Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldung für den Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ravensburg und des Polizeipräsidiums Konstanz vom 22.07.2016

Friedrichshafen

Straftatenserie geklärt

Als Tatverdächtige zu einer ganzen Reihe von Straftaten konnten jetzt von Beamten des Polizeireviers Friedrichshafen und des Polizeipostens Friedrichshafen- Altstadt zwei Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren sowie ein 20-jähriger Asylbewerber ermittelt werden. Dem Trio wird vorgeworfen, in der Nacht zum 8. Juni dieses Jahres in ein Strandlokal an der Uferstraße eingebrochen und daraus eine Kassette mit Trinkgeld, ein Handy sowie drei Flaschen Spirituosen und eine Tüte Chips entwendet zu haben. Ferner soll das Trio eine Registrierkasse entwendet und diese später in den Bodensee geworfen haben, wo sie am nächsten Tag von Tauchern der Wasserschutzpolizei geborgen werden konnte. Die beiden Jungen trennten sich anschließend von dem 20-Jährigen, den sie zufällig getroffen hatten, und betraten den Terrassenbereich eines anderen Restaurants, demolierten dort mit Fußtritten zwei Glaslampenschirme, schlitzten mit einem Messer Löcher in ein Werbebanner und versuchten schließlich in das Lokal einzusteigen, was ihnen aber nicht gelang. Ihre kriminelle und schadensträchtige Tour führte sie weiter über den Gondelhafen, wo sie auf einem Boot eine Laterne entwendeten und ins Parkhaus am Stadtbahnhof. Dort nahmen sie einen Feuerlöscher aus dem dritten Parkdeck mit und versprühten den Inhalt bei einem Kassenautomaten. Bei ihren Ermittlungen konnten die Beamten ferner in Erfahrung bringen, dass der 14-Jährige bereits am späten Abend des 2. Mai 2016 einen Handtuchspender in der öffentlichen Toilettenanlage an der Uferstraße angezündet hatte. Durch die starke Rußentwicklung des Brandes, der von der Freiwilligen Feuerwehr rasch gelöscht werden konnte, war ein Sachschaden von rund 5.000 Euro entstanden. Außerdem wird der 20-jährige Asylbewerber beschuldigt 2015 einen und im Frühjahr 2016 zwei weitere Einbrüche im Bereich der Uferstraße begangen zu haben. Da er bei seiner Festnahme Mitte Mai ein Gramm Marihuana mitführte, gelangt er auch wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz zur Anzeige.

Sauter/Bezikofer

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: