Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen aus dem Bereich Landkreis Konstanz

Konstanz (ots) - Ludwigshafen

Unfallflucht - Zeugenaufruf

Am Freitagabend um 17.45 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden auf der Kreisstraße 6174. Die Fahrerin eines grauen Kleinwagens fuhr von Ludwigshafen in Richtung Bonndorf. Kurz nach einem Waldstück überholte sie zunächst einen Traktor und schnitt im weiteren Verlauf eine Kurve. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste ein entgegenkommender Renault-Lenker ausweichen. Er kam dadurch ins Schleudern, verlor die Kontrolle über das Fahrzeug und kam im weiteren Verlauf nach links von der Fahrbahn ab. Zu einem Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen kam es nicht. Die Unfallverursacherin entfernte sich ohne anzuhalten von der Unfallstelle. Durch den Sachverhalt entstand bei dem Renault wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2000.- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Über den Verursacher ist lediglich bekannt, dass es sich um eine brünette Frau gehandelt haben soll. Sie soll einen grauen Kleinwagen geführt haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Stockach, Tel.: 07771/9391-0 entgegen.

Radolfzell

Kinder ungesichert auf Motorrad befördert

Zwei fünfjährige Kinder beförderte ein 46-jähriger Mann am Freitagmorgen um 10.10 Uhr in der Nordendstraße auf seinem Motorrad. Zudem trugen die beiden Kinder keinen Helm. Da sich der Mann auch von zwei Zeuginnen nicht von der Fahrt abhalten ließ, verständigten diese die Polizei. Beamte des Polizeireviers Radolfzell konnten den Fahrer antreffen und wiesen ihn eindringlich auf sein Fehlverhalten hin. Ihn erwartet nun ein Bußgeld.

Singen

Angebranntes Essen

Rauch wurde der Polizei am gestrigen Abend gegen 17.30 Uhr im Bereich des Berliner Platzes mitgeteilt. Nachdem eine Wohnung lokalisiert werden konnte, öffnete die ebenfalls verständigte Feuerwehr die Wohnungstüre. Es wurde festgestellt, dass lediglich ein Topf mit Essen auf dem Herd vergessen wurde. Es befanden sich keine Personen in der Wohnung. Lediglich ein Hund musste gerettet werden und konnte nach dem Lüften dem zwischenzeitig eingetroffenen Wohnungsbesitzer wohlbehalten übergeben werden.

Singen

Kontrollmaßnahmen im Bereich der sog. Renn- und Tuningszene

Wie bereits in den vergangenen Wochenenden wurden durch die Polizei in der vergangenen Nacht umfangreiche Kontrollmaßnahmen innerhalb und außerhalb des Stadtgebiets von Singen durchgeführt. Neben der Einhaltung der Verkehrsvorschriften wurde auch ein besonderes Augenmerk auf den technischen Zustand der kontrollierten Fahrzeuge gelegt. Unter anderem konnten folgende Beanstandungen festgestellt werden: Ein Fahrzeugführer war ohne Fahrerlaubnis unterwegs, zwei konnten bei einem sog. Beschleunigungsrennen beobachtet werden, neun Autofahrer waren zu schnell unterwegs. Zwei Lenkern dürfte infolge der Geschwindigkeitsverstöße neben einem Bußgeld ein mehrmonatiges Fahrverbot drohen. Der gemessene Spitzenwert betrug außerorts 220 km/h. Wegen technischer Mängel an ihren Fahrzeugen gelangen drei Verkehrsteilnehmer zur Anzeige. Zwei Betroffene müssen sich verantworten wegen Verursachens von Lärm.

Rückfragen bitte an:
Schnurer, PHK
Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: