Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Bodenseekreis

Konstanz (ots) - Wildunfall

Friedrichshafen

Bei der Kollision mit einem im Bereich der Abfahrt Friedrichshafen-Ost die Bundesstraße 31 überquerenden Reh entstand am Dienstagabend, gegen 22.30 Uhr, an der Sattelzugmaschine eines 53-Jährigen ca. 8.000 Euro Sachschaden. Der Lkw war so stark beschädigt, dass er fahruntüchtig wurde und abgeschleppt werden musste. Das Reh wurde bei der Kollision getötet.

Vorfahrtunfall

Meckenbeuren

Zwei verletzte Personen und ca. 3.500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Dienstag gegen 16.45 Uhr auf der Hauptstraße in Buch. Ein 49-Jähriger fuhr mit seinem Roller von der Wiesentalstraße nach links auf die Hauptstraße ein und übersah hierbei eine 17-Jährige, die mit ihrem Roller vorfahrtsberechtigt von links auf der Hauptstraße heranfuhr. Bei der folgenden Kollision stürzten beide Rollerfahrer. Der 49-Jährige wurde an einem Bein verletzt und wurde nach einem Notarzteinsatz von einem Rettungswagenteam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die 17-Jährige hatte eine Lenkstange gegen den Bauch bekommen, sie wurde stationär in einer Klinik aufgenommen.

Unfall zwischen zwei Bussen

Überlingen

Als ein 54-Jähriger am Dienstagnachmittag, gegen 13.15 Uhr, mit seinem Bus auf die Haltestelle am Zentralen Omnibusbahnhof einfuhr und schon zur Hälfte an einem stehenden Bus vorbeigefahren war, fuhr dessen 32 Jahre alter Fahrer los. Bei der Kollision der linken vorderen Ecke mit der rechten Seite entstand am Bus des 32-Jährigen ca. 1.000 und am Bus des 54-Jährigen ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Verkehrsunfall

Meersburg

Beide an einem Unfall am Dienstagabend, gegen 19.30 Uhr, auf der Kreisstraße 7749 beteiligten Pkw-Fahrer wurden leicht verletzt, an ihren Pkw entstand ca. 14.000 Euro Sachschaden. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet ein 18-Jähriger mit seinem Smart zwischen Riedertsweiler und Baitenhausen ins Schleudern, kam auf die Gegenfahrspur und prallte mit dem dort entgegenkommenden VW einer 33-Jährigen zusammen.

Vorfahrtunfall

Markdorf

Jeweils ca. 3.000 Euro Sachschaden entstand an den Pkw zweier Frauen bei einem Unfall am Dienstagabend gegen 19.00 Uhr. Eine 36-Jährige fuhr mit ihrem BMW auf der Bussenstraße stadteinwärts in Richtung Ravensburger Straße. Als sie der nach rechts abknickenden Vorfahrtstraße in die Straße Am Stadtgraben folgte, fuhr eine 36 Jahre alte Frau mit ihrem Renault, die Vorfahrt missachtend, von links aus der Straße Am Stadtgraben ein und kollidierte mit dem BMW.

Auffahrunfall

Überlingen

Als ein 77-Jähriger am Dienstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, auf der Sankt-Ulrich-Straße an die Kreuzung Sankt-Ulrich- / Sankt-Johann- / Mühlbachstraße heranfuhr, musste er seinen Smart wegen vorfahrtsberechtigtem Verkehr anhalten. Ein mit seinem VW Polo unachtsam nachfolgender 85-Jähriger fuhr auf. Am VW entstand hierdurch ca. 1.000 am Smart ca. 500 Euro Sachschaden.

Unfall bei Rückwärtsfahren

Uhldingen-Mühlhofen

Ca. 2.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Dienstagnachmittag, gegen 14.15 Uhr, als ein 54-Jähriger mit seinem Van von der Grasbeurer Straße rückwärts in eine Hofeinfahrt einfuhr und hierbei den BMW einer 38-Jährigen übersah, die hinter ihm stand.

Unfälle beim Ausparken

Überlingen

Jeweils ca. 1.000 Euro Sachschaden entstand an den beteiligen Pkw eines Unfalls am Dienstagmittag, gegen 12.30 Uhr auf dem Gelände eines Einkaufsmarktes an der Nußdorfer Straße, als eine 47 Jahre alte Frau mit ihrem Volvo rückwärts von einem Stellplatz ausparkte und gegen den VW Golf eines 64-Jährigen fuhr , den sie übersehen hatte.

Gegen 13.15 Uhr fuhr eine 48-Jährige auf demselben Parkplatz von einem Stellplatz über einen Fußgängerüberweg auf die Durchgangsfahrbahn und übersah einen mit seinem Mercedes heranfahrenden 69-Jährigen. Bei der folgenden Kollision entstand am Volvo ca. 1.000 am nicht mehr fahrbereiten Mercedes ca. 5.000 Euro Sachschaden.

Versuchter Betrug

Überlingen

Eine ältere Frau wandte sich am Dienstag an die Polizei, da sie verunsichert war, nachdem sie einem mutmaßlichen Betrüger ihre Handynummer mitgeteilt hatte. Am späten Vormittag stellte sie fest, dass auf ihrem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen wurde. "Dr. Bühl vom Gericht Hamburg" forderte sie auf wegen ihres Bankkontos zurückzurufen. Die Frau hatte zwar selbst kein Konto mehr bei der deutschlandweit agierenden Bank, wusste aber, dass ihre Tochter eines hat, und rief zurück. In dem Telefonat erklärte ihr der angebliche Dr. Bühl, dass er ihre Bankdaten überprüfen müsse, da ihm ein Gerichtsurteil eines Richters / Notars aus Zypern vorliegen würde und es um eine Entschädigungssumme in Höhe von 45.000 Euro gehen würde, die auf das Konto der angerufenen Frau überwiesen werden soll. Nach der Aufforderung eilig den Mehrwertsteueranteil in Höhe von ca. 6.500 Euro zu überweisen, erklärte die Angerufene, dass sie das nicht könne. Nach dem Abgleich von Bankdaten und der Feststellung, dass es sich um veraltete Daten ihres vor Jahren aufgelösten Kontos handelt, folgte der Hinweis zuerst Erkundigungen bei der Polizei einzuholen. Daraufhin beendete der Anrufer das Gespräch. Ein Rückruf lief ins Leere, evtl. erfolgte der Anruf über Call ID Spoofing. Die Polizei bittet um sorgsamen Umgang mit persönlichen Daten und hält Infos unter www.polizei-beratung.de online vor.

Tageswohnungseinbruch

Uhldingen-Mühlhofen

Während sich eine ältere Frau am Dienstag, gegen 11.00 Uhr, in ihrem Bad aufhielt, hörte sie, dass jemand mehrere Male die Hausklingel betätigte, ließ sich aber nicht stören. Als sie ca. zehn Minuten später das Bad verließ, stand ihr plötzlich ein ca. 18-jähriger schlanker Mann mit schwarzem Basecap, einer beigefarbenen Jacke und dunkler Hose gegenüber. Als sie den Mann anschrie, dass er verschwinden soll, flüchtete dieser aus dem Haus. Ermittlungen ergaben, dass der Täter wohl vermutete, dass sich niemand in der Wohnung befand und über ein Küchenfenster einstieg. Ein Geldbeutel mit verschiedenen Bankkarten, etc. und ein Geldbeutel mit einem überschaubaren Bargeldbetrag fehlten bzw. wurden entwendet. Der Geldbeutel mit den Karten wurde unweit des Tatortes auf der Straße wieder aufgefunden.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Überlingen

Ohne sich um den verursachten Sachschaden von ca. 500 Euro zu kümmern, verließ ein unbekannter Fahrer die Unfallstelle auf dem Parkplatz beim Friedhof an der Zahnstraße. Beim Ein- oder Ausparken hatte er am Montag, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr, einen geparkten Honda Civic angefahren. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten mit dem Polizeirevier Überlingen, Tel. 07551 / 8040, Kontakt aufzunehmen.

Verkehrsunfall

Salem

Vom Kreisverkehr kommend bog ein 59 Jahre alter Fahrer eines Fiat Ducato am Dienstag, gegen 11.00 Uhr, von der Bahnhofstraße nach rechts in die Alte Neufracher Straße ab und stieß hierbei seitlich gegen einen 82-Jährigen, der die Einmündung mit seinem Damenrad auf dem rot markierten Fahrradweg von links nach rechts überquerte. Ein Rettungswagenteam brachte den gestürzten und augenscheinlich nur leicht verletzten Fahrradfahrer in eine Klinik. Am Fahrrad und am Klein-Lkw entstand nur ca. 100 Euro Sachschaden.

Versuchter Enkeltrick

Friedrichshafen

Bei einer 89 Jahre alten Frau meldete sich am Dienstagvormittag telefonisch eine Frau mit unterdrückter Telefonnummer und gab sich als ihre Enkelin aus. Die mutmaßliche Enkelin gab vor, dass sie eine kleine Wohnung als Geldanlage gekauft habe, gerade beim Notar sitze und sofort 80.000 Euro bezahlen müsse, da ansonsten 7.000 Euro Verzugszinsen anfallen würden. Durch geschickte Gesprächsführung der Anruferin gab die 89-Jährige preis, dass sie mehrere Tausend Euro zu Hause habe und auch ein ordentlicher Betrag auf dem Girokonto zur Verfügung stünde. Nachdem die angerufene Frau Zweifel bekam, ob es sich tatsächlich um ihre Enkelin gehandelt hat, informierte diese einen Angehörigen und dieser die Polizei. Die Anruferin erschien nicht, wie vereinbart, zur Abholung des Geldes.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: