger

Einen stark betrunkenen Mann, der sich zeitweise auf die Fahrbahn legt, wurde der Polizei am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr gemeldet. Die ausgerückte Streife konnte den 44-Jährigen torkelnd und mit einer Flasche Whiskey in der Hand auf dem Parkplatz eines Discounters in der Weißmühlenstraße antreffen und kontrollieren. Der mit rund 3,7 Promille alkoholisierte Mann widersetzte sich den Anweisungen der Beamten und verhielt sich aggressiv, weshalb er zeitweise geschlossen werden musste. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde er auf die Wache verbracht und kurzeitig in Gewahrsam genommen, bis er einer verständigten Angehörigen übergeben werden konnte.

Stockach

Parkrempler

Eine böse Überraschung machte am Mittwochmorgen, gegen 09.30 Uhr ein Autofahrer, der auf dem Parkplatz eines Einkaufscenters in der Bahnhofstraße nach der Rückkehr von einem Einkauf einen Schaden am linken Radkasten seines Fahrzeugs feststellen musste. Während seiner kurzzeitigen Abwesenheit war ein unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Rangieren gegen sein Fahrzeug gefahren und hat sich anschließend entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 500 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, tel. 07771/9391-0, erbeten.

Radolfzell

Vorfälle durch Windböen

Beim Tennispark Mettnau im Schießhüttenweg hat am Mittwoch, gegen 19.45 Uhr, ein durch den starken Wind umgestürzter Baum einen geparkten VW am Fahrzeugdach beschädigt und mehrere Eindellungen verursacht. Nahezu zeitgleich ist an einer Baustelle in der Allweilerstraße ein Bauzaun und die Baustellenbeschilderung umgestürzt und musste von der betroffenen Baufirma wieder aufgestellt werden.

Radolfzell

Gegen Baum geprallt

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Mittwochnachmittag, gegen 16.15 Uhr, eine 20-jährige Audifahrerin auf der L220 zwischen Radolfzell und Markelfingen von der Fahrbahn abgekommen und nahezu frontal gegen einen Baum geprallt. Sie verletzte sich dabei zum Glück nur leicht und musste ambulant behandelt werden. An ihrem nicht mehr fahrbereiten PKW entstand jedoch Totalschaden in Höhe von rund 1000 Euro.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: