Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ROW: ++ Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ++

Rotenburg (ots) - Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem Mann: Wo ist Detlef Kubski? ## Foto in der ...

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

05.06.2017 – 11:21

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Pressemeldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen-Efrizweiler

Zeugen sucht die Polizei zu einem Verkehrsunfall, welcher sich am Abend des Pfingstsonntag, 04.06.17, gegen 18.05 Uhr in der Klufterner Straße in Efrizweiler ereignet hat. Den Ermittlungen der Polizei zufolge setzte sich ein 20-jähriger Pkw-Lenker trotz deutlicher Alkoholisierung ans Steuer eines Pkw und versuchte aus einem Grundstück auszuparken. Als er verkehrsbedingt einem anderen Fahrzeug ausweichen musste, prallte der 20-Jährige mit dem Pkw zunächst gegen eine Steineinfassung, riss im weiteren Verlauf ein größeres Holzgerüst um und rammte schließlich noch ein geparktes Auto. Anschließend flüchtete der Unfallverursacher zunächst zu Fuß, kehrte jedoch später während der polizeilichen Unfallaufnahme an die Unfallstelle zurück. Dem Mann, welcher nicht im Besitz einer zum Führen von Pkw erforderlichen Fahrerlaubnis ist, wurde eine Blutprobe entnommen, gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Um den genauen Unfallhergang nachvollziehen zu können, bittet die Polizei nun Augenzeugen, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541/701-3104, in Verbindung zu setzen.

Kressbronn

Zwei Schwer-, vier Leichtverletzte sowie Sachschaden in Höhe von ca. 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am frühen Montagmorgen gegen 01.20 Uhr auf der L 334 beim Kreisverkehr "Kretzerhetzer" in Kressbronn. Den Ermittlungen der Polizei zufolge befuhren zwei Pkw die L 334 aus Richtung Tettnang kommend in Fahrtrichtung Kressbronn hintereinander her und erkannten den genannten Kreisverkehr zu spät. Während der erste, mit zwei Personen besetzte Nissan Micra trotz Vollbremsung noch über eine Verkehrsinsel fuhr, wurde der zweite, mit vier Insassen besetzte VW Golf an der Verkehrsinsel in die Luft geschleudert und flog mit seiner Fahrzeugfront auf das Heck des vorausfahrenden Nissan. Durch die Wucht überschlug sich der Golf und kam schließlich schwer beschädigt zum Stehen. Während der Beifahrer im Nissan sowie ein Mitfahrer im VW schwer verletzt wurden, kamen die anderen vier Fahrzeuginsassen mit leichteren Verletzungen davon. Zur Versorgung der Verletzten waren vor Ort mehrere Rettungswagen sowie ein Notarzt im Einsatz, die alarmierte Feuerwehr Kressbronn stellte den Brandschutz an der Unfallstelle sicher und leuchtete den Einsatzort aus.

Rückfragen bitte an:

PHK Weißflog
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz