Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Verkehrsunfall

Oberteuringen

Beim Einparken auf einen Stellplatz bei einer Wohnanlage streifte ein 60-Jähriger mit seinem Mercedes einen auf dem Stellplatz nebenan geparkten Volvo, wodurch an beiden Pkw jeweils ca. 400 Euro Sachschaden entstand. Der 60-Jährige schrieb seinen Namen und das Kennzeichen seines Pkw auf einen Zettel und übergab diesen in der Folge dem Besitzer des Volvo. Als der Geschädigte einen Ausweis und eine Versicherungskarte verlangte, ging der Unfallverursacher in seine Wohnung in der Wohnanlage, kam nicht zurück und flüchtete schließlich. Verfolgende Zeugen konnten den 60-Jährigen schließlich bei Markdorf feststellen und zur Unfallstelle zurückbringen. Verständigte Polizeibeamte stellte eine Atemalkoholkonzentration von etwas über einem Promille fest, worauf eine ärztliche Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme des Führerscheins des Beschuldigten folgten.

Vorfahrtunfall

Friedrichshafen

Prellungen an der Brust zog sich ein 79 Jahre alter Fahrradfahrer bei einem Unfall am Mittwochabend gegen 18.30 Uhr zu, an seinem Damenfahrrad entstand ca. 300, am beteiligten Pkw ca. 1.000 Euro Sachschaden. Auf der Straße Am Anger ortseinwärts fahrend missachtete der Fahrradfahrer an der Kreuzung Am Rosenhag / Lilienstraße die Vorfahrt eines 73-Jährigen, der mit seinem Mercedes vorfahrtsberechtigt von rechts auf der Lilienstraße heranfuhr. Bei der Kollision der beiden Fahrzeuge wurde der Fahrradfahrer zu Boden geworfen. Rettungsdienstkräfte brachten den Verletzten ins Klinikum Friedrichshafen.

Unfall beim Ausparken

Friedrichshafen

Jeweils etwa 1.500 Euro Sachschaden entstand an zwei Pkw bei einem Unfall am Mittwoch gegen 16.30 Uhr auf dem Parkplatz des Bodenseecenters. Ein 59-Jähriger war rückwärts von einem Stellplatz ausgefahren und gerade dabei mit seinem Mercedes vorwärts losfahren zu wollen, als eine 38-Jährige mit ihrem VW von einem gegenüberliegenden Stellplatz rückwärts ausparkte und gegen den Mercedes stieß.

Auffahrunfall

Friedrichshafen

Jeweils ca. 1.500 Euro Sachschaden entstand an den beteiligten Fahrzeugen eines Auffahrunfalles am Mittwoch, gegen 16.30 Uhr auf der Ailinger Straße. Ein 27-jähriger Fahrschüler fuhr im Rahmen der Fahrschulausbildung mit einem Audi A 3 auf der Ailinger Straße und bremste den als Fahrschulfahrzeug gekennzeichneten Audi normal ab, um seiner verkehrsrechtlichen Verpflichtung nachzukommen und einem von einer Bushaltestelle anfahrenden Bus das Einfahren in den fließenden Verkehr zu ermöglichen. Eine mit ihrem Audi A 1 unachtsam nachfolgende 18-Jährige fuhr auf.

Verkehrsunfall

Oberteuringen

Bei der Einfahrt von einem Grundstück auf die Gehrenbergstraße übersah ein 66 Jahre alter Fahrer eines Teleskopladers am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr einen 32-Jährigen, der dort mit seinem Lkw heranfuhr, worauf die beiden Fahrzeuge miteinander kollidierten. Während an der Baumaschine nur ca. 200 Euro Sachschaden entstand, betrug dieser am Lkw ca. 2.000 Euro.

Gemeinschädliche Sachbeschädigung

Kressbronn

Vermutlich mit einem hammerähnlichen Werkzeug beschädigten unbekannte Täter in den vergangenen Tagen zwei Scheiben des Wetterschutzes am Abgang zur Bahnunterführung an der Straße Am Nonnenbach. An den Verbundglasscheiben entstand ca. 12.000 Euro Sachschaden. Zeugenhinweise werden an den Polizeiposten Langenargen, Tel. 07543 / 93160, erbeten.

Vorfahrtunfall

Salem

Zwei schwerverletzte Personen und ca. 25.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstagmorgen gegen 01.45 Uhr auf der Landesstraße 205 zwischen Neufrach und Stefansfeld. Ein 22-Jähriger fuhr mit seinem Skoda auf der Schlossseestraße an die Landesstraße 205 heran und überquerte diese geradeaus in Richtung eines Wirtschaftswegs. Ein zeitgleich mit seinem Fiat Ducato vorfahrtsberechtigt auf der L 205 von Neufrach in Richtung Stefansfeld fahrender 41-Jähriger prallte mit der Front seines Kastenwagens gegen die Beifahrerseite des querenden Skoda. Während der Kastenwagen gegen die rechte Leitplanke prallte und schnell zum Stehen kam, wurde beim Skoda durch die Kollision die Beifahrertüre herausgerissen, der Pkw gedreht und prallte auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite gegen die Leitplanke. Durch die massiv wirkenden Kräfte wurden der nicht angeschnallte 22-jährige Fahrer und sein ebenfalls nicht angeschnallter 16-jähriger Beifahrer aus dem Skoda herausgeschleudert. Beide Verletzten wurden, nach einem Notarzteinsatz am Unfallort, von Rettungsdienstkräften zur Behandlung ihrer schweren Kopfverletzungen in Krankenhäuser gebracht. Beide nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete beim Skoda-Fahrer eine Blutprobenentnahme an, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Unfallflucht

Markdorf

Ein Zeuge verständigte die Polizei, nachdem er am Mittwochvormittag gegen 11.00 Uhr einen älteren Mann gesehen hatte, der beim Ausparken, auf dem unteren Parkdeck des Ärztehauses an der Biberacherhofstraße, mit seinem VW Golf gegen einen geparkten Ford gefahren war und sich nicht um die Regulierung des verursachten Sachschadens von ca. 1.000 Euro gekümmert hatte. Ermittlungen führten zu einem 84-Jährigen, gegen den ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet wurde.

Betäubungsmittel aufgefunden

Überlingen

Zur Vollstreckung eines gerichtlichen Vorführungsbefehls gelangten Polizeibeamte am Mittwochmorgen in die Wohnung eines 73-Jährigen. Der 73-Jährige war nicht erfreut, dass die Beamten mit der Hilfe eines Schlüsseldienstes in seine Wohnung gekommen waren, beschimpfte und beleidigte sie. Während der Maßnahme stieg den Beamten Hanfgeruch in die Nasen. Bei einer Nachschau wurde eine selbstgebaute Indooranlage mit 16 Pflanzen festgestellt, bei der die Blüten schon ziemlich ausgereift waren und ca. 800 Gramm verwertbares Material ergeben hätten. Die Anlage, samt Pflanzen, in einem Gefrierfach aufgefundenem Hanfsamen, Pfeifen, Waagen, etc. wurden sichergestellt.

Vorfahrtunfall

Überlingen

Ca. 10.000 Euro Sachschaden entstand am Bus eines 35-Jährigen, der am Donnerstagmorgen gegen 08.45 Uhr auf der Landesstraße 195 vom Kreisverkehr Kogenbach in Richtung der Auffahrt Burgberg fuhr. Ein 80-Jähriger befuhr zeitgleich mit seinem Mercedes, von der Landesstraße 200 kommend, die Auffahrt zur L 195, wechselte unachtsam auf diese und kollidierte mit dem Bus. Am Mercedes entstand dadurch ca. 6.000 Euro Sachschaden.

Auffahrunfall

Uhldingen-Mühlhofen

Eine Armfraktur und ca. 7.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Donnerstagvormittag gegen 09.30 Uhr im Bereich "Spinne". Einer mit ihrem BMW auf der Landesstraße 201 von Unteruhldingen in Richtung Oberuhldingen fahrenden 60 Jahre alten Frau fiel im Bereich der Auffahrt zur Bundesstraße 31 ein Pkw auf, dessen Fahrer ziemlich unsicher zu fahren schien und von Oberuhldingen kommend nach links abbiegen wollte. Bei der Konzentration auf dieses Fahrzeug übersah die 60-Jährige den vor ihr stehenden Opel eines 60-Jährigen und fuhr auf diesen auf. Hierbei brach sich der 60-Jährige einen Arm, am Opel entstand ca. 2.000 am BMW ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: