Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

28.06.2017 – 14:06

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Radfahrer streift PKW und flüchtet

Vermutlich beim Vorbeifahren hat ein auf der Gartenstraße in Richtung Zasiusstraße fahrender, unbekannter Radfahrer einen am Fahrbahnrand geparkten Audi A4 gestreift und dabei den Außenspiegel beschädigt und Lackschäden in Höhe von rund 800 Euro verursacht. Anschließend entfernte sich der Radfahrer ohne Schadensregulierung. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Auseinandersetzung

Über Notruf wurde der Polizei am Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr, eine Auseinandersetzung mit mehreren Personen vor einem Gebäude in der Petershauser Straße gemeldet. Beim Eintreffen einer Streife konnten ein 29-Jähriger und ein 33-Jähriger angetroffen werden, die nach Sachlage mit Pfefferspray von Unbekannten attackiert wurden. Die beiden Leichtverletzten waren jedoch gegenüber den Beamten nicht bereit, sich zu den Hintergründen der Auseinandersetzung zu äußern. An der Körperverletzung dürften mehrere junge Männer ausländischer Herkunft beteiligt gewesen sein, die vor und beim Eintreffen der Polizei zu Fuß und mit Fahrrädern flüchteten. Die Polizei Konstanz ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und bittet Zeugen, sich unter 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Unfallflucht

Das Weite gesucht hat ein unbekannter Lenker eines vermutlich hellblauen Fahrzeugs, der am Dienstagabend, zwischen 18.00 Uhr und 19.30 Uhr, vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken in der Benedikt-Bauer-Straße einen geparkten Renault Twingo gestreift, und dabei einen Schaden von rund 1000 Euro verursacht hat. Das Fahrzeug des Unfallverursachers dürfte vermutlich im Frontbereich Beschädigungen mit roten Lackantragungen des Twingo haben. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, oder Hinweise auf das gesuchte Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Gottmadingen

Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall

Beim Rückwärtsausfahren aus einem Grundstück auf die Kirchstraße hat am Dienstagabend, gegen 18.45 Uhr, ein Autofahrer einen in Richtung Hauptstraße fahrenden Renault übersehen. Durch Betätigung der Hupe versuchte die Renaultfahrerin noch vergeblich den Zusammenstoß zu verhindern. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem verursachenden Autofahrer eine Alkoholeinwirkung festgestellt und durch einen Atemalkoholtest bestätigt werden, weshalb eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein des Fahrers einbehalten wurde. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 1000 Euro.

Gottmadingen

Bargeld gestohlen

Auf noch unklare Art hat sich ein unbekannter Täter am Dienstagnachmittag Zutritt zu einem Büroraum eines Geschäfts in der Kirchstraße verschafft und eine Geldmappe mit Bargeld in noch nicht bekannter Höhe entwendet. Vermutlich dürfte der Dieb über eine rückwärtige Tür in das Anwesen gelangt sein. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Engen

Kind von PKW erfasst

Ein 12-jähriger Junge ist am Dienstagmittag, gegen 12.45 Uhr, in einer Gruppe weiterer Schüler mit seinem Fahrrad von der Straße Im Weihergrund nach links in das Hexenwegle abgebogen. Dabei dürfte er die Fahrbahn geschnitten haben und prallte dadurch gegen einen entgegenkommenden VW Tiguan, dessen Fahrer nicht mehr ausweichen konnte. Das Kind stürzte über die Motorhaube des Fahrzeugs auf die Fahrbahn und zog sich vermutlich auch aufgrund des getragenen Helms zum Glück nur Prellungen und Schürfungen zu. Am PKW entstand ein Schaden von rund 3500 Euro.

Singen

Beim Anfahren Fahrzeug übersehen

Um nach einer Adresse zu suchen, hat ein Mercedesfahrer in der Steißlinger Straße, auf Höhe der Einfahrt Schnaidholz, am Seitenstreifen kurz angehalten und beim Anfahren einen vorbeifahrenden Fiat Punto übersehen. Dabei streiften sich die beiden Fahrzeuge, wodurch ein Sachschaden von rund 5000 Euro entstanden ist. Der Fiatfahrer wurde leicht verletzt, sein nicht mehr fahrbereites Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Singen

Radfahrer übersehen

Beim Abbiegen von der Rudolf-Diesel-Straße nach rechts in die Georg-Fischer-Straße hat am Dienstagmorgen, gegen 11.45 Uhr, der Lenker eines Renault einen auf dem Radweg neben der Georg-Fischer-Straße fahrenden Radfahrer übersehen und mit seinem Fahrzeug berührt. Der 34-Jährige Radfahrer stürzte dadurch auf die Straße und verletzte sich am Knie. Am Renault dürfte ein Schaden von rund 1000 Euro entstanden sein.

Singen

Fahrrad gestohlen

Ein erst vier Wochen altes, orangefarbenes Trekkingbike der Marke Bulls, 27,5 Zoll, im Wert von rund 450 Euro hat ein unbekannter Täter am Samstag, zwischen 18.00 Uhr und 18.20 Uhr, von einem Fahrradabstellplatz am Heinrich-Weber-Platz entwendet. Das Fahrrad war mit einem Ringschloss gesichert. Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des Fahrrads geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Stockach-Winterspüren

Fahrzeug überschlägt sich

Unachtsamkeit und starker Regen dürften die Ursachen dafür gewesen sein, dass der Lenker eines Opel am Dienstag, gegen 23.15 Uhr, in der Linzgaustraße (L194) mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen ist. Der Opel geriet anschließend an einem Hang in Schieflage, überschlug sich und kam auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der 56-jährige Fahrer konnte sich unverletzt aus seinem Fahrzeug, an dem Totalschaden in Höhe von rund 1000 Euro entstanden sein dürfte, befreien.

Stockach

Schlägerei

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen zwei Männer im Alter von 29 und 27 Jahren, die am Dienstagabend, gegen 22.00 Uhr, am Busbahnhof in der Heinrich-Fahr-Straße gegenseitig auf sich eingeschlagen haben. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde der 29-Jährige von seinem Kontrahenten abgepasst und nach einem Wortwechsel auch mit einem Stein traktiert, wogegen sich der Angegriffene zur Wehr setzte. Möglicherweise beteiligten sich an der Auseinandersetzung noch weitere, bislang unbekannte Personen. Beide Beteiligten mussten nach der Schlägerei ärztlich versorgt werden. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind noch unklar. Aufgrund des Schichtwechsels in einem angrenzenden Betrieb dürfte der Sachverhalt von mehreren Personen beobachtet worden sein. Diese Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach

Geldbörse gestohlen

In einem unbeobachteten Moment hat ein unbekannter Täter am Dienstagmorgen, gegen 10.45 Uhr, einer Kundin eines Discounters in der Straße Stadtwall aus der unverschlossenen, im Einkaufswagen abgelegten Einkaufstasche die Geldbörse mit mehreren persönlichen Dokumenten entwendet. Die Polizei warnt vor solchen Diebstählen, bei denen die Täter ihre Opfer beobachten und in einem günstigen Moment zugreifen. Geldbörsen sollten deshalb eng am Körper getragen, und nicht im Einkaufswagen abgelegt werden.

Stockach

Rauchentwicklung führt zu Feuerwehreinsatz

Eine Rauchentwicklung beim Brotbacken hat am Dienstagmorgen in einer Gemeinschaftsküche einer Unterkunft für Flüchtlinge in der Zoznegger Straße zum Auslösen eines Rauchmelders geführt. Die mit 16 Einsatzkräften ausgerückte Feuerwehr konnte sich auf die Belüftung der Räume und die Entsorgung der verbrannten Brote beschränken. Ein offenes Feuer war nicht entstanden.

Radolfzell

Notarzt übersehen

Um einem mit Sondersignal entgegenkommenden Notarztfahrzeug freie Durchfahrt zu schaffen, ist der Lenker eines auf der L220 in Richtung Böhringen fahrenden KIA auf Höhe der Zufahrt zum Weiherhof an den rechten Fahrbahnrand gefahren und hielt dort an. Die ihm nachfolgende 20-jährige Lenkerin eines Ford schätzte die Situation falsch ein und setzte zum Überholen des haltenden KIA an. Auf seiner Höhe erkannte sie das entgegenkommende Einsatzfahrzeug, lenkte nach rechts und prallte dabei gegen den KIA. Der Fahrer des Einsatzfahrzeugs konnte durch Abbremsen und nach rechts ausweichen einen Zusammenstoß mit dem Ford verhindern. Die Fahrerin des Ford und der Fahrer des KIA wurden jeweils leicht verletzt und zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 9000 Euro. Der Unfall dürfte von mehreren Verkehrsteilnehmern beobachtet worden sein. Sie werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz