Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Feuer auf Industriegelände

Mönchengladbach Bonnenbroich-Geneicken, 12.03.2019, 11:40 Uhr, Breite Straße (ots) - Gegen 11:40 Uhr heute ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hannover - Wer kennt den Dieb?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu einem derzeit unbekannten ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

12.12.2016 – 13:48

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Konstanz

Rauchentwicklung durch vergessenen Topf

Ein auf dem Herd vergessener Topf mit Glühwein hat am Sonntagnachmittag, gegen 16.30 Uhr, in einer Wohnung in der Gartenstraße zu einer Rauchentwicklung geführt. Ein offenes Feuer war zum Glück nicht ausgebrochen, weshalb sich die alarmierte Feuerwehr auf die Belüftung der Wohnung beschränken konnte. Der Bewohner wurde durch den Rettungsdienst vorsorglich untersucht, blieb jedoch unverletzt. Ein nennenswerter Sachschaden entstand nicht.

Konstanz

Brennender Backofen

Aus noch unklarer Ursache ist am Sonntagmittag, gegen 13.30 Uhr, in einer Wohnung in der Hardtstraße ein im Betrieb befindlicher Backofen in Brand geraten. Nachdem sich die Bewohner eigenständig in Sicherheit bringen konnten, wurde der brennende Backofen von der verständigten Feuerwehr schnell gelöscht. In der Küche entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Ermittlungen zur Brandursache sind aufgenommen.

Konstanz

Außenspiegel abgetreten

Die Außenspiegel von zwei in der Sankt-Gebhard-Straße geparkten Fahrzeugen haben unbekannte Täter am Sonntag, zwischen 02.00 Uhr und 03.00 Uhr, abgetreten und dabei einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zur Tatzeit wurden zwei Männer beobachtet, die auch gegen abgestellte Mülleimer getreten haben. Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Renitente Weihnachtsmarkbesucher

Weil zwei deutlich alkoholisierte Männer am Samstagabend, gegen 21.30 Uhr, an einem Glühweinstand auf dem Weihnachtsmarkt im Stadtgarten andere Personen anpöbelten und belästigten, wurde die Polizei um Hilfe gerufen. Auch gegenüber den Beamten zeigten sie sich völlig uneinsichtig und aggressiv. Nachdem die 41 und 43 Jahre alte Männer gebeten wurden, die Beamten zur Klärung des Sachverhalts vor den Glühweinstand zu begleiten, stürzte der 43-Jährige aufgrund seiner starken Alkoholisierung, schüttete sich dabei den in der Hand gehaltenen Glühwein an und musste von seinem Begleiter wieder auf die Beine gehoben werden. Aufgrund des uneinsichtigen und aggressiven Verhaltens wurden weitere Streifen hinzugezogen, den Personen anschließend ein Platzverweis erteilt und sie aus dem Gelände begleitet. Da sich der 43-Jährige auch danach nicht beruhigen ließ und aufgrund seines Verhaltens mit weiteren Störungen gerechnet werden musste, wurde der Mann zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen. Dabei musste er zu Boden gebracht und geschlossen werden.

Radolfzell

Auto beschädigt

Insgesamt sechs in der Schlesierstraße, zwischen Sonnenrain und Zum Rehbergle, abgestellte Fahrzeuge hat am Samstag, gegen 23.00 Uhr, ein unbekannter Mann beschädigt und dabei einen Schaden von rund 2500 Euro verursacht. An fünf Fahrzeugen wurde dabei jeweils ein Außenspiegel abgetreten und an einem weiteren Fahrzeug zusätzlich die Scheibenwischer abgerissen. Zeugen konnten den schlanken, zirka 170 cm großen, mit dunkler Hose, dunkler Mütze und einer dunklen Jacke mit einem großen runden Emblem auf dem Rücken bekleideten Mann bei der Tatausführung beobachten. Weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, oder Hinweise auf die beschriebene Person geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Alkoholisierter Autofahrer

Weil die Fahrzeugscheiben beschlagen waren, hat am Samstag, gegen 01.15 Uhr, eine Streife in der Singener Straße einen PKW angehalten und den Fahrer kontrolliert. Da aus dem Fahrzeuginnenraum deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, erfolgte beim Fahrer ein Atemalkoholtest, der einen Wert von rund 1,4 Promille ergab. Es folgten eine ärztliche Blutentnahme und die Einbehaltung des Führerscheins.

Radolfzell

Navigationsgerät gestohlen

Aus einem vermutlich unverschlossen auf dem Parkplatz der Werner-Messmer-Klinik in der Strandbadstraße geparkten PKW hat ein unbekannter Täter im Zeitraum von Samstagmorgen bis Sonntagmorgen ein Navigationsgerät der Marke Medion entwendet.

Singen

Brennende Mülltonnen

Aus noch unklarer Ursache sind am Sonntag, gegen 00.40 Uhr, mehrere Mülltonnen auf einem gesonderten Abstellplatz beim Anwesen Steißlinger Straße 4 in Brand geraten. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr konnten Anwohner mit Feuerlöscher den Brand größtenteils eindämmen. Durch die entstandene Rauchentwicklung wurde die Gebäudewand verrußt und durch die Hitzeeinwirkung eine Holpalisade in Mitleidenschaft gezogen. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Feuerwehr war mit einem Fahrzeug und drei Einsatzkräften vor Ort. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich unter Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Versuchter Diebstahl

Waren im Wert von rund 2300 Euro hat ein 26-jähriger Mann am Samstagnachmittag, gegen 17.00 Uhr, im Drive-In Bereich eines Baumarktes in der Marie-Curie-Straße an verschiedenen Stellen in seinem PKW versteckt und bezahlte anschließend bei der Ausfahrt nur geringwertige Waren. Er wurde dabei von Mitarbeitern beobachtet und der verständigten Polizei übergeben. Gegen ihn wird wegen Diebstahls ermittelt.

Singen

Unfallflucht

Ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Freitagnachmittag, zwischen 15.30 Uhr und 16.00 Uhr, das Weite gesucht, nachdem er mit seinem vermutlich roten oder braunen Fahrzeug gegen einen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße Unter den Tannen geparkten BMW gestoßen war. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Gewahrsam nach Auseinandersetzung

Zwei unter Alkoholeinwirkung stehende 21 und 24 Jahre alte Männer mussten am Samstagabend in Gewahrsam genommen werden, nachdem sie gleich mehrfach unangenehm aufgefallen waren. Kurz vor 21.00 Uhr teilte der Wirt einer Bar in der Bahnhofstraße mit, dass sich mehrere aggressive Personen trotz Aufforderung weigern, sein Lokal zu verlassen. Beim Eintreffen der Streife standen zwei Beteiligte bereits vor der Bar, während die beiden weiteren Männer erst nach Aufforderung der Polizei die Gaststätte verließen. Gegen 21.20 Uhr wurde von der Bar erneut mitgeteilt, dass die Vierergruppe zurückgekehrt sei. Die beiden 21 und 24 Jahre alte Männer versuchten sich dabei Zutritt zur Bar zu verschaffen und bedrohten den Gastwirt mit einem Werkzeug, das sie beim Eintreffen der Polizei auf den Boden warfen. Die beiden stark alkoholisierten Männer wurden in Gewahrsam genommen. Gegen sie wird wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Steißlingen

Nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht

Noch vor dem Eintreffen der Polizei von der Unfallstelle geflüchtet sind am Sonntagabend, gegen 22.15 Uhr, die vier Insassen eines roten Opel, nachdem sich das Fahrzeug kurz nach dem Ortseingang überschlagen hatte. Das auf der L223 aus Richtung Singen kommende Fahrzeug kam aus noch unklarer Ursache bei der Verkehrsinsel am Ortseingang nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen die Leitplanken, überschlug sich und kam schließlich auf dem Fußgängerüberweg zum Stillstand. Zwei Männer und zwei Frauen konnten sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien. Zeugen, die auf den Unfall aufmerksam wurden, kümmerten sich um die Fahrzeuginsassen und verständigten die Polizei. Ohne auf deren Eintreffen zu warten, flüchtete zunächst ein männlicher Unfallbeteiligter und anschließend auch die drei übrigen Insassen, die vermutlich alle unter Alkoholeinwirkung standen, zu Fuß in Richtung Seestraße/Postweg. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Am PKW waren Kennzeichen angebracht, die nicht für dieses Fahrzeug ausgegeben waren. Der zuerst geflüchtete Mann ist zirka 26 Jahre alt, stämmig, zirka 180 cm groß, mit blonden Haaren und einem Oberlippenbart. Er trug einen beigefarbenen oder braunen Hoodie. Der zweite Mann ist zirka 23 Jahre alt, dünn, zirka 160 cm groß und trug eine dunkle Jogginghose und einen dunklen Hoodie. Die beiden Frauen werden auf zirka 18 Jahre geschätzt. Eine Frau mit halblangen, schwarzen Haaren trug einen dunklen, langen Mantel und musste sich an der Unfallstelle übergeben. Sie könnte bei dem Unfall verletzt worden sein oder war stark alkoholisiert, da sie bei der Flucht gestützt werden musste. Die zweite Frau trug ebenfalls eine dunkle Jacke. Zeugen, die den Unfall beobachtet, die Personen bei der Flucht gesehen haben oder sonstige sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat Mühlhausen-Ehingen, Tel. 07733/9960-0, zu melden.

Mühlhausen-Ehingen

Fahrzeug überschlägt sich

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei überfrierender Nässe dürfte die Ursache für einen Verkehrsunfall gewesen sein, bei dem am Sonntagmorgen, gegen 11.15 Uhr, auf der A81, zwischen der Anschlussstellen Mühlhausen-Ehingen und Engen drei Personen leicht verletzt wurden und ein Sachschaden von rund 10.000 Euro entstanden ist. Der 21-jährige Lenker des mit weiteren vier Personen besetzten, in Richtung Norden fahrenden BMW X3 verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet ins Schleudern. Anschließend überschlug sich der PKW und kam auf dem Dach liegend im Grünstreifen zum Stillstand. Die Fahrzeuginsassen konnten sich eigenständig aus dem Fahrzeug befreien. Der Fahrer und zwei Mitfahrer mussten mit leichteren Verletzungen ärztlich versorgt werden. Das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug wurde abgeschleppt.

Gottmadingen

Alkoholisierter Autofahrer legt sich auf die Straße

Deutlich einen über den Durst getrunken hatte ein Autofahrer, der am Sonntag, gegen 04.15 Uhr, mit seinem Fahrzeug in der Hauptstraße auf die Gegenfahrbahn geriet und unmittelbar vor einem Ampelmast noch rechtzeitig anhalten konnte. Anschließend legte sich der nicht winterlich bekleidete Mann zum Schlafen auf die Straße, wo er von einer Zeugin aufgefunden wurde. Der leicht unterkühlte, aber ansonsten unverletzte Autofahrer wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Nach einem Atemalkoholtest, der einen Wert von rund 1,9 Promille ergaben hatte, musste sich der Mann auf staatsanwaltschaftliche Anordnung einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben. Er wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Gottmadingen-Bietingen

Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge und Sachschaden von rund 10.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Freitagmittag, gegen 14.15 Uhr, auf der B34, zwischen dem Kreisverkehr am Autobahnende und dem Grenzübergang ereignet hat. Der Lenker eines in Richtung Grenze fahrenden Dacia wechselte von der LKW-Spur auf den linken Fahrstreifen und dürfte dabei einen dort fahrenden Toyota übersehen haben. Beide Fahrzeuge mussten nach dem Zusammenstoß abgeschleppt werden. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Mühlingen

Bei Glatteis von der Fahrbahn abgekommen

Auf der eisglatten Fahrbahn ist am Sonntagmorgen, gegen 11.00 Uhr, in der Straße Drei-Lerchen, ein in Richtung Ortsmitte fahrender Ford in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Straßenlaterne geprallt. Am PKW entstand dabei ein Schaden von rund 5000 Euro. Ob an der Straßenlaterne ebenfalls ein Schaden entstanden ist, muss noch abgeklärt werden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz