Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Kressbronn,

Verkehrsunfall - Auto überschlagen

Sieben leicht verletzte Personen und Sachschaden in Höhe von 26.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 12.00 Uhr auf der B 31 in Höhe der Ausfahrt Kressbronn ereignete. Der mit einer siebenköpfigen Familie aus Kuwait besetzte Kleinbus fuhr in Richtung Lindau. Vermutlich aus Unachtsamkeit geriet der Fahrer des Wagens zunächst zu weit nach links, prallte gegen eine Warnbake und im weiteren Verlauf auf den abgeschrägten Beginn einer Mittelleitplanke. Das Fahrzeug überschlug sich und blieb nach mehr als 50 Metern auf dem Dach liegen. Vier Insassen wurden zur Beobachtung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert, drei Personen konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Die B 31 wurde in Richtung Lindau in Höhe der Unfallstelle bis 13.50 Uhr für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt.

Neukirch

Einbruch

In einen Werkstattraum in der Straße Mehetsweiler sind Unbekannte in der Zeit vom 30.06.17 bis 01.07.2017 12.15 Uhr eingedrungen. Sie gelangten in den Raum, indem sie eine mit einem Schloss gesicherte Holztüre aufhebelten. Entwendet wurden im Anschluss Gerätschaften im Wert von 2000 Euro. Der entstandene Sachschaden wird auf 100 Euro beziffert.

Tettnang

Körperverletzung - Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Eine körperliche Auseinandersetzung wurde der Polizei am 01.07.17 gegen 22.20 Uhr bei einem Fest im Schlosspark gemeldet. Nach derzeitigem Sachstand erhielt aus bislang nicht bekanntem Anlass ein 36-jähriger Mann einen Faustschlag in das Gesicht. Dadurch verlor er einen Schneidezahn und zog sich eine Platzwunde zu. Im Rahmen der Anzeigenaufnahme zeigte sich der 41-jährige alkoholisierte Schläger gegenüber den Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen ebenfalls äußerst renitent und beleidigend. Als er nach einem Polizisten schlug, wurde er in Gewahrsam genommen und zum Polizeirevier Friedrichshafen verbracht. Auf richterliche Anordnung musste er dort eine Blutprobe abgeben und die verbleibende Nacht in der Gewahrsamszelle verbringen. Ihn erwartet nun neben den Strafanzeigen auch eine Gebührenrechnung.

Langenargen

Radfahrer alleinbeteiligt gestürzt

Schwere Kopfverletzungen zog sich ein 46-jähriger Radfahrer bei einem Verkehrsunfall zu, der sich in der vergangenen Nacht um 23.35 Uhr in der Mühlstraße ereignete. Ohne fremde Beteiligung fuhr der 46-Jährige gegen eine Mauer und kam zu Sturz. Im weiteren Verlauf wurde er in ein Klinikum verbracht und stationär aufgenommen. Da Anhaltspunkte auf eine alkoholische Beeinflussung bestanden, wurde auf richterliche Anordnung eine ärztliche Blutentnahme veranlasst.

Rückfragen bitte an:
Schnurer, PHK
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-3355
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: