Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

15.05.2017 – 15:22

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Ravensburg Teil 2

Konstanz (ots)

Sachbeschädigung an Pkw

Leutkirch

Ca. 1.500 Euro Sachschaden verursachte ein unbekannter Täter, der in der Nacht von Freitag auf Samstag den Lack auf der Beifahrerseite eines auf dem Parkplatz an der Bauhofgasse geparkten VW Passat zerkratzte. Tatzusammenhang dürfte mit ca. 15 gleichartigen Fällen in jüngster Vergangenheit bestehen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber auf den Täter werden gebeten Kontakt mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 / 84880, aufzunehmen.

Personenkontrolle

Leutkirch

Polizeibeamte kontrollierten am Freitagabend gegen 20.45 Uhr fünf Personen, die sich beim Brunnen am Hoherbergweg aufhielten, grillten und den Platz schon ordentlich vermüllt hatten. Im Zuge der Kontrolle wurden Betäubungsmittelutensilien in den Brunnen geworfen und auch sonst aufgefunden. Gut zwei Gramm Cannabis und ein weißes Pulver wurden hinter einer Bank versteckt. Ein mit über drei Promille alkoholisierter 22-Jähriger ging einen der kontrollierenden Beamten wegen der Kontrolle körperlich an, sodass der Beamte Schürfwunden erlitt. Ein 27-Jähriger versuchte bei der Kontrolle zu flüchten, weil er cool sein wollte. Der alkoholisierte 22-Jährige wurde in die Obhut seiner Lebenspartnerin gegeben. Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und Körperverletzung wurden eingeleitet.

Sachbeschädigung / versuchte Körperverletzung

Leutkirch

Ein Verantwortlicher einer betreuten Wohnanlage in der Innenstadt bemerkte am Freitagabend gegen 22.15 Uhr, dass ein unbekannter Mann in den Flur des Hauses gegangen war, einen Feuerlöscher aus der Halterung entnommen hatte und damit die antike hölzerne Eingangstüre und einen geparkten Pkw besprühte. Als er den Täter zur Rede stellte, wollte dieser ihn mit Löschschaum besprühen. Diesem konnte der Geschädigte jedoch ausweichen, sodass er nicht von Löschschaum getroffen wurde. Aufgrund einer präzisen Personenbeschreibung konnten Polizeibeamte in der Tiefgarage "Löwenzentrum" einen mit etwas über drei Promille alkoholisierten 22-Jährigen antreffen. Es handelte sich um den gleichen alkoholisierten Mann, der schon gut eine Stunde zuvor bei einer Kontrolle am Hoherbergweg einen Polizeibeamten verletzt hatte.

Dieseldiebstahl

Leutkirch

Ein polnischer Lkw-Fahrer übernachtete in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Fahrerkabine seines auf dem Rastplatz Winterberg geparkten Lkws neben einem bulgarischen Lkw, bei dem die ganze Nacht ein lautes Kühlaggregat in Betrieb war. Am Morgen musste er feststellen, dass der Tank an seinem Lkw aufgebrochen und ca. 600 Liter Diesel entwendet worden waren. Durch das laute Betriebsgeräusch des Kühlaggregats hatte er von der Tat nichts mitbekommen.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Leutkirch

Ein unbekannter Fahrzeugführer fuhr am Sonntag zwischen 13.45 und 15.15 Uhr gegen einen auf dem Parkplatz bei der Kleingartenanlage am Pfingstbrunnenweg geparkten C-Klasse-Mercedes und verließ die Unfallstelle, ohne sich um eine Regulierung des verursachten Sachschadens in Höhe von ca. 500 Euro zu kümmern. Die Kleingartenanlage war am Sonntagnachmittag gut besucht. Mögliche Zeugen der Unfallflucht werden gebeten mit dem Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 / 84880, Kontakt aufzunehmen.

Unfall an Bahnübergang

Bad Wurzach

Ca. 30.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Sonntagvormittag gegen 11.30 Uhr auf dem Bahnübergang bei Kimpfler. Ein 52-Jähriger fuhr mit seinem Dodge Pick-up auf dem Gemeindeverbindungsweg von Rohrbach in Richtung Kimpfler und nahm, bei Sichtbeeinträchtigung durch Buschwerk, am unbeschrankten Bahnübergang nicht wahr, dass aus Richtung Bad Wurzach ein Sonderzug in Richtung Aulendorf herannahte. Der mit einer Geschwindigkeit von ca. 15 km/h fahrende 60 Jahre alte Lokführer machte vorschriftsgemäß mit akustischen Signalen auf das Herannahen eines Zuges an den unbeschrankten Bahnübergang aufmerksam. Im weiteren Verlauf wurde die Front des Dodge vom Zug erfasst und der Pick-up um eine viertel Umdrehung gedreht. Hierbei entstand an beiden beteiligten Fahrzeugen jeweils ca. 15.000 Euro Sachschaden. Die zwei Insassen im Geländewagen und 14 Fahrgäste im Zug blieben unverletzt. Gegen den 52-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Fahren unter Drogeneinfluss

Leutkirch

Polizeibeamte kontrollierten am Freitag gegen 16.00 Uhr auf der A 96 bei Leutkirch einen VW mit Schweizer Kontrollschild und seine 32 und 33 Jahre alten Insassen. Beim 32 Jahre alten Fahrer konnten typische Drogenmerkmale, wie gerötete Bindehäute, stark erweiterte Pupillen und große Nervosität, festgestellt werden. Nach einem positiv auf Kokain ansprechenden Drogentest folgten eine ärztliche Blutprobenentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt. Bei der Durchsuchung des 32-Jährigen konnte zudem knapp ein Gramm Marihuana aufgefunden werden. Dem Schweizer Beschuldigten wurde die Weiterfahrt untersagt. Beim 33-jährigen Beifahrer wurde ebenfalls knapp ein Gramm Kokain aufgefunden, weshalb auch dieser zur Anzeige gelangt.

Verkehrsunfall

Aichstetten

Ca. 15.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Freitagabend gegen 20.30 Uhr auf der A 96 zwischen den Anschlussstellen Aitrach und Aichstetten. Ein mit seinem Skoda mit nicht angepasster zu hoher Geschwindigkeit auf der Überholspur fahrender 57-Jähriger kam ins Schleudern und kollidierte mit dem Audi eines auf der rechten Fahrspur fahrenden 44-Jährigen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz