Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Reichenau

Wohnungseinbruch

Nahezu die gesamte Wohnung hat ein unbekannter Täter durchsucht, nachdem er sich im Zeitraum von Donnerstag bis Sonntag gewaltsam Zutritt zu dem Wohnhaus in der Untere Rheinstraße verschafft hat. Nach den vorläufigen Feststellungen dürfte zumindest eine braune Handtasche entwendet worden sein. Die Höhe des verursachten Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Konstanz

Außenspiegel abgerissen

Den Außenspiegel eines von Donnerstagmittag bis Sonntagmorgen im Parkhaus am Fischmarkt abgestellten BMW hat ein unbekannter Täter abgerissen und dadurch einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Mann nach Schlägerei erheblich verletzt

Wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt die Polizei gegen mehrere, nur teilweise namentlich bekannten Männer, die im Verdacht stehen, am Samstag, gegen 02.30 Uhr in der Fritz-Arnold-Straße auf einen 27-Jährigen massiv eingeschlagen zu haben. Der Mann wurde nach dem Verlassen einer Bar von einem 30-Jährigen zunächst angesprochen und unmittelbar danach aus noch unklarem Grund von ihm und einer größeren Personengruppe angegriffen. Dabei soll auch eine Holzlatte zum Einsatz gekommen und auf den bereits am Boden liegenden Mann eingetreten worden sein. Der 27-Jährige wurde durch die Schläge nicht unerheblich verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Diebstahl aus Krankenzimmer - Warnhinweis

Während sich eine Patientin im Badezimmer aufgehalten hat, betrat am Donnerstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr eine 20 bis 23 Jahre alte Frau ein Patientenzimmer im Klinikum und entwendete eine Handtasche mit Bargeld und Ohrringen im Wert von rund 200 Euro. Durch Geräusche wurde die Patientin auf den Sachverhalt aufmerksam und überraschte die junge Frau im Krankenzimmer. Sie entgegnete auf entsprechende Frage in gebrochenem Deutsch jemanden zu suchen und verschwand aus dem Zimmer. Erst nach der Rückkehr einer weiteren Patientin wurde schließlich das Fehlen der Handtasche bemerkt. Die tatverdächtige ist schlank, hat lange, dunkle, offen getragene Haare, trug ein helles Oberteil und hielt eine dunkle Jacke, unter der sie vermutlich die Tasche versteckte, in der Hand. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten. Die Polizei rät, bei Krankenhausaufenthalten keinen Schmuck und sonstige Wertgegenstände und Bargeld nur im notwendigen Umfang mitzuführen.

Konstanz

Auto angefahren

Ohne sich um den Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er am Freitag, zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen einen im Parkhaus bei der Therme geparkten VW gestoßen war. Zeugenhinweise werden an die Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, erbeten.

Radolfzell

Alkoholisierter Autofahrer versucht zu flüchten

Beim Erkennen eines Streifenfahrzeugs ist am Montag, gegen 01.00 Uhr ein Autofahrer in der Eisenbahnstraße mit hoher Geschwindigkeit über die Zeppelin-/Haselbrunn- und Böhringer Straße bis in die Bismarckstraße geflüchtet, wo er schließlich kontrolliert werden konnte. Dabei stellten die Beamten schnell den Grund der versuchten Flucht fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von rund 1,7 Promille, weshalb eine ärztliche Blutentnahme veranlasst und der Führerschein des Autofahrers einbehalten wurde. Er muss sich wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Radolfzell

Auto beim Parkvorgang beschädigt

Vermutlich beim unachtsamen Ein- oder Ausparken hat ein unbekannter Fahrzeugführer am Samstag, zwischen 11.30 Uhr und 19.00 Uhr einen auf dem Parkplatz einer Bankfiliale in der Alemannenstraße geparkten Ford angefahren und sich anschließend von der Unfallstelle entfernt, ohne sich um den Schaden von rund 1300 Euro zu kümmern. Zeugen des Sachverhalts werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Außenspiegel an Taxi abgetreten

Den Außenspiegel eines beim Taxistand in der Bahnhofstraße abgestellten Taxi haben unbekannte Täter am Sonntagmorgen, gegen 07.30 Uhr abgetreten und dabei einen Schaden von mehreren hundert Euro verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Schussgeräusche

Zeugen haben am Sonntagmorgen, gegen 11.00 Uhr mehrere schussähnliche Geräusche aus dem Waldgebiet beim Ziegeleiweiher wahrgenommen und deshalb die Polizei verständigt. Auch eine Streife konnte einen solchen Knall hören und fand im Rahmen der Überprüfungen an einem Grillplatz mehrere abgebrannte pyrotechnische Gegenstände. Ob es sich hierbei um die Ursache der Knallgeräusche handelt, ist jedoch nicht gesichert. Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Singen

Exhibitionistische Handlungen

Bei der Tischtennisplatte im Bereich Obere Beugen/Entenweg hat sich am Sonntagmorgen, gegen 10.15 Uhr ein zirka 55 bis 60 Jahre alter Mann aufgehalten und nach Zeugenbeobachtungen sichtbar an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Nachdem der hagere, 190 cm große Mann mit kurzen grauen Haaren, der mit einer grauen Stoffhose und einem orange gestreiften Kurzarmhemd bekleidet war, auf sein Verhalten angesprochen wurde, fuhr er mit einem Fahrrad auf dem Aachuferweg in Richtung Stadtmitte davon. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Singen

Versuchter Wohnungseinbruch

Vergeblich hat ein unbekannter Täter versucht, am Donnerstagnachmittag, zwischen 15.45 Uhr und 16.45 Uhr eine Eingangstür zu einer Wohnung in einem Mehrfamilienwohnhaus in der Romeiasstraße aufzubrechen. Da dies nicht gelang, entstand ausschließlich Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe.

Engen

Auto rollt rückwärts

Auf dem Gelände einer Tank und Rastanlage der A81 ist am Sonntagmittag, gegen 12.00 Uhr ein Audi rückwärts gegen einen Opel gerollt. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 7000 Euro.

Engen

Wohnwagen aufgebrochen

Wie erst nachträglich bekannt wurde, haben unbekannte Täter im Zeitraum von Samstag (23.07.2016) bis Montag (25.07.2016) sechs auf einer Wiese hinter einem Firmengelände in der Allmendstraße abgestellte Wohnwagen aufgebrochen und nach Diebesgut durchsucht. Der Sachschaden beträgt rund 8000 Euro. Ob Gegenstände entwendet wurden, muss noch festgestellt werden.

Stockach

Alkoholisierter Mann

Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand am Montag, kurz nach Mitternacht ein Mann, der nach einer Mitteilung in der Straße Am Stadtgarten vor einer Gaststätte am Boden sitzend angetroffen wurde. Da er sich kaum artikulieren und zunächst nicht selbständig stehen konnte, verbrachte ihn eine Streife zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Dort stabilisierte sich sein Zustand, weshalb der Mann ohne weitere Maßnahmen nach Hause verbracht werden konnte.

Stockach

Unfall mit Leichtkraftrad

Zum Glück nur leichte Verletzungen hat sich am Samstag, gegen 18.00 Uhr die Lenkerin eines Leichtkraftrads bei einem Unfall an der Einmündung Berlingerstraße/Am Sportplatz zugezogen. Sie fuhr von der Straße Am Sportplatz in die Berlingerstraße ein und dürfte dabei von einer Citroenfahrerin übersehen worden sein, die auf der Berlingerstraße in Richtung Meßkircher Straße unterwegs war. Durch den Zusammenstoß stürzte die Zweiradfahrerin auf die Fahrbahn. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils ein Schaden von 1000 Euro.

Stockach-Wahlwies

Fahrzeuge streifen sich

Kurz vor der Ortseinfahrt von Wahlwies haben sich am Samstag, gegen 08.45 Uhr in der Stahringer Straße ein Mercedes und ein vermutlich zu weit links fahrender roter Toyota gestreift. Am Mercedes entstand dabei am Außenspiegel ein Schaden von rund 300 Euro. Ohne anzuhalten fuhr der Lenker des Toyota in Richtung Wahlwies davon. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise auf den möglicherweise ebenfalls beschädigten Toyota geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: