PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

26.08.2016 – 13:58

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bodenseekreis

Bodenseekreis (ots)

Friedrichshafen

Zwei leicht Verletzte und Sachschaden von nahezu 20.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagabend, gegen 19.00 Uhr, in der Eckenerstraße ereignet hat. Der 49-jährige Lenker eines BMW war stadteinwärts gefahren und an der Kreuzung mit der Montfortstraße trotz roter Ampel nach links in Richtung Romanshorner Platz abgebogen. Hierbei stieß er mit dem Peugeot eines entgegenkommenden 67-jährigen Autofahrers zusammen. Vermutlich hatte der 49-Jährige aufgrund der tiefstehenden Sonne das Rotlicht übersehen. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge erlitt der 67-Jährige ein Halswirbelschleudertrauma (HWS) und eine Brustkorbprellung. Seine 61-jährige Beifahrerin zog sich eine Schürfwunde am Knie zu.

Friedrichshafen

Scheiben eingeschlagen

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei gegen einen 17-Jährigen, der am Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr, von Zeugen dabei beobachtet worden war, wie er am Vereinsheim der Eisstockschützen im Riedlewald mit einem Holzprügel zwei Fensterscheiben einschlug. Als einer der Zeugen den Jugendlichen, der sich in Begleitung einer gleichaltrigen jungen Frau befand, festhalten wollte, wehrte sich dieser massiv und beleidigte den Zeugen. Anschließend flüchtete der Tatverdächtige, der sich losgerissen hatte, mit seiner Begleiterin in Richtung Colsmanstraße. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Friedrichshafen

Streit eskaliert

Zu einer tätlichen Auseinandersetzung kam es am Donnerstagabend, gegen 21.00 Uhr, in einer Gaststätte, als ein 23-jähriger Gast der Bedienung eindeutige Avancen gemacht haben und deren ebenfalls anwesender Lebensgefährte hierüber erbost gewesen sein soll. Bei dem anschließenden Streit, bei dem angeblich auch ein Messer im Spiel war, wurde niemand verletzt. Die beiden Kontrahenten einschließlich des Gastwirts standen deutlich unter Alkoholeinwirkung.

Friedrichshafen

Fahrraddiebstahl

Ein vor einer Gaststätte in der Meistershofener Straße abgestelltes orangefarbenes Mountainbike der Marke Specialized, Typ "Big Hit 2 Pro" mit einem 26-Zoll-Vorderrad und einem 24-Zoll-Hinterrad, gelber Lenkerhalterung und Totenköpfen auf den Lenkergriffen hat ein unbekannter Täter in der Nacht zum Freitag, gegen 01.20 Uhr, entwendet. Der Geschädigte konnte gerade noch eine männliche Person wegfahren sehen, die er wie folgt beschrieb: 25 - 30 Jahre alt, 170 bis 175 cm groß, dunkelhäutig, trug ein blaues Basecap, blaues T-Shirt oder Hemd und hatte vermutlich eine blaue Sweatjacke dabei. Personen, die Hinweise zur Identität des Mannes oder zum Verbleib des gestohlenen Fahrrades geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, in Verbindung zu setzen.

Friedrichshafen

Gestürzte Radfahrerin

Mehrere Platzwunden trug eine 72-jährige Radfahrerin am Donnerstagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Hochstraße davon. Die Frau hatte den rechten Gehweg befahren und war in Höhe der Alpenstraße laut Zeugen unvermittelt auf den am rechten Fahrbahnrand markierten Fahrradweg gefahren. Hierbei übersah sie offensichtlich einen in gleicher Richtung fahrenden Bus, dessen Fahrer mit der rechten Fahrzeugseite den linken Lenkergriff des Fahrrades streifte. Hierdurch verlor die 72-Jährige die Kontrolle über ihr Zweirad und stürzte auf die Straße.

Friedrichshafen

Nach Streifvorgang geflüchtet

In der Nacht zum Donnerstag hat ein unbekannter Fahrzeuglenker zwischen 20.00 und 07.00 Uhr einen am rechten Fahrbahnrand gegenüber des Gebäudes Stettiner Straße 17 abgestellten Renault Clio gestreift und anschließend das Weite gesucht, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 2.500 Euro zu. Aufgrund der vorgefundenen Spuren dürfte das Verursacherfahrzeug hellblau lackiert sein. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Friedrichshafen, Tel. 07541-7010, entgegen.

Kressbronn

Verkehrsunfallflucht

Vermutlich beim Ein- oder Ausparken ist ein unbekannter Pkw-Lenker gegen den hinteren linken Kotflügel eines auf dem befestigten Kressbronner Strandbadparkplatz in zweiter Reihe an der Bodanstraße abgestellten Mazda 6 geprallt und hat sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von rund 500 Euro zu kümmern. Um sachdienliche Hinweise bittet der Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543-93160.

Neukirch

Vorfahrt missachtet

Ein leicht Verletzter und Sachschaden von rund 8.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend, gegen 19.30 Uhr, in Neukirch. Ein 64-jähriger Pkw-Lenker war von der Straße "Matzenweiler Ring" in die Argenstraße eingefahren und hatte hierbei laut eigenen Angaben wegen der tiefstehenden Sonne einen 36-jährigen Autofahrer übersehen, der die Argenstraße von Neukirch in Richtung Wangen befuhr. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge erlitt der 36-Jährige leichte Verletzungen, die im Krankenhaus behandelt wurden. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Autos, an denen wirtschaftliche Totalschaden entstanden war, mussten abgeschleppt werden.

Meckenbeuren

Hoher Sachschaden

Mit einem Sachschaden von rund 15.000 Euro endete ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagvormittag, gegen 10.20 Uhr, auf der Hauptstraße ereignete. Eine 75-jährige Pkw-Lenkerin war von der Wiesentalstraße kommend nach links in die bevorrechtigte Hauptstraße eingebogen und hatte hierbei die Vorfahrt eines von links kommenden 65-jährigen Autofahrers missachtet. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge blieben die Unfallbeteiligten unverletzt.

Uhldingen-Mühlhofen

Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Unfall

Alkohol war bei einem Verkehrsunfall im Spiel, der sich am Donnerstagvormittag, gegen 10.15 Uhr, auf der L 201 ereignet hat. Eine44-jährige Pkw-Lenkerin war von Mühlhofen in Richtung Salem-Mimmenhausen gefahren und zu Beginn einer langgezogenen Linkskurve mit ihrem Auto nach rechts von der Straße abgekommen, wo sie zunächst gegen die Leitplanke prallte. Anschließend schleuderte sie auf die linke Fahrbahnseite, wo sie den Radweg überquerte und gegen eine Mauer stieß. Erst danach kam der Pkw auf dem Grünstreifen zwischen Radweg und der Gegenfahrspur zum Stehen. Nach einem positiven Alkoholtest veranlasste die Polizei bei der alkoholisierten Autofahrerin die Entnahme einer Blutprobe und behielt den Führerschein ein. Während das Fahrzeug abgeschleppt werden musste, blieb die 44-Jährige unverletzt.

Oberuhldingen / Markdorf

Betrug

Vermutlich in betrügerischer Absicht haben unbekannte Personen am Donnerstagmittag in Markdorf und am Abend in Oberuhldingen Passanten angesprochen und mit einem vorgehaltenen Pappschild um Spenden für Taube und Behinderte gebeten. Die drei Männer, die sich in Begleitung einer Frau befanden, waren zumindest in einem Fall erfolgreich, als sie eine Spende von fünf Euro erhielten. Die verdächtigen Personen konnten von der Polizei nicht mehr angetroffen werden.

Markdorf

Kleingartenhütte aufgebrochen

In der Nacht zum Donnerstag haben unbekannte Täter die Tür einer Kleingartenhütte in der Schrebergartenanlage in der Gallusstraße mit brachialer Gewalt aufgehebelt und anschließend das Innere der Hütte durchsucht. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf rund 200 Euro. Personen, die in der fraglichen Nacht, zwischen 19.00 und 08.00 Uhr, Verdächtiges in der Anlage beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Markdorf, Tel. 07544-96200, zu melden.

Meersburg

Hoher Sachschaden

Rund 11.000 Euro beträgt der Sachschaden, der am Donnerstagabend, gegen 22.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall in der Stettener Straße entstanden ist. Ein 24-jähriger Mann hatte mit seinem VW Golf von einem Tankstellengelände kommend in die Stettener Straße einfahren wollen und war hierbei mit dem Jaguar eines ordnungsgemäß zur Tankstelle abbiegenden 26-jährigen Autofahrers zusammengestoßen. Während der Schaden am VW Golf bei rund 1.000 Euro liegt, beläuft sich dieser beim Jaguar auf etwa 10.000 Euro.

Meersburg

Cannabis aufgefunden

Wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz hat sich ein 29-Jähriger zu verantworten, der in der Nacht zum Freitag von Beamten des Polizeireviers Überlingen am Fährehafen kontrolliert wurde. Die Polizisten konnten bei dem Mann rund fünf Gramm Cannabis auffinden und sicherstellen.

Salem

Alkoholisierter Radfahrer gestürzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 46-jähriger Radfahrer am Donnerstagabend, gegen 18.45 Uhr, nach einem Verkehrsunfall bei Salem ins Krankenhaus gebracht werden. Der erheblich alkoholisierte Mann hatte den geschotterten Radweg parallel zur L 201 befahren und war vermutlich alleinbeteiligt gestürzt. Auf richterliche Anordnung veranlassten die Beamten bei dem Zweiradfahrer die Entnahme einer Blutprobe. Da der 46-Jährige gegenüber den Polizisten angab, von einer unbekannten E-Bike-Fahrerin abgedrängt worden zu sein, werden etwaige Unfallzeugen gebeten, sich mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, in Verbindung zu setzen.

Salem

Zudringlicher Badegast

Wegen eines Sexualdelikts ermittelt die Polizei gegen einen 21-jährigen Mann, der am Donnerstagabend zwei 11-jährige Mädchen beim Baden im Schloßsee unsittlich berührt hat. Der Tatverdächtige, der sich gegenüber den Mädchen auch anzüglich geäußert hat, wurde vom Vater eines der 11-Jährigen zum Kiosk gebracht, wo er bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten wurde. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Überlingen

Fußgängerin gestreift

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem jetzt erst angezeigten Verkehrsunfall, der sich am Dienstagvormittag, gegen 10.15 Uhr in der Nußdorfer Straße ereignet hat und bei dem eine 92-jährige gehbehinderte Frau verletzt worden ist. Wie die Frau der Polizei schilderte, war sie mit ihrer Gehhilfe auf dem Gehweg entlang der Nußdorfer Straße ortseinwärts gegangen, als sie kurz vor dem Zebrastreifen in Höhe des Augustinums von einem auf dem Gehweg fahrenden Radfahrer beim Vorbeifahren mit dem Lenker gestreift wurde. Nachdem sich der junge Mann nach dem Befinden der Fußgängerin erkundigt hatte, fuhr er davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Eine Passantin reichte der Frau, die an der Hand blutete, ein Taschentuch. Von dem Radfahrer liegt der Polizei folgende Beschreibung vor: 20 bis 25 Jahre alt, schlanke Figur, kurze dunkelblonde Haare, trug ein Hemd und eine lange Hose. Personen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zur Identität des Radfahrers geben können, insbesondere die Passantin, die der verletzten Frau geholfen hat, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551-8040, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz