Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Berrich Landkreis Konstanz weitere Meldungen

Konstanz (ots) - Unfall im Begegnungsverkehr

Singen

Zwei schwerverletzte und drei leichtverletzte Personen, sowie ca. 13.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Sonntagabend gegen 17.00 Uhr auf der Landesstraße 189 zwischen Singen und Friedingen. Mit seinem VW Touareg in Richtung Singen fahrend, kam ein 50-Jähriger in einer Rechtskurve vor dem Ortseingang Singen, mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn, auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und streifte den Toyota einer entgegenkommenden 22-Jährigen am Heck. Hierdurch wurde die 22-Jährige leicht verletzt, an ihrem Pkw entstand ca. 500 Euro Sachschaden. Im weiteren Verlauf stieß der VW mit der linken vorderen Ecke gegen die gleiche Fahrzeugecke des Skoda eine 30-Jährigen, die hinter dem 22-Jährigen fuhr. Durch die Kollision wurde der 50-Jährige schwer verletzt und in seinem Fahrzeug eingeklemmt. 14 Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr retteten ihn mit technischem Gerät aus seinem Geländewagen, bevor er, nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle, von einem Rettungswagenteam ins Hegauklinikum gebracht werden konnte. Ebenfalls schwer verletzt wurden die 30-jährige Fahrerin des Toyota und ein mitfahrendes Kind. Ein weiteres Kind im Toyota erlitt leichte Verletzungen. Die Mutter und ihre beiden verletzten Kinder wurden, ebenfalls nach notärztlicher Versorgung an der Unfallstelle, durch Rettungswagenteams ins Hegauklinikum gebracht. Am VW und am Toyota entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Die nicht mehr fahrfähigen Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Die Landesstraße 189 musste bis gegen 18.30 Uhr gesperrt werden.

Unfall im Begegnungsverkehr

Singen

Leichte Verletzungen in Form von Prellungen erlitt eine 80 Jahre alte Fahrerin eines A-Klasse Mercedes, bei einem Unfall am Dienstagnachmittag gegen 12.30 Uhr auf der Hohenkrähenstraße / Landesstraße 191 am nördlichen Ortseingang von Singen. An ihrem Pkw und dem Ford Kuga einer entgegenkommenden 35-Jährigen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 20.000 und ca. 10.000 Euro. Die stadtauswärts fahrende 35-Jährige kam aus ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrspur und stieß gegen die linke Seite des entgegenkommenden Mercedes. Durch die Kollision wurde am Ford das linke Vorderrad, samt Radaufhängung, abgerissen und der SUV um eine halbe Umdrehung gedreht, sodass er in Gegenrichtung zum Stehen kam. Der A-Klasse-Mercedes wurde um 90 Grad gedreht und eine ca. drei Meter tief abfallende Böschung hinunter geschleudert, an deren Sohle er gegen einen Baum stieß. Zwei Rettungswagenteams brachten die beiden unfallbeteiligten Frauen ins Hegauklinikum, die 80-Jährige zur Behandlung, die 35-Jährige zur Untersuchung möglicher medizinischer Ursachen für den Unfall. Die Fahrbahn musste bis ca. 14.00 Uhr gesperrt werden.

Bezikofer Tel. 07531 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: