Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Ravensburg (ots) -

   -- 

Ravensburg

Pkw beschädigt

Die Heckscheibe eines geparkten VW Lupo hat ein unbekannter Täter zwischen Dienstag, 24.01.2017 und Dienstag, 31.01.2017, in der Schubertstraße eingeschlagen. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Straßenverkehrsgefährdung - Zeugen gesucht

Ein gefährliches Überholmanöver soll der Fahrer eines Skoda am Freitagmorgen, gegen 08.00 Uhr, auf der Bundesstraße 32 begangen haben. Der Mann hatte wohl auf der Bundesstraße von Ravensburg in Richtung Wangen fahrend auf Höhe Knollengraben in einer Rechtskurve trotz Gegenverkehrs einen Fahrer einer Mercedes V-Klasse überholt. Ein entgegenkommender Fahrer eines Lkw reagierte mittels Lichthupe auf die gefährliche Situation, wodurch der Mercedes-Fahrer seinen Pkw abbremste und der Fahrer des Skodas nach rechts vor dem Pkw einscheren konnte. Zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen war es nicht gekommen. Um den Hergang der Verkehrssituation vollständig zu klären, bittet die Polizei den Fahrer des Lkw und weitere Verkehrsteilnehmer, die den Überholvorgang beobachtet haben, sich beim Polizeirevier in Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, zu melden.

Aitrach

Unfallgeschädigter gesucht

Wohl ein leichter Streifvorgang zwischen einem Fiat-Fahrer und einem unbekannten Pkw-Fahrer ereignete sich am Sonntagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, auf der Landesstraße 260. Der 86-jährige Fahrer des Fiats, der den Unfall nachträglich bei der Polizei meldete und angab, den Streifvorgang verursacht zu haben, hatte auf der Strecke von Aitrach in Richtung Mooshausen den Unbekannten in einer Linkskurve überholt, wobei sich die Fahrzeuge touchierten. Da der Unfallverursacher nicht sofort anhielt, hatte er den vermutlich geschädigten Pkw-Fahrer aus den Augen verloren. Zur Klärung des Sachverhalts werden der unbekannte Fahrer oder Zeugen, die Angaben zu der Verkehrssituation machen können, gebeten, sich bei der Polizei in Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, zu melden.

Leutkirch im Allgäu

Vorfahrt missachtet

Ein Zusammenstoß zwischen einem 67-jährigen VW-Fahrer und einem 52-jährigen Dacia-Fahrer ereignete sich am Dienstagmorgen, gegen 08.00 Uhr, an der Kreuzung der Kreisstraßen 8025 / 7910. Der 67-Jährige war auf der K 7910 aus Richtung Heggelbach kommend an der Kreuzung nach links auf die K 8025 eingebogen, hatte die Vorfahrt des aus Richtung Leutkirch heranfahrenden 52-Jährigen missachtet und war mit dessen Pkw kollidiert. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer Gesamthöhe von zirka 12.000 Euro. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Baienfurt

Fahrzeuge prallen im Kreisverkehr zusammen

Sachschaden in Höhe von zirka 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, gegen 18.00 Uhr, am Kreisverkehr Aulendorfer / Altshauser Straße. Eine 35-jährige Peugeot-Fahrerin hatte von der Altshauser Straße kommend beim Einfahren in den Kreisverkehr die Vorfahrt einer bereits im Kreisverkehr fahrenden 30-jährigen Audi-Fahrerin missachtet und war mit dem Pkw zusammengestoßen. Die beiden Lenkerinnen blieben unverletzt.

Bad Waldsee - Gaisbeuren

Auffahrunfall - Zeugen gesucht

Ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, an der Einmündung Bundesstraße / Landstraße. Eine unbekannte Fahrerin eines schwarzen VW Touran war von der Landstraße kommend in die Bundesstraße mit ihrer Fahrzeugfront eingefahren und hatte damit einem von links heranfahrenden 27-jährigen Seat-Fahrer die Vorfahrt genommen. Der 27-Jährige hatte daraufhin sofort seinen Pkw stark abgebremst, wodurch eine Kollision mit der VW-Fahrerin verhindert werden konnte, jedoch ein hinter dem 27-Jährigen nachfolgender VW-Fahrer sowie ein Renault-Fahrer jeweils gegen das Heck des vorausfahrenden Pkw prallten. Alle drei Fahrer wurden hierbei leicht verletzt. Danach hatte sich die unbekannte VW-Fahrerin unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 13.000 Euro. Personen, die Angaben zu der flüchtigen Unfallverursacherin machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden.

Wangen im Allgäu

Defekte Ampel

Mehrere Verkehrsteilnehmer hatten am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, "Dauerrotlicht" an einer Lichtzeichenanlage an der Kreuzung Boelckeplatz der Polizei mitgeteilt. Bei der anschließenden Überprüfung stellten die Beamten fest, dass Verkehrsteilnehmer aus Richtung Boelcke- und Immelmannstraße keine Grünphase erhielten, weshalb die Ampel von den Beamten zunächst deaktiviert und der städtische Bauhof zur Instandsetzung verständigt wurde.

Wangen im Allgäu

Mann schlägt zu

Vermutlich weil er ein paar geliehene Euro noch nicht zurückerhalten hatte, hat am Dienstagmittag in einem Wohngebäude in der Zeppelinstraße ein 33-Jähriger einem 20-Jährigen mit der Faust in das Gesicht geschlagen. Der jüngere Mann wurde hierbei leicht verletzt. Der Angreifer muss sich nun wegen der begangenen Körperverletzung verantworten.

Wolfegg

Auto gerät in Brand

Möglicherweise aufgrund eines technischen Defekts ist am Dienstag, gegen 11.30 Uhr, ein geparkter Renault in einer freistehenden Garage in der Straße "Gaishaus" in Brand geraten. Die Eigentümerin des Pkw hatte kurz zuvor ihren Pkw abgestellt und das Garagentor geschlossen in der sie wenig später Rauch und Flammen bemerkte. Vermutlich aufgrund Sauerstoffmangels konnte sich jedoch das Feuer glücklicherweise nicht richtig entfachen, weshalb die verständigten Feuerwehren aus Wolfegg und Bad Waldsee, die mit 25 Mann vor Ort waren, lediglich das verbrannte Fahrzeug vollständig ablöschen mussten. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von zirka 5.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Vogt

Verkehrsunfall

Eine schwer verletzte Person und Sachschaden von zirka 9.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Dienstagmorgen gegen 03.45 Uhr. Ein 53-Jähriger fuhr mit seinem Pkw auf der Kreisstraße 8042 von Mosisgreut kommend in Richtung Karsee und kam vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit von der winterglatten Fahrbahn ab, wo er dann mit seinem Pkw erst einen Leitpfosten überfuhr und gegen einen Baum prallte. Anschließend kümmerte sich der 53-Jährige selbst um die Bergung seines Fahrzeugs. Aufgrund von Zeugenhinweisen konnten Polizeibeamte den Unfallverursacher zu Hause antreffen und verständigten aufgrund der schweren Unfallverletzungen des Mannes den Rettungsdienst. Er wurde danach mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Bad Waldsee

Verkehrsunfall

Schwer verletzt wurde am Dienstag gegen 18.15 Uhr ein Fußgänger, welcher vom Bahnhof kommend die Biberacher Straße in Richtung Schützenstraße überqueren wollte, dabei einen herannahenden Pkw übersah und gegen diesen prallte. Der Rettungsdienst brachte den verletzten Mann in ein Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Die Pkw-Lenkerin kam mit dem Schrecken davon, ein Sachschaden an ihrem Pkw entstand nicht.

Kißlegg, Autobahn A 96

Zeugenaufruf - Nötigung im Straßenverkehr

Zu einer Nötigung im Straßenverkehr und weiteren Verkehrsverstößen kam es am Dienstag gegen 07.30 Uhr durch einen bislang unbekannten Pkw-Lenker, der mit seinem weißen BMW X6 M 50d und Münchner Zulassung auf der A 96 zwischen Leutkirch und Wangen unterwegs war. Dieser überholte einen 27-Jährigen in dessen Pkw Audi zweimal rechts und schnitt diesen dann beim Fahrspurwechsel, so dass dieser nur durch eine Notbremsung einen Verkehrsunfall verhindern konnte. Personen, die diesen Verkehrsvorgang beobachtet haben oder weitere Verkehrsverstöße, die im Zusammenhang mit diesem weißen BMW stehen, beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Kißlegg, Tel. 07563/9099-0, zu melden.

Weingarten

Radunfall

Schwer verletzt wurde eine 30-jährige Mountainbike-Fahrerin am Dienstag gegen 15.00 Uhr auf dem Radweg neben der Lägelerstraße, als sie, vermutlich infolge Unaufmerksamkeit, mit ihrem Vorderrad auf die mittlere Fahrbahnmarkierung kommt, abrutscht und stürzt. Aufgrund ihrer Verletzungen wurde die Frau stationär in einem Krankenhaus aufgenommen.

Straub / Purath

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: