Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

02.01.2017 – 15:38

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Leutkirch

Briefkasten demoliert

Mit einem Böller hat ein unbekannter Täter in der Silvesternacht den an einer Garage angebrachten Briefkasten eines Wohngebäudes im Strampfelbergweg demoliert und einen Sachschaden von rund 100 Euro angerichtet. Personen, die in der fraglichen Nacht Verdächtiges in der Straße beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561-84880, zu melden.

Leutkirch

Feuerwerkskörper verursacht Heckenbrand

Vermutlich beim unsachgemäßen Abbrennen von Feuerwerkskörpern fiel in der Silvesternacht, gegen 00.15 Uhr eine Feuerwerksbatterie im Birkenweg um, weshalb durch eine waagrecht abgeschossene Leuchtkugel die Thuja-Hecke eines Anwesens in Brand gesetzt wurde. Trotz sofortiger Löschversuche wurden etwa drei Meter der Hecke in Mitleidenschaft gezogen. Zu dem Heckenbrand war auch die Freiwillige Feuerwehr Leutkirch ausgerückt.

Bad Wurzach

Verkehrserzieherisches Gespräch

Nachdem eine Zeugin am Sonntagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, mitgeteilt hatte, dass ein junger Pkw-Lenker die Ravensburger Straße mit überhöhter Geschwindigkeit befahren habe, konnte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Leutkirch den verantwortlichen Fahrer kurze Zeit später zu Hause antreffen und überprüfen. Der junge Mann räumte gegenüber den Beamten zerknirscht ein, zu schnell gefahren zu sein. Das mit dem Autofahrer geführte "verkehrserzieherische Gespräch" verfehlte nicht seine beabsichtigte Wirkung.

Ravensburg

Körperverletzung

Mit dem Fuß hat ein unbekannter Täter in der Silvesternacht, gegen 00.30 Uhr unvermittelt einem 20-Jährigen in der Kirchstraße in Höhe des Schwörsaals in den Rücken und Bauch getreten und den jungen Mann dabei leicht verletzt. Der Unbekannte ist etwa 185 cm groß, blond und trug ein helles T-Shirt sowie eine Jeans. Personen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Beleidigung von Polizeibeamten

Über drei Promille ergab der Alkoholtest eines 26-Jährigen, der von der Polizei am Sonntagabend, gegen 19.15 Uhr, in der Marktstraße kontrolliert wurde. Ein Zeuge hatte zuvor beobachtet, wie der Alkoholisierte gegen ein geparktes Auto trat. Als die Beamten kurze Zeit später den auf dem Boden sitzenden Mann antreffen konnten, weigerte sich dieser trotz mehrfacher Aufforderung, seine Personalien anzugeben. Im Gegenteil, der 26-Jährige wurde zunehmend aggressiver, beleidigte die Beamten mit Kraftausdrücken und ließ sich auch durch seinen Begleiter nicht beruhigen. Um weiteren Störungen vorzubeugen und die Identität des Mannes zu klären, wurde dieser von der Polizei zur Dienststelle gebracht. Als ihm dort der Aufenthalt in der Ausnüchterungszelle in Aussicht gestellt wurde, fielen dem Alkoholisierten schnell seine Personalien ein und auch der Namen der Person, die ihn beim Polizeirevier abholen konnte.

Ravensburg

Nach Unfall geflüchtet

Vermutlich beim Wenden ist ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Zeit von vergangenen Freitagabend, 18.00 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 13.00 Uhr, gegen einen in Höhe des Gebäudes Reute bei Taldorf 5 abgestellten Pkw geprallt und hat anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Fremdschaden von rund 700 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333.

Ravensburg

Polizei behält Führerschein ein

Zu stark dem Alkohol zugesprochen hatte ein 22-jähriger Pkw-Lenker, den eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers am frühen Neujahrsmorgen, gegen 06.40 Uhr, in der Schussenstraße kontrollierte. Die Beamten veranlassten bei dem alkoholisierten Autofahrer die Entnahme einer Blutprobe, behielten den Führerschein ein und untersagten die Weiterfahrt.

Ravensburg

Alkoholisierter Autofahrer

Ein Fahrverbot sowie ein Bußgeld und Punkte in Flensburg erwarten einen 22-jährigen Autofahrer, der am Neujahrsmorgen, gegen 09.30 Uhr, von Beamten des Polizeireviers in der Ulmer Straße angehalten und überprüft wurde. Nach einem positiven Alkoholtest untersagten die Polizisten die Weiterfahrt des Mannes und zeigten ihn an.

Ravensburg

Verletzter durch Kopfstoß

Wegen Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen einen unbekannten Täter, der einen 17-Jährigen in der Silvesternacht, gegen 23.20 Uhr, in der Springerstraße angegriffen hat. Der Unbekannte hatte den Geschädigten zunächst angesprochen und nach Böllern gefragt. Als das Opfer erwiderte, keine Böller mitzuführen, versetzte der Täter dem 17-Jährigen einen Kopfstoß ins Gesicht und flüchtete anschließend zu Fuß. Der unbekannte Mann ist etwa 180 cm groß, schlank, hat schwarze Haare und südländisches Aussehen. Er trug ein Basecap,, eine hellbraune Jacke und schwarze Jogginghosen sowie eine Brille. Personen, die Hinweise zu dem Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Alkoholisierter begeht Diebstahl

Erheblich alkoholisiert war ein 27-Jähriger, der in der Silvesternacht, kurz nach 01.00 Uhr, am Bahnhof aufgefallen und von Beamten des Polizeireviers in Gewahrsam genommen worden ist. Der Mann hatte zunächst versucht, mehrere Personen mit einem Ledergürtel zu schlagen, was aber von einem Mitarbeiter der Deutschen Bahn unterbunden werden konnte. Dem psychisch auffälligen Tatverdächtigen wird ferner zur Last gelegt, einer gleichaltrigen Person eine "Powerbank" entwendet zu haben, die bei seiner Durchsuchung aufgefunden wurde. Zur Verhinderung weiterer Störungen verbrachte der 27-Jährige auf richterliche Anordnung den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle des Polizeireviers.

Ravensburg

Papiertonne in Brand gesteckt

Mit einem Böller haben drei unbekannte Männer in der Silvesternacht, gegen 02.10 Uhr, den Inhalt einer Papiertonne in der Karmeliterstraße in Brand gesetzt. Mehrere Anlieger konnten mit ihren Löschversuchen das Feuer bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr in Schach halten. Ob durch das Feuer neben der Papiertonne auch ein Zaun in Mitleidenschaft gezogen wurde, muss noch überprüft werden. Personen, die Hinweise zu den drei jungen Männern, die von einem Zeugen beobachtet worden waren, geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, zu melden.

Ravensburg

Betrunkener Jugendlicher

Nahezu zwei Promille ergab der Alkoholtest bei einem 16-Jährigen, den die Polizei in der Silvesternacht, gegen 02.30 Uhr, am Bahnhofplatz antraf. Der Jugendliche, der sich nicht nur unkooperativ, sondern auch äußerst respektlos gegenüber den Polizisten verhielt, wurde nach Feststellung seiner Personalien einem Familienangehörigen übergeben.

Ravensburg

Sachbeschädigung

Mit Böller, die unbekannte Jugendliche in der Silvesternacht, gegen 03.30 Uhr, in einen Mülleimer an der Bushaltestelle in der Gebhard-Fugel-Straße warfen, wurde dieser völlig demoliert. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Personen, welche die Jugendlichen beobachtet haben oder Hinweise zu deren Identität geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751-803-3333, zu melden.

Grünkraut

Bei Nebel von der Straße abgekommen

Trotz langsamer Fahrt hat eine 19-jährige Fahranfängerin am Neujahrsmorgen, gegen 03.45 Uhr, auf der L 335 bei starkem Nebel die Orientierung verloren und ist mit ihrem Pkw von der Straße abgekommen. Nachdem sie zunächst einen Stacheldrahtzaun durchbrochen hatte, übersteuerte sie ihr Fahrzeug, geriet ins Schleudern und kam mit ihrem Auto von der Straße ab, wo sie eine etwa ein Meter tiefe Böschung hinunterfuhr und gegen die Kapelle Sigmarshofen prallte. Die junge Frau und ihr Beifahrer blieben dabei unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Weingarten

Ehemann schlägt Frau

Wegen Körperverletzung hat sich ein 59-Jähriger zu verantworten, der in der Silvesternacht gegen 01.00 Uhr, seine Frau mit der Hand ins Gesicht geschlagen hat. Nachdem dies nicht der erste Übergriff des Mannes war, sprachen die Beamten dem 59-Jährigen ein Annäherungsverbot aus. Die Ehefrau zog in die Wohnung eines Familienangehörigen.

Weingarten

Polizei nimmt rabiaten Mann in Gewahrsam

Mit einem rabiaten Mann hatten es Beamte des Polizeireviers Weingarten in der Silvesternacht zu tun. Gegen 01.30 Uhr wurden sie zu Hausstreitigkeiten gerufen, in deren Verlauf ein 42-Jähriger einer Familienangehörigen eine Ohrfeige gab. Die hinzugerufene Polizei, die auf einen erheblich Alkoholisierten traf, nahm den aggressiven Tatverdächtigen auf richterliche Anordnung in Gewahrsam. Auf der Fahrt zur Dienststelle, wo der Mann den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbrachte, beleidigte der 42-Jährige die eingesetzten Beamten mit Schimpfworten. Der Tatverdächtige, dessen Alkoholtest nahezu drei Promille ergab, hat sich nun wegen Körperverletzung und Beleidigung zu verantworten.

Weingarten

Autofahrer unter Drogeneinwirkung

Anzeichen von Drogeneinwirkung stellten Beamte des Polizeireviers Weingarten in der Nacht zum Montag kurz vor Mitternacht bei einem 18-jährigen Autofahrer fest, den sie in der Hähnlehofstraße anhielten und überprüften. Nach einem positiven Drogentest veranlassten die Polizisten bei dem jungen Mann die Entnahme einer Blutprobe, untersagten seine Weiterfahrt für die nächsten 24 Stunden und unterrichteten die zuständige Fahrerlaubnisbehörde.

Bergatreute

Versuchter Pkw-Aufbruch

Möglicher Weise gestört wurde ein unbekannter Täter, der in der Silvesternacht, zwischen 20.00 und 10.10 Uhr, an einem auf dem Parkplatz des Schützenhauses im Riedweg abgestellten VW Golf eine Seitenscheibe einschlug. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Fahrzeuginnern nichts entwendet. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 300 Euro. Um sachdienliche Hinweise bittet das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751-803-6666.

Aulendorf

Polizei untersagt Weiterfahrt

Besser nicht ans Steuer hätte sich eine 22-jährige Autofahrerin in der Silvesternacht setzen sollen. Eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Weingarten untersagte die Weiterfahrt der jungen Frau, die sie gegen 04.30 Uhr auf der L 285 kontrollierte und bei der sie Anzeichen von Alkoholeinwirkung feststellte. Nach einem positiven Alkoholtest zeigten die Beamten die 22-Jährige an, die nun mit einem Bußgeld, Punkten in Flensburg und einem Fahrverbot zu rechnen hat.

Wangen i.A.

Streit artet aus

Letztlich in Gewahrsam nehmen mussten Beamte des Polizeireviers einen 18-Jährigen, der in der Silvesternacht gegen 02.00 Uhr in erheblich alkoholisiertem Zustand in einer Gaststätte mit zwei anderen Männern im Alter von 21 und 54 Jahren in Streit geraten war. Nachdem sich die lautstarke Auseinandersetzung im Freien fortgesetzt hatte, traf die verständigte Polizei auf die mehr oder weniger alkoholisierten Streithähne, die nur mit Mühe von Handgreiflichkeiten abgehalten werden konnten. Nachdem sich der 18-Jährige weigerte, dem von den Beamten ausgesprochenen Platzverweis nachzukommen, und nicht ausgeschlossen werden konnte, dass die Kontrahenten erneut aneinandergeraten, musste er von den Polizisten gefesselt und zur Dienststelle gebracht werden, wo er von einem Familienangehörigen abgeholt wurde.

Wangen i.A.

Mülleimerbrand

Zum Brand eines Mülleimers am Treppenaufgang zur Kirche Sankt Martin musste die Freiwillige Feuerwehr Wangen am Sonntagabend, kurz nach 19.30 Uhr, ausrücken. Da durch den Funkenflug die Gefahr bestand, dass die Holzüberdachung des Treppenaufgangs in Brand gerät, löschten Beamte des Polizeireviers mit einem Feuerlöscher das Feuer. Die Feuerwehr entleerte anschließend den Mülleimer, dessen Inhalt auf bislang unbekannte Weise in Brand geraten ist. Durch das rasche Eingreifen konnte größerer Schaden verhindert werden. Warum der Inhalt des Mülleimers in Brand geriet, konnte bislang nicht geklärt werden.

Wangen i.A.

Fahrraddiebstahl

Ein mit einem Stahlseilschloss gesichertes Mountainbike der Marke Bulls mit orange/silberfarbener Vorderradgabel und weißen Lenkergriffen im Wert von rund 300 Euro ist von einem unbekannten Täter in der Zeit von Samstagnachmittag, 15.00 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 14.30 Uhr, am Fahrradabstellplatz beim Bahnhof entwendet worden. Personen, die den Diebstahl des schwarzen Fahrrades beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Mountainbikes geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840, zu melden.

Wangen i.A.

Betrunkener Fahrradfahrer

Über zwei Promille ergab die Überprüfung eines 46-jährigen Radfahrers, der in der Silvesternacht, gegen 0315 Uhr, vor den Augen einer Streifenwagenbesatzung des Verkehrskommissariats Kißlegg in der Fraunhoferstraße stürzte. Die Beamten veranlassten bei dem erheblich alkoholisierten Mann auf richterliche Anordnung die Entnahme einer Blutprobe und untersagten seine Weiterfahrt.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz