Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

15.02.2017 – 12:51

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots)

Auffahrunfall

Friedrichshafen

Ca. 5.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Auffahrunfall am Dienstagabend gegen 18.00 Uhr am Kreisverkehr im Seewald, als eine 23-Jährige mit ihrem Ford auf den Mercedes eines verkehrsbedingt stehenden 49-Jährigen auffuhr.

Falscher Mitarbeiter

Friedrichshafen

Ein Deutsch ohne Akzent sprechender ca. 40 Jahre alter, ca. 180 cm großer korpulenter Mann mit dunkelblonden Haaren, bekleidet mit Jeans, Hemd und Jacke, klingelte am Dienstag gegen 16.00 Uhr an der Wohnungstüre einer 89 Jahre alten Frau im Stadtbereich Löwental. Der Mann gab sich als "Notfalldienst der Wasserwerke" aus und erklärte, dass er in die Wohnung müsste um den Wasserdruck in den Leitungen zu messen. In der Wohnung ließ er das Wasser im Bad einige Zeit laufen, übergab dann der Bewohnerin die Brause und ging in die Küche, um angeblich dort das Wasser laufen zu lassen, vermutlich jedoch um sich so unbemerkt in der Wohnung der bewegen zu können. Nach kurzer Zeit kam der Mann wieder ins Bad und fragte die 89-Jährige, ob sie Geld wechseln könne, da sie für die Umstände 75 Euro bekommen würde, er jedoch nur einen 500-Euro-Schein dabei habe. Nachdem die Bewohnerin erklärt hatte, dass sie keinerlei Bargeld in der Wohnung hätte, verließ der Mann die Wohnung mit der Bemerkung, dass er die 75 Euro später vorbeibringen werde. Entwendet wurde wohl nichts, das Vorgehen wird jedoch als versuchter Diebstahl bewertet.

Verkehrsunfall

Friedrichshafen

Ins Schleudern kam eine 70 Jahre alte Fahrerin eines Mitsubishi, als sie am Dienstagnachmittag gegen 15.15 Uhr von der Messestraße in die Rheinstraße abbog und ihren Pkw übersteuerte. Der Pkw kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte dabei mit einem Verkehrszeichen. Am Verkehrszeichen entstand ca. 150 am Pkw ca. 1.500 Euro Sachschaden.

Verstoß gegen das Waffengesetz

Friedrichshafen

Bei einer Personenkontrolle, am Montagabend gegen 21.00 Uhr auf dem Franziskusplatz, griff ein 20-Jähriger unvermittelt in die Innentasche seiner Jacke, was ihm von den kontrollierenden Polizeibeamten untersagt wurde. In der Tasche befand sich eine Pistole, die nach Überprüfung eine Schreckschusspistole darstellte, für deren Führen in der Öffentlichkeit ein "kleiner Waffenschein" benötigt wird. Die Waffe, die wegen eventuellen Angriffen durch Dritte mitgeführt wurde, wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz wurde eingeleitet.

Glätteunfall 1

Friedrichshafen

Ca. 3.000 Euro Sachschaden entstand am Seat einer 52 Jahre alten Frau, die am Mittwochmorgen gegen 08.00 Uhr auf der Kreisstraße 7739 von Berg in Richtung Jettenhausen fuhr und hierbei nach rechts von der glatten Fahrbahn abkam.

Glätteunfall 2

Friedrichshafen

Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro entstand am älteren BMW eines 34-Jährigen, der am Mittwochmorgen gegen 07.30 Uhr zwischen Spaltenstein und Schnetzenhausen von der glatten Landesstraße 328 b abkam und sich im angrenzenden Feld überschlug.

Körperverletzung -bitte Zeugenaufruf-

Salem

Nachdem eine 28 Jahre alte Frau am Dienstagmorgen gegen 06.45 Uhr ein plötzliches menschliches Bedürfnis verspürte, hielt sie ihren Pkw neben der Kreisstraße 7759, zwischen der Hardtwaldkreuzung und Weildorf, in der Zufahrt zum Kieswerk Hardtwald an und begab sich in den dortigen Wald. Als sie zu ihrem Pkw zurückging, bemerkte sie einen Mann hinter ihr, mit dem es zu einem kurzen Blickkontakt kam. Der Mann schlug der Frau daraufhin unvermittelt zwei Faustschläge ins Gesicht. Als die Frau nach einem Augenblick wieder klar denken konnte, war der Mann fort. Die Geschädigte erlitt durch die Schläge Prellungen im Gesicht. Personenbeschreibung des Täters: Ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, dunkle / braune Haare, trug eine braune Hose und eine schwarze Jacke mit Kapuze. Hinweise auf die Person werden an den Polizeiposten Salem, Tel. 07553 82690, erbeten.

Verkehrsunfall

Meersburg

Zu eng bog ein 53-jähriger Lkw-Fahrer am Dienstagmittag gegen 12.00 Uhr vom Parkplatz eines Discountmarktes nach links auf die Kronenstraße ein, streifte einen Findling und beschädigte die Zufahrtschranke. Am Lkw entstand ca. 150 an der Schranke ca. 1.500 Euro Sachschaden.

Auffahrunfall

Markdorf

Nur geringer Sachschaden entstand am Mercedes eines 64-Jährigen, der am Dienstagmorgen gegen 06.45 Uhr auf der Kreisstraße 7782 von Ittendorf in Richtung Ahausen fuhr und noch mit einem von zwei die Fahrbahn überquerenden Rehen zusammenstieß. Um die Kollision mit den Rehen abzuwenden, bremste der 64-Jährige seinen Pkw stark ab. Ein mit seinem Opel nachfolgender 36-Jähriger bremste seinen Pkw ebenfalls stark ab und versuchte nach links auszuweichen, fuhr aber dennoch auf. Hierdurch entstand am Mercedes ca. 5.000 und am Opel ca. 8.000 Euro Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz