Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Zeugen gesucht

Nachtrag zu unserer Mitteilung vom Dienstag 05.07.2016

"In Begleitung seiner Ehefrau fuhr ein 79 Jahre alter PEDELEC-Fahrer am Montag gegen 16.00 Uhr auf der Hohentwielstraße stadtauswärts. Als er in Höhe der Einmündung der Thurgauer Straße an einem am rechten Fahrbahnrand geparkten Fahrzeug vorbeifuhr, wurde er vom Bootsanhänger eines gerade mit seinem Gespann überholenden 64-Jährigen erfasst und stürzte. Nach der Kollision tauschten die Unfallbeteiligten ihre Personalien aus, verständigten aber nicht die Polizei. Der Fahrradfahrer erlitt angenommene leichte Verletzungen. Das Ehepaar begab sich nach dem Unfall zu ihrem derzeitigen Aufenthalt auf einem Campingplatz nach Immenstaad. Von dort verständigte die Ehefrau gegen 18.00 Uhr die Rettungsleitstelle, da es ihrem Mann immer schlechter ging. Nach der Einlieferung des 79-Jährigen ins Klinikum Friedrichshafen wurden dort ein Schädel-Hirn-Trauma und ein Beckenbruch diagnostiziert, worauf der Verletzte mittels Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ravensburg verlegt wurde. Sachschaden entstand nach derzeitigen Erkenntnissen nicht."

Der Unfall wurde von zwei älteren Frauen beobachtet, diese werden gebeten sich als Zeugen zu melden und mit der Verkehrspolizei, Tel. 07563 / 90990, Kontakt aufzunehmen.

Körperverletzung

Friedrichshafen

Nachdem ein 74-jähriger Taxifahrer am Freitagmorgen gegen 04.45 Uhr auf dem Polizeirevier erschienen war und anzeigte, dass er soeben vor einem Gebäude an der Schwabstraße geschlagen wurde, fahndeten Beamte zweier Streifen nach drei jungen Männern. Zwei Personen konnten angetroffen werden, die dritte Person flüchtete beim Erkennen der Polizeifahrzeuge. Ermittlungen ergaben, dass eine Frau ein Taxi bestellt hatte, der Geschädigte losfuhr und dabei das Taximeter auf "Anfahrt" gestellt hatte. Beim Erreichen der alkoholisierten Männergruppe, für die das Taxi wohl bestellt worden war, erkannte der auf der Beifahrerseite einsteigende 20-Jährige beim Einsteigen auf einem Display wohl einen Betrag von knapp sieben Euro und stieg wieder aus. Nachdem der Taxifahrer wohl geäußert hatte, dass der Betrag nicht bezahlt werden müsste, soll der 20-Jährige zunächst zwei Mal mit dem Fuß gegen das Taxi getreten haben und im Anschluss auf die Fahrerseite gegangen sein, die Fahrertüre geöffnet haben und dem Taxifahrer mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Der Taxifahrer trug eine Schürfwunde an der Wange davon und fuhr sofort zur Anzeigeerstattung zum Polizeirevier. Gegen den ermittelten Beschuldigten wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet.

Ausgeladen

Friedrichshafen

Nicht mit seiner Fußballmannschaft nach Antalya fliegen durfte am Freitagvormittag ein 28-Jähriger, er wurde von Polizeibeamten aus dem Flugzeug geleitetet, sein Gepäck ausgeladen und beide zur Wiedereinreise zur Zollabfertigung gebracht. Nachdem alle ca. 150 Passagiere an Bord waren und der Flugkapitän Vorbereitungen für den bevorstehenden Start traf, begab sich der 28-Jährige spontan ins noch offene Cockpit, fertigte Bilder und fand alles interessant. Der Aufforderung des Flugkapitäns das Cockpit sofort zu verlassen kam der Mann zwar nach, setzte sich aber nicht wie gefordert auf seinen Sitzplatz, sondern ging zu einem Bedienpanel für das Kabinenpersonal und drehte an den Bedienknöpfen. Hieraufhin folgte die Aufforderung das Flugzeug zu verlassen. Nachdem der 28-Jährige dieser Aufforderung nicht nachkam, wurden Polizeibeamte gerufen, die den Mann aus dem Flugzeug brachten. Sein Gepäck wurde aus dem Gepäckraum des Flugzeugs ausgeladen und zusammen mit der Person zur Wiedereinreise zum Zoll gebracht. Der Flug nach Antalya startete schließlich mit halbstündiger Verspätung, ohne den 28-Jährigen.

Verkehrsunfall

Meckenbeuren

Beim Rückwärtsausparken von einem Stellplatz auf dem Areal einer Tankstelle an der Seestraße streifte ein 20-Jähriger mit seinem VW an einem Skoda entlang, wodurch am VW ca. 500 und am Skoda ca. 1.500 Euro Sachschaden entstand.

Verkehrsunfall

Neukirch

Mit Verdacht einer Schlüsselbeinfraktur wurde ein 17-jähriger Kleinkraftradfahrer nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag gegen 13.15 Uhr von Rettungsdienstkräften in ein Krankenhaus gebracht, an seinem Leichtkraftrad entstand ca. 1.000 Euro Sachschaden. Bei seiner Fahrt auf der Kreisstraße 7700 von Ebersberg in Richtung Litzelmannshof verlor er auf dem gesplitteten Fahrbahnbelag ohne Fremdbeteiligung die Kontrolle und stürzte mit seiner Kreidler.

Auffahrunfall

Tettnang

Eine verletzte Person und ca. 7.500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Auffahrunfalls am Kreisverkehr am Kreuzungspunkt Wangener / Bach- / Schöneckstraße. Nach dem Durchfahren des Kreisverkehrs in Richtung Lindauer Straße musste ein 25-Jähriger seinen Ford KA vor dem unmittelbar dem Kreisverkehr folgenden Fußgängerüberweg anhalten, da eine bevorrechtigte Person auf diesem die Fahrbahn überqueren wollte. Eine nachfolgende Fahrerin eines VW Polo hielt hinter dem Ford an. Ein mit seinem Mercedes Sprinter weiter nachfolgender 44-Jähriger erkannte die Verkehrssituation vor ihm zu spät und fuhr so stark auf den VW auf, dass dieser auf den Ford aufgeschoben wurde.

Unfall beim Ausparken

Markdorf

Jeweils ca. 1.000 Euro Sachschaden entstand als eine 31 Jahre alte Fahrerin eines Opel Zafira am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr auf dem Parkplatz beim Marktplatz rückwärts aus einem Stellplatz ausfuhr und hierbei gegen einen geparkten Renault Clio fuhr.

Fahrradunfall

Markdorf

Vermutlich etwas zu schnell fuhr ein 16 Jahre alter Mountainbikefahrer am Donnerstagmittag gegen 12.45 Uhr auf der Ensisheimer Straße in die Linkskurve vor der Bahnunterführung ein und schnitt diese. Dabei berührte der die Lenkstange eines mit seinem Rennrad entgegenkommenden 59-Jährigen, wodurch dieser stürzte und sich an einem Arm und einem Bein verletzte. Aus Sicht des 16-Jährigen nannte der ältere Unfallgegner einen Straßennamen, nahm sein Mountainbike und dessen Rennrad und entfernte sich von der Unfallstelle ohne seine Personalien anzugeben, worauf der 16-Jährige mit seinem Handy seine Mutter verständigte. Gemeinsam mit der Mutter meldete er den Unfall beim Polizeiposten Markdorf. Erst nach intensiver Suche trafen die Beamten auf den 59-Jährigen, der wohl mit dem Erscheinen von Polizeibeamten gerechnet hatte. An den Fahrrädern entstand kein bzw. nur unbedeutender Sachschaden. Gegen den 16-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, gegen den 59-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet.

Fahrradunfall

Salem

Zwei verletzte Fahrradfahrerinnen und ca. 100 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Fahrradunfalls am Donnerstagabend gegen 18.45 Uhr in Höhe Buchmannshaus. Einer auf dem Radweg neben der Landesstraße 201 von Stefansfeld in Richtung Weildorf fahrenden 52-jährigen PEDELEC-Fahrerin kam eine 32-Jährige mit ihrem Damenrad entgegen. Bei der Begegnung berührten sich die Lenker der beiden Fahrräder, worauf die PEDELEC-Fahrerin auf den asphaltierten Radweg stürzte und die 32-Jährige nach rechts vom Radweg abkam und im angrenzenden Weizenfeld stürzte. Beide Beteiligten trugen keinen Fahrradhelm. Die 52-Jährige zog sich eine schwere Kopfverletzung zu, sie wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Ravensburg geflogen. Die 32-Jährige erlitt eine Schulterverletzung, ein Rettungswagenteam brachte sie ins Klinikum nach Friedrichshafen. Der Radweg ist für beide Fahrtrichtungen freigegeben, teilweise wird die Fahrbahn durch hereinwachsende Büsche verengt.

Verkehrsunfall

Überlingen

Bei ihrer Fahrt von Andelshofen in Richtung Überlingen wechselte eine 34 Jahre alte Fahrerin eines Seat im Bereich der Baustelle beim ABIG-Kreisverkehr den Fahrstreifen und übersah hierbei den Nissan eines 43-Jährigen. Bei der folgenden seitlichen Kollision entstand am Nissan ca. 1.500 am Seat ca. 3.000 Euro Sachschaden.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: