Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Konstanz

Mann unter Drogeneinwirkung

Unter Drogeneinwirkung dürfte ein 24-jähriger Mann gestanden sein, der am Montag, gegen 05.00 Uhr vor dem Haupteingang des Polizeipräsidiums am Benediktinerplatz mit schnellen Schritten auf einen vor dem Gebäude stehenden Polizeibeamten zulief und mit einem abgebrochenen Besenstil, dessen Teile er in beiden Händen hielt, wild um sich geschlagen hat. Da der Mann auf Ansprache zunächst nicht reagierte und der Beamte von einem Angriff ausgehen musste, forderte er den 24-Jährigen unter Androhung von Zwangsmitteln zum Anhalten auf. Erst jetzt hielt der Mann an, kam den Aufforderungen des Beamten, sich auf den Boden zu legen, nach und konnte mit einem zwischenzeitlich zur Hilfe geeilten weiteren Beamten vorläufig festgenommen werden. Der 24-Jährige räumte den Konsum von LSD ein. Aus vermutlich daraus resultierenden Verfolgungsängsten wollte er bei der Polizei um Hilfe suchen und wehrte sich mit den Stockschlägen gegen seine vermeintlichen Verfolger. Nach einer ärztlichen Untersuchung wurde der Mann zur weiteren Behandlung in eine Spezialklinik eingewiesen.

Konstanz

Unfall zwischen Radfahrer

Mit einem Schock und sonst vermutlich nur leichteren Verletzungen musste am Sonntag, gegen 10.30 Uhr ein 65-jähriger Radfahrer nach einem Zusammenstoß mit einem 26-jährigen Radfahrer an der Einmündung Schwaketenstraße/Gabelsbergerstraße in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Nach den bisherigen Erkenntnissen fuhr der 26-Jährige auf der Schwaketenstraße in Richtung Wollmatingen und beabsichtigte auf Höhe der Einmündung Gabelsbergerstraße zu wenden. Während er dazu leicht nach rechts ausholte, überholte ihn der nachfolgende 65-jährige Radfahrer. Dabei kam es zum Zusammenstoß, bei dem der 65-Jährige stürzte und mit dem Kopf auf die Fahrbahn schlug. Zum Glück trug der Mann einen Helm, der ihn vermutlich vor schweren Kopfverletzungen bewahrt haben dürfte. Er wurde nach einer Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus eingeliefert. Zur Klärung des Unfallablaufs werden Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Wohnungseinbruch

Über eine vermutlich nicht geschlossene Balkontür hat sich am Sonntag, zwischen 15.00 Uhr und 21.30 Uhr ein unbekannter Täter Zutritt zu einer Wohnung in der Magdeburger Straße verschafft und die Räume anschließend nach Diebesgut durchsucht. Dabei dürfte der Täter Bargeld in noch nicht bekannter Höhe und ein Smartphone erbeutet haben. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden. Um es Einbrechern nicht zu leicht zu machen wird dringend geraten, auch in der warmen Jahreszeit beim auch nur kurzzeitigen Verlassen der Wohnung die Fenster und Türen zu schließen.

Allensbach-Langenrain

Vorfahrtsverletzung

Vorfahrtsverletzung dürfte die Ursache für einen Unfall gewesen sein, bei dem es am Sonntag, gegen 15.30 Uhr, an der Einmündung der L220 und der K6171 bei Langenrain zu einem Sachschaden von rund 5500 Euro gekommen ist. Der Lenker eines Opel bog aus Richtung Freudental kommend, von der K6171 nach links in Richtung Langenrain ab und dürfte dabei einen auf der L220 aus Richtung Dettingen kommenden Ford übersehen haben. Personen wurden bei dem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge nicht verletzt.

Radolfzell

Fahrzeug verkratzt

Nahezu über die gesamte Fahrzeuglänge hat ein unbekannter Täter am Sonntag, zwischen 10.15 Uhr und 20.30 Uhr einen in der Scheffelstraße geparkten PKW verkratzt und dabei einen erheblichen Lackschaden in noch nicht bekannter Höhe verursacht. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Außenspiegel abgetreten

Rund 400 Euro Sachschaden haben unbekannte Täter verursacht, die am Samstag, zwischen 00.15 Uhr und 01.00 Uhr in der Köllinstraße an zwei geparkten Fahrzeugen jeweils die Außenspiegel abgetreten haben. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Radolfzell

Fremde Person in der Wohnung

Während sich die Bewohner vor dem Gebäude aufgehalten haben, dürfte sich am Samstagnachmittag, gegen 13.15 Uhr ein unbekannter, zirka 50 Jahre alter Mann, über eine nicht geschlossene Eingangstür Zutritt zu einer Wohnung in der Hauptstraße verschafft haben. Eine Bewohnerin überraschte den mit einem pinkfarbenen Hemd bekleideten Unbekannten, der in Richtung Bahnhof flüchtete und dort möglicherweise einen Zug bestiegen hat. Vermutlich wurde der Mann noch rechtzeitig bemerkt, da nach den ersten Feststellungen keine Gegenstände aus der Wohnung fehlen. Zeugenhinweise werden an die Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, erbeten.

Singen

Geldbörse und Handy geraubt - Zeugen gesucht

Ein 59-jähriger Mann wurde am Samstag, gegen 23.45 Uhr in der Rielasinger Straße, Höhe Austraße, von vier unbekannten Männern angegriffen und geschlagen. Dabei raubten die zirka 18 bis 20 Jahre alten Täter die Geldbörse und ein Handy des Geschädigten und flüchteten. Durch den Angriff wurde der 59-Jährige leicht verletzt und musste zur Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Das geraubte Handy konnte unweit des Tatorts in einer Wiese wieder aufgefunden werden, während die Geldbörse mit persönlichen Dokumenten und Bargeld noch fehlt. Zwei der Tatverdächtigen trugen Basecaps. Alle vier Personen sollen arabisch gesprochen haben. Zeugenhinweise werden an die Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, erbeten.

Gottmadingen/Gailingen/Singen

Geldbörsen entwendet - Warnhinweis

Aus einer am Einkaufswagen hängenden Einkaufstasche hat am Freitag, zwischen 08.30 Uhr und 09.30 Uhr ein unbekannter Täter in einem Discounter in der Hauptstraße einer Kundin die Geldbörse mit einem dreistelligen Bargeldbetrag entwendet. Wenig später ereignete sich ein weiterer Geldbörsendiebstahl in einem Discounter in der Straße Im Rheinauer. Hier wurde einer Kundin die Geldbörse mit einem zweistelligen Bargeldbetrag aus dem Einkaufswagen gestohlen. Ein weiterer Fall ereignete sich am Freitagmorgen, gegen 10.15 Uhr in einem Discounter in der Maggistraße. Dort wurde einem betagten Kunden zunächst während des Einkaufs die Brieftasche entwendet, in der sich neben sonstigen Dokumenten und einem geringen Bargeldbetrag auch mehrere Scheckkarten befanden. Da auch die PIN mitgeführt wurde, gelang dem Täter anschließend eine größere Bargeldabhebung. In diesem Zusammenhang wird erneut darauf hingewiesen, PIN und Scheckkarten niemals gemeinsam mitzuführen. Zeugen zu den genannten Fällen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Engen

Räder von Wohnmobilen entwendet

Auf dem Gelände eines Autohauses in der Jahnstraße haben unbekannte Täter im Zeitraum von Samstagnachmittag und Sonntagnachmittag an zwei abgestellten Wohnmobilen insgesamt sieben Kompletträder der Marke Michelin im Gesamtwert von rund 1900 Euro entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

GottmadingenRandegg

Auf die Gegenfahrbahn geraten

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Sonntag, gegen 15.00 Uhr ein VW auf der Gailinger Straße nach dem Ortsende Randegg in Fahrtrichtung Gailingen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn geraten und gegen einen entgegenkommenden Renault geprallt. An den beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen entstand bei dem Zusammenstoß ein Gesamtschaden von rund 22.000 Euro. Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.

Engen

Garagentor beschädigt

Sachschaden von rund 400 Euro haben unbekannte Täter verursacht, die sich vermutlich gegen ein Garagentor in der Richard-Stocker-Straße geworfen haben und dabei den Rahmen und den Toröffner beschädigten. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Stockach-Mahlspüren/Eigeltingen/Zizenhausen

Überflutung nach Unwetter

Nach starken Regenfällen musste am Sonntagmorgen die K6113 beim Heudorfer Ried wegen Überflutung von der Straßenmeisterei gesperrt werden. In Mahlspüren im Hegau wurde in der Nacht zum Sonntag Schotter auf die Alpenstraße gespült und musste von der Feuerwehr und Anwohner beseitigt werden. Auf der K6112 auf Höhe Tälehof wurde am Sonntagmorgen, gegen 01.00 Uhr durch den Starkregen ebenfalls Steine auf die Fahrbahn gespült. Auch in Zizenhausen wurde die Durchgangstraße durch bergabwärts fließendes Wasser überspült.

Stockach

Auffahrunfall

An der Einmündung von der Autobahnabfahrt Stockach Ost auf die B31 ist am Sonntag, gegen 17.00 Uhr, der Lenker eines Suzuki auf einen VW aufgefahren. Der von der Autobahn kommende Suzukifahrer dürfte dabei die Situation an der Einmündung falsch eingeschätzt und übersehen haben, dass der VW an der Einmündung noch warten musste, bis ein Abbiegen auf die B31 möglich war. Durch den Aufprall auf das Fahrzeugheck entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 7500 Euro. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Stockach

Fische gestohlen

Durch Aufschneiden eines Drahtzaunes haben sich unbekannte Täter vermutlich in der Nacht zum Sonntag unberechtigt Zutritt zu einer Fischzucht im Bereich Ditsche verschafft und aus verschiedenen Becken eine noch unklare Anzahl von Fischen entwendet. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, zu melden.

Stockach-Wahlwies

Nacktradler

Ein nackter, zirka 55 bis 60 Jahre alter Radfahrer ist am Samstag, gegen 17.00 Uhr in Wahlwies unterwegs gewesen. Der Mann passierte eine Fußgängerin, die mit ihrem Hund unterwegs war, und fuhr auf einem Feld-/Radweg an der Aach in Richtung Espasingen davon. Der Nacktradler hat grau-weiße, kurze Haare und trug eine dunkle Sonnenbrille. Zeugenhinweise werden an die Polizei Stockach, Tel. 07771/9391-0, erbeten.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: