Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

FW-BO: 3 PKW`s brennen an einem Autohandel in Wattenscheid

Bochum (ots) - Heute Abend gegen 21:49 Uhr erreichte ein Anruf die Leitstelle der Feuerwehr Bochum, in dem der ...

POL-WHV: Pressemeldung Wilhelmshaven, 15. - 17.02.19

Wilhelmshaven (ots) - Am Samstagnachmittag gelangten unbekannte Täter in die Räumlichkeiten eines Pflegeheims ...

23.05.2016 – 17:33

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Weitere Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

Wilhelmsdorf

Alkoholisierten Mann überfallen

Noch Zeugen sucht die Polizei zu einem Raubüberfall, den unbekannte Täter in der Nacht zum vergangenen Samstag bei Wilhelmsorf begangen haben. Wie das Opfer, ein 51-jähriger Mann, angab, war er kurz vor Mitternacht nach dem Verlassen einer Gaststätte auf der K 7979 von Wilhelmsdorf in Richtung Esenhausen gegangen. Kurz nach dem Ortsende sei er plötzlich von einem unbekannten Täter angegriffen und in den Schwitzkasten genommen worden. Als er sich hierauf zur Wehr gesetzt habe, wurde er in ein angrenzendes Rapsfeld gestoßen, wo er von insgesamt drei Männern geschlagen und getreten worden sei. Nachdem die Täter aus seinem Geldbeutel 50 Euro entwendet hatten, seien sie in Richtung Wilhelmsdorf geflüchtet. Das Opfer, das deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, beschrieb die drei Männer als groß, schlank und kräftig mit kurz rasierten Haaren. Personen, die zur fraglichen Zeit im Bereich des Tatorts Verdächtiges beobachtete haben oder Hinweise zu den drei Tätern geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Altshausen, Tel. 07584- 92170, in Verbindung zu setzen.

Ravensburg

Alkoholisiert und renitent

Mit einem alkoholisierten und renitenten Mann hatte es die Polizei in der Nacht zum Sonntag zu tun. Der 29-Jährige war zunächst in einer Gaststätte in der Innenstadt aufgefallen, wo er andere Gäste anpöbelte und Streit mit ihnen suchte. Auch beim Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung reagierte der erheblich alkoholisierte Mann, der sich kaum auf den Beinen halten konnte, aggressiv. Letztlich waren die Beamten gezwungen, dem 29-Jährigen, der seine Personalien nicht angeben wollte, Handschließen anzulegen, um ihn zur Dienststelle bringen zu können. Auf richterliche Anordnung wurde der Mann in die Ausnüchterungszelle gebracht. Als der 29-Jährige am Sonntagmorgen entlassen werden sollte, reagierte er gegenüber den Polizisten sofort wieder aggressiv und forderte diese auf, ihn wegen Schmerzen in einem Bein in ein Krankenhaus zu bringen. Nachdem daraufhin ein Rettungswagenteam anfordert worden war, um den 29-Jährigen zur Untersuchung ins Krankenhaus zu bringen, schlug dieser nach einer Rettungsassistentin und verletzte diese dabei leicht am Unterarm. Da eine weitere Behandlung nicht möglich war, verblieb der Mann, der die Beamten in der Nacht und auch am Morgen beleidigt nicht nur einmal beleidigt hatte, im Polizeigewahrsam. Erst als er sich wieder beruhigt hatte, wurde er auf freien Fuß gesetzt.

Leutkirch

Scheibe eingeschlagen

Am frühen Sonntagmorgen gegen 05.20 Uhr hat ein unbekannter Täter eine Fensterscheibe neben der Eingangstür einer Gaststätte in der Oberen Vorstadtstraße zertrümmert und hierbei einen Sachschaden von rund 100 Euro angerichtet. Personen, die zur fraglichen Zeit Verdächtiges in der Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Leutkirch, Tel. 07561-84880, zu melden.

Isny

Tätliche Auseinandersetzung

Wie ein 38-jähriger Mann in der Nacht zum Montag gegen 00.20 Uhr der Polizei per Notruf mitteilte, sei er in der Hans-Guldin-Straße von einem 45-jährigen Mann mit einer Eisenstange bedroht worden, als er zu seinem dort abgestellten Pkw ging. Um sich zu verteidigen, habe er mit einer mitgeführten Gaspistole auf seinen Angreifer geschossen. Dieser sei danach geflüchtet. Die Ermittlungen der Polizei zum Hergang sowie zum Motiv des Vorfalls, das möglicherweise in der Beziehung des 38-Jährigen zur Exfrau des 45-Jährigen liegen könnte, dauern an.

Kißlegg

Jägerstand beschädigt

In der Zeit von vergangenen Dienstag bis Freitag hat ein unbekannter Täter vermutlich mit einem Beil die Holzleiter eines Jägerstandes im Dettishofer Holz bei Kißlegg abgeschlagen und vermutlich in den angrenzenden Kanal geworfen oder mitgenommen. Ferner durchtrennte der Unbekannte einen Standfuß des Jägerstandes. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in dem betreffenden Waldgebiet beobachtet haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Wangen, Tel. 07522-9840, zu melden.

Sauter

Tel. 07531-995-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz