Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

22.04.2017 – 11:11

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Bodenseekreis

Konstanz (ots)

Uhldingen-Mühlhofen

Küchenbrand

Zu einem Küchenbrand kam es am Freitagabend in der Straße "Am Roggersberg" in Uhldingen-Mühlhofen, bei welchem eine Person leicht verletzt wurde. Eine Vielzahl von Anrufern teilten am Freitagabend gegen 20.15 Uhr der Rettungsleitstelle mit, dass aus einem Gebäude in der Straße "Am Roggersberg" dicker schwarzer Rauch dringen würde. Wie sich herausstellte, brach in der Küche einer Wohnung in dem Zweifamilienhaus ein Brand aus. Der 47-jährige Wohnungsinhaber, der sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs in der Wohnung befand, versuchte den Brand noch zu löschen, wobei er sich eine leichte Rauchgasvergiftung zuzog. Er wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. Die Ursache für den Brand steht noch nicht abschließend fest. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 40.000 Euro.

Friedrichshafen

Gefährliche Körperverletzung

Vier junge Männer wollten am frühen Samstagmorgen zwei Frauen gegen eine aggressive Personengruppe beistehen und wurden hierbei zusammengeschlagen. Vier 20 bis 24-jährige Männer befanden sich gegen 03.45 Uhr vor einem Schnellrestaurant am Bodenseecenter. Ihnen kamen zwei junge Frauen entgegen, welche durch eine sechsköpfige Männergruppe verfolgt und auf das übelste beleidigt wurden. Als ein 21-jähriger der vier jungen Männer dazwischen ging wurde, er durch die sechs Täter sofort angegriffen und geschlagen. Als die drei Freunde des 21-Jährigen diesen verteidigen wollten, wurden diese ebenfalls angegriffen. Einer der vier jungen Männer ging im Verlauf der Auseinandersetzung zu Boden. Trotzdem versetzte die Tätergruppe dem am Boden Liegenden Fußtritte gegen den Kopf. Die vier jungen Männer wurden leicht verletzt. Die Ermittlungen zu den sechs Tätern dauern an.

Friedrichshafen

Verkehrsunfall mit alkoholisiertem Radfahrer

Ein alkoholisierter Radfahrer stürzte am Freitagnachmittag in der Riedleparkstraße und verletzte sich hierbei schwer. Ein 56-jähriger Mann befuhr gegen 15.00 Uhr die abschüssige Riedleparkstraße in Richtung Stadtmitte. Er geriet hierbei während der Fahrt zu weit nach rechts und stieß gegen den Bordstein und kam zu Fall. Hierbei wurde der Mann schwer verletzt. Die aufnehmenden Polizeibeamten stellten fest, dass der 55-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Er musste sich einer Blutentnahme unterziehen.

Uhldingen Mühlhofen

Betrunkene Autofahrerin ohne Fahrerlaubnis, Verkehrsunfallflucht

Eine betrunkene Autofahrerin verursachte am Freitagabend einen Verkehrsunfall und entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Einer Besatzung eines Rettungswagens fiel am Freitagabend gegen 17.45 Uhr im Bereich des Kanalwegs ein Auto auf, welches Schlangenlinien und unsicher fuhr. Die verständigten Polizeibeamten stellten fest, dass die 65-jährige Autolenkerin stark unter Alkoholeinfluss stand. Noch während die Kontrolle durchgeführt wurde, wurde der Polizei eine Unfallflucht angezeigt, bei welchem das Auto der 65-Jährigen als Verursacherfahrzeug beobachtet wurde. Offenbar hatte die Lenkerin just jenen gerade angehaltenen Autos kurz zuvor auf dem Parkplatz eines Discounters in der Bahnhofstraße beim Ausparken ein anderes Auto angefahren. Ohne sich um den Schaden zu kümmern setzte die Unfallverursacherin ihren Weg fort, bis ihre Fahrweise der Rettungswagenbesatzung auffiel. Nicht weniger erstaunt waren die Polizeibeamten als sie weiterrecherchierten. So verursachte die 65-jährige Frau bereits am Vortag, am Donnerstag gegen 11.45 Uhr, auf dem gleichen Parkplatz in der Bahnhofsstraße unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall (wir berichteten mit PM vom 21.04.17 14.11 Uhr). Dort musste sich die Frau einer Blutprobe unterziehen und ihr Führerschein wurde beschlagnahmt. Dies hielt die 65-Jährige aber offenbar nicht davon ab, am Folgetag wieder im betrunkenen Zustand Auto zu fahren und einen Verkehrsunfall zu verursachen.

Leibfarth

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz