Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Trunkenheitsfahrt

Friedrichshafen

Weil ein Fahrradfahrer am Donnerstagabend gegen 23.15 im Bereich des Stadtbahnhofs ohne Licht und mit dem Handy in der Hand auf der Einbahnstraße in die falsche Richtung fuhr, hielten ihn Polizeibeamte an und kontrollierten den 26 Jahre alten Fahrradfahrer. Nur mit Mühe konnte der Mann den Anweisungen der Beamten folgen und sich nur noch lallend artikulieren. Nachdem ein Atemalkoholtest nahezu zwei Promille angezeigt hatte, folgten eine ärztliche Blutprobenentnahme und eine Anzeige wegen Fahren unter Alkoholeinfluss.

Fahrradunfall

Eriskirch

Leichte Verletzungen in Form von Schnittverletzungen an einer Hand und einem Bein zog sich eine 51 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Unfall am Donnerstagabend gegen 21.30 Uhr auf der Brückenstraße zu. Ein mit nicht den örtlichen Verhältnissen angepasster 23-Jähriger fuhr mit seinem Mountainbike vom Schwediweg auf den Gehweg der Brückenstraße und prallte im Bereich der dortigen Baustelle mit der auf dem Gehweg entgegenkommenden Fahrradfahrerin zusammen. An den Fahrrädern entstand kein Sachschaden.

Auffahrunfall

Friedrichshafen

Unachtsam fuhr ein 49-Jähriger am Donnerstagvormittag gegen 10.30 Uhr mit seinem Audi auf der Zeppelinstraße in Höhe des Schützenwegs so stark auf das letzte Fahrzeug eines Rückstaus auf, dass dieses noch auf zwei weitere aufgeschoben wurde und ca. 15.000 Euro Sachschaden entstand.

Verkehrsunfall

Markdorf

Leichte Verletzungen erlitt eine 64 Jahre alte Fahrradfahrerin bei einem Unfall am Donnerstagabend gegen 17.30 Uhr auf der Hauptstraße. Ein 55-Jähriger bog mit seinem Opel GT von der Talstraße nach links auf die Hauptstraße ein und erfasste hierbei die 64 Jahre alte Fahrradfahrerin, die ordnungswidrig auf dem Gehweg neben der Hauptstraße stadtauswärts fuhr. Die Fahrradfahrerin fiel zunächst auf den Pkw und dann unsanft auf die Fahrbahn und zog sich hierbei Hämatome zu. Ein Rettungswagenteam brachte die Fahrradfahrerin zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus. Am Oldtimer-Pkw entstand ca. 1.000 Euro Sachschaden.

Betrunkene Person

Überlingen

In gebührenpflichtigem Polizeigewahrsam verbrachte ein alkoholisierter 37 Jahre alter Ehemann aus Bayern eine Urlaubsnacht, nachdem ihn seine Ehefrau in seinem Zustand nicht aufnehmen wollte. Um Mitternacht bzw. am frühen Freitagmorgen belästigte der offensichtlich angetrunkene Mann Gäste eines Lokals an der Münsterstraße, schlug gegen eine Türe und leckte diese ab, bis ihn Angestellte zum Verlassen der Örtlichkeit bewegen konnten. Der Mann ging dann offensichtlich in Richtung Mantelhafen, wo kurz darauf Passanten die Polizei verständigten, da befürchtet wurde, dass der Betrunkene Fahrzeuge beschädigt. Bis Beamte vor Ort waren, folgte schon ein weiterer Anruf, weil der Mann in einem Hotel herumschrie und dieses nicht verlassen wollte. Den eintreffenden Polizeibeamten trat der alkoholisiert und leicht verwirrt scheinende Mann uneinsichtig und unkooperativ entgegen. Kraftausdrücke und unzusammenhängende Worte schreiend, legte sich der Mann aber schließlich ohne Aufforderung auf den Boden, damit ihm die eingesetzten Beamten besser Handschließen anlegen könnten. Da mit weiteren Störungen gerechnet werden musste, wurde der bis dahin unbekannte 37-Jährige in Gewahrsam genommen. Auf dem Polizeirevier gab er schließlich widerwillig an, dass er sich zusammen mit seiner Ehefrau in einem Hotel eingemietet habe. Die Ehefrau konnte im weiteren Verlauf telefonisch erreicht werden. Diese weigerte sich aber ihren Mann, in dem wohl häufiger vorkommenden alkoholisierten Zustand, aufzunehmen. Sie hatte wohl schon am späten Abend versucht ihren Mann mit ins Hotel zu nehmen, habe ihn aber nicht davon überzeugen können. Im Gewahrsamsraum wurde der 37-Jährige äußerst aggressiv, schrie lautstark herum und schlug gegen Wände und die Türe des Gewahrsamsraums. Ein Atemalkoholtest wurde verweigert.

Unfall beim Überholen

Markdorf

Ca. 2.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr auf der Bundesstraße 33 zwischen Ittendorf und Markdorf. Ein mit seinem Opel in Richtung Markdorf fahrender 32-Jähriger begann auf abfallender Strecke den vor ihm gefahrenen Mercedes Vito mit angehängtem Kompressoranhänger zu überholen. Als der 25-jährige Vito-Fahrer verkehrsbedingt bremste, kam er leicht ins Schlingern, etwas nach links und stieß mit seiner vorderen linken Fahrzeugecke gegen den rechten hinteren Bereich des überholenden Opel.

Unfall beim Einparken

Überlingen

Beim Einparken auf einen Stellplatz verfehlte eine 18 Jahre alte Frau mit ihrem Fiat am Donnerstagmittag gegen 12.15 Uhr bei einem Anwesen an der Maurus-Betz-Straße den freien Stellplatz und streifte den nebenan geparkten VW, wodurch ca. 1.500 Euro Sachschaden entstand.

Verkehrsunfall

Sipplingen

Ca. 2.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Donnerstagmittag gegen 12.45 Uhr, als eine 76 Jahre alte Fahrerin eines BMW vor einem Anwesen an der Straße Im Hirschacker rückwärtsfuhr und hierbei gegen den verkehrsbedingt hinter ihr stehenden Mercedes einer 56-Jährigen fuhr.

Verkehrsunfall

Friedrichshafen

Schwere Verletzungen erlitt ein 27 Jahre alter Mann bei einem Unfall am Freitagmorgen um 00.05 Uhr beim Kreisverkehr auf der Bundesstraße 30 in Höhe des Flughafens. Eine 22-Jährige fuhr mit ihrem VW Lupo in Richtung Lochbrücke, kam im Bereich des Kreisverkehrs nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, wobei der nicht angeschnallte 27-jährige Beifahrer verletzt wurde. Am älteren Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Der Unfall wurde der Polizei erst im Nachhinein gemeldet.

Fahrradunfall

Markdorf

Mit Verdacht einer Armfraktur wurde ein 55 Jahre alter Rennradfahrer nach einem Unfall am Freitagvormittag gegen 10.30 Uhr ins Klinikum Friedrichshafen eingeliefert. Auf dem Radweg neben der Leimbacher Straße (B 30) fahrend fuhr der Verletzte in Leimbach an einem wegen einer Panne auf den Radweg gefahrenen Pkw vorbei, kam auf die dortige Bushaltestelle und stürzte beim Versuch über den zwischenzeitlich erhöht geführten Randstein wieder auf den Radweg zu fahren.

Verkehrsunfall

Bermatingen

Vermutlich wirtschaftlicher Totalschaden von jeweils ca. 3.000 Euro entstand bei einem Unfall am Freitagvormittag gegen 10.15 Uhr in Ahausen. Ein 36-Jähriger fuhr mit seinem VW von einem Hofraum auf die Straße Im Öschle und erkannte hierbei zu spät den Fiat einer herannahenden 48-Jährigen, worauf die beiden Fahrzeuge zusammenstießen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: