Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

03.01.2017 – 11:54

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Alkoholisierte Verkehrsteilnehmer

Gleich mehrere Verkehrsteilnehmer mussten sich in der Nacht zum Dienstag einer ärztlichen Blutentnahme unterziehen und den Führerschein abgeben, da sie alkoholisiert unterwegs waren. Kurz nach Mitternacht kontrollierte eine Streife im Bereich der Riedstraße eine Rollerfahrerin. Da bei ihr Alkoholgeruch festgestellt werden konnte, veranlassten die Beamten einen Atemalkoholtest, der einen Wert von rund 1,3 Promille ergab. Außerdem war die Rollerfahrerin nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Mit rund 1,0 Promille war gegen 02.00 Uhr, ein Autofahrer unterwegs, der im Heidelmoosweg von einer Streife, die sich dort wegen eines anderen Einsatzes aufgehalten hatte, kontrolliert wurde. Nur wenige Minuten später, gegen 02.15 Uhr, wurde in der Max-Stromeyer-Straße ein Rollerfahrer mit rund 0,8 Promille angetroffen. Gegen 03.30 Uhr musste ein nicht im Bundesgebiet wohnhafter Autofahrer seinen Führerschein abgeben, da er in der Ernst-Sachs-Straße mit rund 1,2 Promille unterwegs war. Bei einem ebenfalls aus dem Ausland stammenden Autofahrer konnte gegen 04.45 Uhr in der Max-Stromeyer-Straße ein Promillewert von 0,8 festgestellt werden. Die Verkehrsteilnehmer werden wegen Trunkenheit im Verkehr, bzw. einer entsprechenden Ordnungswidrigkeit angezeigt.

Konstanz

Gewahrsam

Passanten fanden am Dienstag, gegen 01.30 Uhr, in einer Tiefgaragenabfahrt in der Gustav-Schwab-Straße einen mit einer Kopfverletzung auf dem Boden liegenden Mann. Der stark alkoholisierte 34-Jährige wurde vom verständigten Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Dort zeigte er sich zunehmend unkooperativ und renitent, weshalb er nach der ärztlichen Versorgung in Ausnüchterungsgewahrsam genommen werden musste.

Konstanz

Versuchter Wohnungseinbruch

Vergeblich haben unbekannte Täter im Zeitraum von Samstag bis Montag versucht, die Terrassentür zu einem Wohnhaus in der Säntisstraße aufzubrechen. Da dies nicht gelang, entstand ausschließlich Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Reichenau

Falscher Kriminalbeamter - Warnhinweis

Als Kriminalbeamter hat sich am Montagmorgen am Telefon ein Mann ausgegeben und die angerufene Frau nach in ihrer Wohnung aufbewahrten Wertsachen befragt. Dazu erklärte er, dass es um Ermittlungen gegen Einbrecher gehe und bei Tatverdächtigen eine Liste aufgefunden worden sei, auf der auch der Name der Frau gefunden wurde. Nachdem die Angerufene zu verstehen gab, nicht im Besitz von Wertsachen zu sein, beendete der Mann das Gespräch mit dem Hinweis, dass der Frau ein schriftliches Protokoll übersandt werde. Die Polizei warnt vor solchen Anrufen, die zur Vorbereitung von Straftaten dienen dürften. Echte Polizeibeamte fragen am Telefon nicht nach aufbewahrten Wertgegenständen. Geben Sie zu Vermögensverhältnissen oder zu Kontodaten an unbekannte Personen keine Auskünfte. Im Verdachtsfall setzen Sie sich mit der Polizei in Verbindung. Weitere Hinweise unter: www.polizei-beratung.de

Öhningen-Wangen

Ins Schleudern geraten

Wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 8000 Euro ist am Montagnachmittag, gegen 18.15 Uhr, auf der L192 beim Schloss Marbach entstanden. Die Lenkerin eines in Richtung Hemmenhofen fahrenden Toyota geriet mit ihrem Fahrzeug auf der schneebedeckten Fahrbahn im Kurvenbereich ins Schleudern und prallte mit der linken Fahrzeugseite gegen die Leitplanken. Der dadurch nicht mehr fahrbereite Toyota musste abgeschleppt werden. Die Fahrerin wurde leicht verletzt und begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. An den Verkehrseinrichtungen dürfte ein Schaden von rund 700 Euro entstanden sein.

Radolfzell

Fahrzeuge beschädigt - Zeugen gesucht

Mit einem längeren Gegenstand hat ein etwa 20 bis 30 Jahre alter Mann am Montagnachmittag, gegen 18.00 Uhr, in der Zangererstraße gegen die Außenspiegel von mindestens sechs geparkten Fahrzeugen geschlagen und sie dadurch beschädigt. Eine sofortige Fahndung nach dem als schlank und südländisch aussehenden Täter mit Bart, der mit einer Jeans und einer vermutlich blauen Jacke mit Kapuze bekleidet war, verlief ergebnislos. Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben, oder Hinweise auf die gesuchte Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Steißlingen

Gegen Baum geprallt

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei Straßenglätte dürfte die Ursache für einen Unfall gewesen sein, bei dem am Montagabend, gegen 22.30 Uhr, der Lenker eines Hyundai im Mühleweg (K6164), zwischen der L223 und der Heiligkreuzkapelle, die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat. Der PKW geriet dabei ins Schleudern, überquerte die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer blieb unverletzt, sein Fahrzeug, an dem ein Schaden von rund 2000 Euro entstanden ist, musste abgeschleppt werden.

Singen

Mann bedroht Polizeibeamte mit Stuhl

Weil es bei der Behandlung durch den Notarzt und den Rettungsdienst eines angeblich zeitweise bewusstlosen 49-Jährigen in einer Gaststätte in der Ekkehardstraße am Montagabend, gegen 21.45 Uhr, zu Problemen kam, wurde die Polizei verständigt. Bereits beim Eintreffen der ersten Streife konnte durch die Fensterscheibe des Lokals beobachtet werden, wie der aggressive Mann einer Frau mit der Hand ins Gesicht schlug. Nachdem sich der 49-Jährige nach dem Erscheinen der Polizei zunächst zu beruhigen schien, erhob er sich unvermittelt von seinem Stuhl, bedrohte die Beamten verbal, ergriff anschließend seinen Stuhl und nahm damit eine drohende Haltung gegenüber den Einsatzkräften ein. Mit Hilfe einer weiteren Streife konnte der 49-Jährige schließlich überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Dabei leistete der alkoholisierte Mann erheblichen Widerstand und verletzte zwei Beamte mit dem Stuhl leicht im Gesicht. Auch der 49-Jährige wurde bei dem Vorfall leicht verletzt. Die restliche Nacht musste er in einer Gewahrsamszelle verbringen. Gegen den Mann wird wegen Widerstands gegen Polizeibeamte und gefährliche Körperverletzung ermittelt.

Singen

Brennender Wäschetrockner

Ein vermutlich wegen eines technischen Defekts in Brand geratener Wäschetrockner hat am Montagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Schwarzwaldstraße zum Einsatz der Rettungsdienste geführt. Die mit fünf Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften angerückte Feuerwehr konnte den Wäschetrockner schnell löschen, und dadurch ein Übergreifen des Feuers auf die Wohnung verhindern. Personen wurden nicht verletzt. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Singen

Packstation beschädigt

Ein im Zeitraum von Samstagmittag bis Montagmorgen im Belegausgabefach gezündeter Böller, hat an einer Packstation in der Industriestraße einen Schaden von rund 2000 Euro verursacht. Die Packstation wurde dabei derart beschädigt, dass deren Betrieb zeitweise eingestellt werden musste. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Stockach

Ins Schleudern geraten

Auf der schneeglatten Fahrbahn des Heideweg ist am Montagnachmittag, gegen 17.45 Uhr, ein 41-jähriger Lenker eines aus Richtung Zoznegger Straße kommenden Mitsubishi ins Schleudern geraten und prallte dabei gegen einen entgegenkommenden Toyota, dessen Fahrer noch vergeblich auszuweichen versuchte. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von rund 2000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Hohenfels

Gegen Baum geprallt

Auf Höhe Sattelöse ist am Montagmorgen, gegen 07.00 Uhr, der Lenker eines Mercedes gegen einen umgestürzten und quer über die K6107 liegenden Baum geprallt. Am PKW entstand dabei ein Schaden von rund 5000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt. Der Baum wurde von der verständigten Feuerwehr beseitigt.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz