Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodneseekreis

Bodenseekreis (ots) -

   -- 

Tettnang

Ladendiebstahl

Wegen Ladendiebstahls muss sich ein 38-Jähriger verantworten, der am Dienstagmorgen, gegen 09.15 Uhr, in einem Geschäft in der Klausenburger Straße auf frischer Tat ertappt wurde. Ein Mitarbeiter hatte den mutmaßlichen Täter beobachtet, wie dieser einen Bohrhammer und weiteres Werkzeug in einen Rucksack packte und an der Kasse lediglich ein Schleifpapier bezahlen wollte. Als der Mann auf die Gegenstände in seinem Rucksack von dem Personal angesprochen wurde, ließ dieser die Tasche zurück und ergriff die Flucht. Wenig später hatte sich der Mann jedoch gestellt und den Diebstahl eingestanden. Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Eriskirch - Schlatt

Baumaterial entwendet

Baumaterial im Wert von rund 5.000 Euro haben unbekannte Täter zwischen Mittwoch, 28.06.2017 und Dienstag, 04.07.2017, von einer Baustelle in der Greuther Straße entwendet. Zum Abtransport von mehreren Eternitplatten (43 cm x 125 cm), mehreren Pressspanplatten Marke Funk (242 cm x 123 cm) sowie einer VSG Glasscheibe (190 cm x 90 cm) dürften die Diebe ein größeres Fahrzeug genutzt haben. Zeugen, die im Tatzeitraum in Tatortnähe verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib der Gegenstände geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Friedrichshafen, Tel. 07541 701 - 0, zu melden.

Friedrichshafen

Radfahrer gestürzt

Leicht verletzt wurde ein 61-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, auf der Paulinenstraße. Der Mann hatte im Bereich einer Baustelle einen eingerichteten Fuß- und Radweg genutzt, vermutlich aus Unachtsamkeit den Fuß einer Warnbarke überfahren und war gestürzt. Der Mann, der einen Helm getragen hatte, wurde danach mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren.

Friedrichshafen

Aggressor in Gewahrsam genommen

Wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung hat die Polizei Ermittlungen gegen einen 31-Jährigen aufgenommen, der am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, mit einem Verkehrsschild versucht haben soll, einen 62-jährigen Mann zu schlagen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte der unter Alkoholeinfluss stehende mutmaßliche Täter zuvor im Bereich des Parkplatzes "Hinterer Hafen" ein Verkehrszeichen auf einer Verkehrsinsel abgerissen. Anschließend beschädigte der Mann ein Halteverbotsschild und trat gegen einen geparkten Pkw, woraufhin er von dem 62-Jährigen auf sein Verhalten angesprochen wurde. In der Folge war der Aggressor auf den couragierten Mann mit dem Verbotsschild losgegangen, der dem Angriff jedoch ausweichen konnte und dem Alkoholisierten das Schild entriss. Verständigte Polizeibeamte nahmen den 31-Jährigen, bei dem ein Atemalkoholtest einen Wert von über 2,4 Promille ergeben hatte, in Gewahrsam und brachten ihn zur Dienststelle. Nach richterlicher Anordnung musste er bis zum nächsten Morgen in einer Ausnüchterungszelle bleiben. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei noch den Fahrer oder Eigentümer des möglicherweise beschädigten Pkw, bei dem es sich vermutlich um einen BMW handelt, und bittet diesen, sich bei der Polizei in Friedrichshafen, Tel. 07541 701- 0, zu melden.

Markdorf

Radfahrer stoßen zusammen

Leicht verletzt wurde ein 58-jähriger Fahrradfahrer bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, gegen 06.15 Uhr, an der Einmündung Ravensburger Straße / Marienstraße. Aus Richtung Leimbach kommend hatte ein 47-jähriger Mann, der ebenfalls mit einem Fahrrad und Anhänger unterwegs war, den linken Gehweg in Richtung Innenstadt befahren und war an der Engstelle im Einmündungsbereich mit dem aus der Marienstraße ebenfalls auf dem Gehweg fahrenden 58-Jährigen kollidiert. Der entstandene Sachschaden war gering.

Markdorf

Fahrzeug beschädigt

Vermutlich beim unachtsamen Öffnen der Fahrzeugtür hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Montag, zwischen 07.15 Uhr und 16.30 Uhr, einen auf dem Continental-Parkplatz in der Dornierstraße geparkten VW beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher, ohne sich um den Schaden von rund 700 Euro zu kümmern. Zeugenhinweise werden an die Polizei Überlingen, Tel. 07551 804 - 0, erbeten.

Markdorf

Thujahecke in Brand geraten

Bei der Unkrautbeseitigung mit einem Gasbrenner ist am Dienstagmittag, gegen 14.15 Uhr, am Friedhof Hepbach ein kleiner Teil einer Thujahecke in Brand geraten. Noch vor dem Eintreffen der mit einem Löschfahrzeug angerückten Feuerwehr konnte das Feuer durch den Verursacher gelöscht werden. Es entstand nur geringer Sachschaden.

Überlingen

Unfall am Kreisverkehr

Beim Ausfahren vom Kreisverkehr ist am Dienstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, der Lenker eines auf der Lippertsreuter Straße stadteinwärts fahrenden VW aus Unachtsamkeit nach rechts geraten und prallte mit der linken Fahrzeugfront gegen einen in stadtauswärtiger Richtung am Kreisverkehr stehenden BMW. Während der Schaden am VW mit rund 350 Euro vergleichsweise gering ausgefallen ist, wird der Schaden am BMW auf rund 9.500 Euro geschätzt. Personen wurden nicht verletzt.

Sipplingen

Benzinbettler

Zwei aus Rumänien stammende Männer haben am Dienstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, an einer Bushaltestelle neben der B31 bei Süßenmühle Autofahrer auf sich aufmerksam gemacht und um Bargeld für fehlendes Benzin angebettelt. Bei der Kontrolle der Männer durch die von Zeugen verständigte Polizei stellte sich heraus, dass einer der beiden Beteiligten wegen Betrugsstraftaten mehrfach zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben war. Da im konkreten Fall noch keine Straftat nachgewiesen werden konnte, und die Aufenthaltsermittlungen erledigt werden konnten, wurden die beiden Männer nach der Durchführung der notwendigen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Frickingen

Fahrzeug beschädigt

Ohne sich um den Schaden von rund 400 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Dienstag, zwischen 18.00 Uhr und 18.30 Uhr, auf dem Parkplatz des Kindergartens in der Schulstraße, mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Toyota gestoßen war. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Überlingen, Tel. 07551 804 - 0, zu melden.

Überlingen

Schuppen und PKW in Brand geraten

Beim Arbeiten mit einem Gasbrenner ist am Dienstagabend, gegen 20.15 Uhr, auf einem Wiesengrundstück in der Owinger Straße ein hölzerner Bienenstand in Brand geraten. Die Flammen setzten anschließend einen daneben geparkten PKW in Brand. Trotz des Eingreifens der Feuerwehr konnte nicht mehr verhindert werden, dass der PKW und der Bienenstand komplett zerstört wurden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 6.000 Euro. Personen kamen nicht zu Schaden.

Überlingen

Gestürzte Radfahrer

Beim Versuch, über einen Bordstein auf den Radweg zu fahren, ist am Montagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, ein 70-jähriger Radfahrer bei der Abzweigung Goldbach zwischen Überlingen und Sipplingen, gestürzt. Eine nachfolgende 67-jährige Radfahrerin konnte nicht mehr ausweichen und stürzte ebenfalls. Beide Personen, die keinen Helm getragen haben, verletzten sich jeweils leicht.

Überlingen

Diebstahl

Vier Werbeplakate für eine Veranstaltung der Partei "Die Linke" entwendete ein unbekannter Täter in der Zeit zwischen vergangenem Donnerstag und Montag im Stadtgebiet Überlingen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise auf den Unbekannten oder zum Verbleib der Plakate geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 804 - 0.

Salem

Unfallflucht

Eine leicht verletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von rund 250 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstag gegen 18.30 Uhr auf der L 201. Eine 82-Jährige überholte mit ihrem Pkw einen 45-Jährigen, der mit seinem Vesparoller in Lampach links abbiegen wollte, der Überholerin auswich und deswegen stürzte. Die Frau fuhr ohne sich um den Unfall zu kümmern davon.

Überlingen

Radunfall

Zwei leicht verletzte Personen ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Dienstag gegen 18.00 Uhr auf der Kreuzung Hafen- / Schulstraße. Ein 35-Jähriger befuhr mit seinem Fahrrad die Schulstraße, wollte die Hafenstraße überqueren, missachtete dabei die Vorfahrt einer herannahenden 58-Jährigen und prallte gegen deren Pedelec. Durch die Kollision verletzten sich die Unfallbeteiligten leicht.

Purath / Schmidt / Straub

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: