PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

14.09.2016 – 15:48

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

RavensburgRavensburg (ots)

   -- 

Ravensburg

Fahrradfahrer entwendet Handtasche - Zeugen gesucht

Ein dreister unbekannter Fahrradfahrer entwendete am Dienstagabend, gegen 20.45 Uhr, einer älteren Dame mit einem Rollator ihre Handtasche. Die Frau war zu Fuß auf dem Franz-Liszt-Weg in Richtung Mozartstraße gegangen und hatte ihre Handtasche im Gepäckfach ihres Rollators liegen, als der Täter ihr entgegenkam und beim Vorbeifahren die Tasche schnappte. In der Handtasche befanden sich mehrere persönliche Gegenstände der Frau, jedoch kein Bargeld. Die entstandene Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zum unbekannten Täter liegen keine Hinweise vor. Zeugenhinweise zu dem gesuchten Radfahrer werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Ravensburg

Pkw kollidiert mit Radfahrerin

Schwer verletzt wurde eine 50-jährige Radfahrerin bei einem Zusammenstoß mit einem Audi eines 28-Jährigen am Dienstagabend, gegen 18.15 Uhr, auf der Hochgerichtstraße. Der Pkw-Fahrer hatte von der Meersburger Straße kommend auf der Hochgerichtstraße an der Einmündung der Marienburger Straße zunächst angehalten, dann aber vermutlich beim Losfahren die auf der Marienburger Straße von links heranfahrende, bevorrechtigte Radfahrerin übersehen. Die Frau wurde von dem Pkw erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Ravensburg

Ungehaltene Patienten

Nachdem eine Angestellte in einer Arztpraxis in der Innenstadt am Montagnachmittag, gegen 15.30 Uhr, einer Patientin einen Behandlungstermin angeboten hatte, reagierten die Patientin und deren Begleiter ausfällig. Vermutlich aufgrund der noch langen Wartezeit bis zum Termin, wurde die Angestellte zunächst von dem Herrn beleidigt und von der Frau bedroht. Als diese anschließend die Praxis verließen, schlug der Mann gegen den Kasten der Türsprechanlage und beschädigte diese. Die Höhe des entstandenen Sachschadens muss noch ermittelt werden. Die beiden Tatverdächtigen müssen sich nun wegen den begangenen Straftaten verantworten.

Ravensburg

Unbekannte beschädigen Esche am Friedhof

Unbekannte Täter haben vermutlich in der Nacht zum Dienstag eine Esche im nördlichen Bereich des alten Friedhofs in der Georgstraße in Brand gesetzt. Die Täter hatten in eine Stammvertiefung etwas Brennbares gelegt, wodurch der doppelstämmige Baum im unteren Stammbereich leicht brannte. Die Feuerwehr aus Ravensburg löschte das Feuer. Es muss nun überprüft werden, ob die Esche so schwer beschädigt wurde, dass sie gefällt werden muss. Die Schadenshöhe liegt bei mindestens 1.000 Euro. Zeugenhinweise zu dem Verursacher werden an das Polizeirevier Ravensburg, Tel. 0751 803 - 3333, erbeten.

Bad Wurzach

Umgestürzter Baum

Ein Verkehrsteilnehmer teilte am Dienstag, gegen 11.20 Uhr, einen umgestürzten Baum mit, der in die Fahrbahn an der Bundesstraße 465 zwischen Käskellerkurve und Niedermühle ragte. Bei der Überprüfung vor Ort hatten Männer des Bauhofs Bad Wurzach den Baum bereits aus dem Fahrbahnbereich der Bundesstraße gezogen und stutzten diesen anschließend mit einer Motorsäge weiter zurück. Der Verkehrsbereich wurde kurzzeitig von der Polizei abgesichert.

Bad Wurzach

Unbekannte beschmieren Friedhofswand

Eine Wand am Friedhof im Bereich des Friedhofweges wurde vermutlich im Verlauf des Dienstagmorgens von unbekannten Tätern beschmiert. Sie hatten mit schwarzer Farbe unleserliche Wörter angebracht. Ein ähnlicher Schriftzug wurde zudem in der Leutkircher Straße festgestellt. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Zeugenhinweise zu den Verursachern werden an das Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561 8488 - 0, erbeten.

Leutkirch im Allgäu

Pkw-Fahrer fährt rückwärts gegen anderes Auto

Ein 18-jähriger BMW-Fahrer ist am Dienstag, gegen 17.40 Uhr, auf dem Schulparkplatz im Öschweg nach dem Ausparken rückwärts gegen einen gerade ebenfalls ausgeparkten Audi einer 39-Jährigen gefahren. Der Fahranfänger war mehrere Meter rückwärts gefahren und hatte vermutlich das andere Auto übersehen. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von rund 7.000 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Bad Waldsee

Autoräder von Unbekannten abmontiert - Zeugen gesucht

Um Zeugenhinweise bittet die Polizei nach einem Diebstahl am Montag im Zeitraum zwischen 23.00 und 23.20 Uhr, von vier Kompletträdern an einem neuen V-Klasse Mercedes Benz. Das Fahrzeug stand auf dem frei zugänglichen Firmenareal eines Autohauses in der Industriestraße. Die Täter hatten die vier Räder demontiert und das Fahrzeug auf Bausteine gesetzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.500 Euro. Zur Tatzeit wurde von einem Zeugen ein verdächtiger schwarzer Daimler Benz Vito mit polnischem Kennzeichen beobachtet, der anschließend wegfuhr und auch im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden konnte. Personen, die Hinweise zu dem gesuchten schwarzen Vito oder den Tätern geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden. Weingarten

Leergut entwendet

Von einem umzäunten Leergutlagerplatz eines Pizza-Service in der Brechenmacherstraße hat ein unbekannter Täter am frühen Dienstagmorgen, gegen 05.20 Uhr, erneut eine Leergutkiste mit Leergutflaschen entwendet. Er wurde hierbei von einer Videoüberwachungskamera gefilmt, die der Eigentümer nach mehreren Diebstählen installiert hatte. Der Gesamtschäden liegt bei mehreren hundert Euro. Der Täter dürfte zirka 25 Jahre alt und zirka 175 Zentimeter groß sein. Er hat mittelblonde, gewellte Haare und trug weiße Arbeitskleidung. Zeugenhinweise zu dem Täter werden an das Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, erbeten.

Bad Waldsee

Welpenverkauf endet mit Verfolgungsjagd - Polizei sucht Zeugen und Geschädigte

Aufgrund eines geplanten Verkaufs eines Hundewelpen am Dienstagnachmittag konnten sich ein Hundezüchter aus dem Raum Bad Waldsee mit seinem Bekannten aus dem Raum Senden, der den Hund an einen Käufer überbringen sollte, nicht über die jeweiligen Gewinnanteile des Verkaufs einigen. Das Streitgespräch mündete in eine Verfolgungsfahrt, als der Bekannte mit dem Welpen in seinem schwarzen Daimler-Benz, C-Klasse, flüchtete. Der Hundezüchter nahm in einem schwarzen BMW X3 die Verfolgung über die Richard-Wagner-Straße und die Frauenbergstraße in Richtung Stadtmitte auf. Beide Fahrer fuhren anschließend über die Bleichestraße, den Gut-Behta-Platz, weiter auf der Biberacher Straße in Richtung Bahnhofstraße. Hier brach der Hundezüchter seine Verfolgung ab, nachdem er den Polizeinotruf angerufen hatte und entsprechend angewiesen worden war. Während der Verfolgungsfahrt sollen mehrere Verkehrsteilnehmer von den Fahrzeugführern, die streckenweise auch auf den Gehwegen fuhren, gefährdet worden sein. Personen, die den Fahrzeugen ausweichen mussten und gefährdet oder gar verletzt wurden, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, oder beim Polizeiposten in Bad Waldsee, Tel. 07524 4043 - 0, zu melden.

Weingarten

Verdächtiger Mann

Die Eigentümerin eines Wohnhauses in der Keplerstraße bemerkte am Dienstagabend, gegen 17.00 Uhr, einen unbekannten Mann, der um ihr Haus geschlichen war. Als sie den Mann ansprach, ging dieser ohne etwas zu sagen zu einem grauen Opel mit außerdeutschem Kennzeichen und fuhr davon. Der Mann soll zirka 40 Jahre alt, zirka 175 Zentimeter groß und schlank gewesen sein. Er hatte kurze braune Haare und ein osteuropäisches Aussehen. Personen, die Hinweise zu dem Mann machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Tel. 0751 803 - 6666, zu melden.

Waldburg

Pkw stößt mit Klein-Lkw zusammen

Vermutlich aufgrund der tief stehenden Sonne hatte der Fahrer eines Audis bei einem Abbiegevorgang am Dienstagabend, kurz vor 18.00 Uhr, auf der Landesstraße 325 einen entgegenkommenden Klein-LKW übersehen. Der Audi-Fahrer war von Vogt kommend auf die Linksabbiegespur an der Einmündung der Kreisstraße 8041 nach Waldburg gefahren und beim Abbiegen mit dem auf der Landesstraße aus Richtung Wetzisreute kommenden Lkw-Fahrer kollidiert. Durch den Zusammenstoß wurde der Unfallverursacher leicht verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Isny im Allgäu

88-Jähriger sperrt frühere Lebensgefährtin in Kellerwohnung ein

Um die Herausgabe eines Schlüsselbundes zu erzwingen, sperrte ein 88-Jähriger seine ehemalige 82-jährige Lebensgefährtin am Dienstagabend, gegen 20.00 Uhr, für zirka eine Stunde in die Kellerwohnung eines Wohnhauses ein und verbarrikadierte die Türe. Zuvor hatte er die Rollläden der Wohnung heruntergelassen und mit Schraubzwingen am Fensterbrett von außen fixiert. Ein Zeuge hatte die Situation bemerkt und die Polizei verständigt, die die unverletzte Frau befreite.

Purath

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz