Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

20.03.2017 – 14:18

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Konstanz

Landkreis Konstanz (ots)

Konstanz

Einbruch in Büroraum

Auf bislang nicht bekannte Weise ist ein Einbrecher in der Zeit von Freitagabend, 18.00 Uhr bis in ein Gebäude am Fischmarkt in der Konstanzer Altstadt gelangt und hat dort eine Bürotür gewaltsam geöffnet. Nachdem der unbekannte Täter versucht hatte, noch eine weitere Tür aufzubrechen, verschwand er ohne Beute. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges im Bereich des Fischmarkts beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-995-1010, in Verbindung zu setzen.

Konstanz

Bargeld erbeutet

Eine Kasse mit über 100 Euro Bargeld hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag beim Einbruch in ein Firmengebäude in der Schützenstraße erbeutet. Der Einbrecher hatte sich über einen Seiteneingang Zugang in das Gebäude verschafft und dort eine Bürotür gewaltsam geöffnet. Beim Durchsuchen der verschiedenen Behältnisse stieß der Unbekannte auf die Kasse mit dem Bargeld. Auch in diesem Fall bittet das Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-995-0, um sachdienliche Hinweise.

Konstanz

Mutmaßlicher Betrüger festgenommen

Unter falschem Namen wollte sich ein 47-Jähriger am Samstagabend in einem Hotel in Petershausen einmieten, der von Beamten des Polizeireviers festgenommen wurde. Bei einer Überprüfung durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Mann nicht nur mit Haftbefehl gesucht wurde, er führte auch verschiedene Kreditkarten von verschiedenen Banken mit unterschiedlichen Namen mit sich. Zahlungsmittel hatte er jedoch keine dabei, weshalb davon ausgegangen wird, dass sich der 47-Jährige in betrügerischer Absicht einmieten wollte. Der Mann steht ferner im Verdacht, in einem anderen Hotel einen Gelddiebstahl begangen zu haben.

Konstanz

Sachbeschädigung

Offensichtlich überschüssige Kräfte hatten unbekannte Täter, die vermutlich in der Nacht zum Sonntag nicht nur auf dem Schulhof eines Gymnasiums am Schottenplatz eine gläserne Hinweistafel demolierten, sondern auch an drei gegenüber dem Anwesen Rheingutstraße 12 abgestellten Autos jeweils einen Außenspiegel beschädigten. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges auf dem Schulhof oder in der Rheingutstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Konstanz, Tel. 07531-995-0, zu melden.

Radolfzell

Gefährliche Körperverletzung

Wegen gefährlicher Körperverletzung und einer Trunkenheitsfahrt ermittelt die Polizei gegen einen 76-jährigen Mann, der am späten Freitagabend mit einem 47-Jährigen in Streit geraten war. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte der 76-Jährige nach einem Gaststättenbesuch bei Radolfzell deutlich alkoholisiert mit seinem motorisierten Zweirad wegfahren wollen, was andere Gäste zu verhindern versuchten. Bei diesem Gerangel griff der 76-Jährige zu einem Taschenmesser und stach damit dem 47-Jährigen in den Fuß. Anschließend setzte er sich auf sein Zweirad und fuhr davon. Er konnte jedoch wenig später von der Polizei angetroffen und überprüft werden. Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Mann die Entnahme einer Blutprobe. Neben dem 76-Jährigen hat sich auch der 47-Jährige zu verantworten, da auch dieser nach dem Vorfall mit seinem Auto unter Alkoholeinwirkung stehend gefahren war. Er musste sich deshalb ebenfalls einer Blutprobe unterziehen, während seine Verletzung im Krankenhaus behandelt wurde.

Radolfzell

Notarzteinsatz wegen Shisha-Rauchen

Wegen zwei jungen Frauen, die unter akuten Atem- und Kreislaufbeschwerden litten, musste der Notarzt mit einer Rettungswagenbesatzung in der Nacht zum Sonntag, gegen 01.30 Uhr ausrücken. Wie sich herausstellte, hatten zwei Männer bei einem Familientreffen in dem mit insgesamt neun Personen besetzten Wohnzimmer, darunter auch ein Säugling, mit zwei Shisha-Pfeifen geraucht. Mit einem CO-Warngerät konnte der Rettungsdienst erhöhte CO-Werte in dem Zimmer feststellen, weshalb sofort alle Fenster geöffnet wurden, um die Wohnung zu belüften. Die beiden Frauen sowie der Säugling wurden vorsichtshalber zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht. Neben dem Rettungsdienst befand sich auch ein Atemschutztrupp der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort.

Singen

Fahren unter Drogen- und Alkoholeinwirkung

Nicht nur Anzeichen von Alkohol- sondern auch von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers am späten Freitagabend, gegen 22.40 Uhr, bei einem 41-jährigen Autofahrer fest, nachdem dieser in der Hauptstraße einen Pkw angefahren hatte. Der Mann hatte hinter einem Auto eingeparkt und war dabei gegen das Fahrzeug geprallt. Ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern, verließ der 41-Jährige den Unfallort und begab sich in eine Gaststätte, wo er von der Polizei angetroffen werden konnte. Die Beamten veranlassten bei dem Mann die Entnahme einer Blutprobe, behielten seinen Führerschein ein und untersagten die Weiterfahrt.

Singen

Missbrauch von Notrufen

Mutwillig die Scheibe eines Brandmelders eingeschlagen hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Samstag, gegen 03.45 Uhr, in einer Diskothek in der Georg-Fischer-Straße. Die Freiwillige Feuerwehr Singen, die mit elf Mann und zwei Fahrzeugen ausrückte, konnte alsbald Entwarnung geben. Die Polizei ermittelt nun wegen Missbrauchs von Notrufen. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges im ersten Obergeschoss des Gebäudes beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Singen, Tel. 07731-888-0, in Verbindung zu setzen.

Singen

Windbö schleudert Sonnenschirm gegen Kind

Zum Glück nur leichtere Verletzungen hat ein Kleinkind am vergangenen Freitagnachmittag in der Heinrich-Weber-Straße erlitten. Der Junge saß auf dem Schoß seiner Mutter vor einem Gebäude, als eine Windbö zwei aufgespannte Sonnenschirme aus deren Ständer zog und einen gegen den Kopf des Kindes schleuderte. Dieses wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht, aus dem allerdings alsbald wieder entlassen werden konnte.

Singen

Einbruch in Geschäft

In der Nacht zum Samstag hat ein unbekannter Täter die Tür eines Geschäfts in der Rielasinger Straße aufgehebelt und war anschließend durch diese in das Gebäude eingedrungen, wo er Bargeld in bislang unbekannter Höhe entwendete. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Rielasinger Strßae beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Singen, Tel. 07731-888-0, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz