Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall auf der Mendener Straße

Mülheim an der Ruhr (ots) - In den frühen Abendstunden des heutigen Tages kam es im Verlauf der Mendener ...

POL-ME: An Bushaltestelle: Jugendliche verprügeln 20-jährigen Monheimer - Monheim - 1905085

Mettmann (ots) - Am Mittwoch (15. Mai 2019) hat eine Gruppe von acht bis zehn Jugendlichen an der ...

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

05.06.2017 – 11:27

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Singen

Mit einem überaus rabiaten Zeitgenossen hatten Polizeibeamte des Polizeireviers Singen sowohl am Samstag als auch am Sonntag mehrfach zu tun. Der 25-Jährige war am Samstagabend zunächst aufgefallen, nachdem er in der Hegaustraße verletzt aufgefunden und danach ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Inwieweit der Mann Opfer einer Körperverletzung wurde oder welche Umstände zu den Verletzungen geführt haben, ist derzeit noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Im weiteren Verlauf des Abends begann der deutlich alkoholisierte 25-Jährige im Krankenhaus massiv zu randalieren und beschädigte mehrere hochwertige medizinische Geräte im Schockraum, indem er diese umher warf. Der Schaden dürfte sich hier im mittleren fünfstelligen Euro-Bereich bewegen. Die hinzu gerufene Polizei musste den Randalierer unter Einsatz mehrerer Beamter sowie unter Mithilfe anwesender Sanitäter fixieren. Der Mann bespuckte eine Krankenschwester sowie einen Polizeibeamten und beleidigte alle anwesenden Personen mit übelsten Beschimpfungen. Es gelang schließlich, den Randalierer für den Rest der Nacht ruhig zu stellen. Am Sonntagnachmittag gegen 15.30 Uhr wurde die Polizei erneut alarmiert, nachdem der Mann offensichtlich wieder zu Kräften gekommen war und trotz einer teilweisen Fixierung an einem Bett im Begriff war, dieses zu zerstören. Auch hier war wieder der Einsatz mehrerer Beamter notwendig, um den Aggressor erneut bewegungsunfähig zu machen. Im Rahmen der polizeilichen Intervention wurde der Mann leicht verletzt. Auch bei diesem Einsatz bespuckte und beleidigte der 25-Jährige das Pflegepersonal sowie die eingesetzten Polizeibeamten massiv. Schließlich rief das Klinikum gegen 20 Uhr nochmals um Hilfe, nachdem sich die Situation im Zimmer des Mannes erneut zuspitzte. Hier wurde schließlich entschieden, ihn in eine Fachklinik zu verlegen, da sich der 25-Jährige offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befand. Auch dieser Transport musste zur Sicherheit polizeilich begleitet werden, weitere Zwischenfälle wurden seither nicht mehr bekannt.

Konstanz-Dingelsdorf

Ein bislang unbekannter Täter verschaffte sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag unberechtigt Zutritt zu den Räumlichkeiten eines Restaurants in der Thingoltstraße in Dingelsdorf und durchsuchte diese nach Bargeld. Danach entfernte sich der Unbekannte unerkannt. Personen, welche in der fraglichen Nacht Verdächtiges beobachtet haben und Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Konstanz-Wollmatingen, Tel. 07531/942993, in Verbindung zu setzen.

Eigeltingen

Der Rollerfahrer, welcher am 29.05.17 gegen 17:45 Uhr auf der K6110 mit seinem Zweirad schwer gestürzt war, ist im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen.

   --- Ursprungspressemeldung des PP Konstanz vom 30.05.17, 11.21 
       Uhr: Eigeltingen: Gestürzter Rollerfahrer 

Aus noch unklarer Ursache ist am Montagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, ein 56-jähriger Rollerfahrer (Kleinkraftrad) auf der K6110, zwischen Krätlemühle und dem Kreisverkehr auf den rechten Seitenstreifen geraten und gestürzt. Der Fahrer zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde nach einer notärztlichen Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Zur Landung des Hubschraubers und zur Unfallaufnahme musste die Straße zeitweise gesperrt werden. Zur Klärung des Unfallhergangs werden mögliche Zeugen gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden. ---

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz