Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Fazit der Polizei zur Fahrveranstaltung "Gumball3000"

Konstanz (ots) - Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Konstanz vom 04.05.2016

Fazit der Polizei zur Fahrveranstaltung "Gumball 3000"

Rund 130 Fahrzeuge der vom Regierungspräsidium Freiburg genehmigten Fahrveranstaltung "Gumball 3000" fuhren am Mittwoch unter entsprechenden Auflagen auf einer feststehenden Strecke durch Baden-Württemberg. Diese führte die Teilnehmer am heutigen Vormittag anlässlich der bevorstehenden Tuning-World Messe von Rust nach Friedrichshafen, von wo aus sie nach einem kurzen Aufenthalt in einer Messehalle weiter nach Bayern fuhren. Besonderes Augenmerk der Polizei während der Veranstaltung galt der Einhaltung der Verkehrsvorschriften. Zwar ereigneten sich auf der Strecke durch Baden-Württemberg keine Verkehrsunfälle, die durch die Teilnehmer der "Gumball3000" verursacht wurden, dennoch registrierte die Polizei an den eingerichteten Mess- und Kontrollstellen insgesamt 62 Verkehrsverstöße von "Gumball3000"-Teilnehmern, darunter 21 Geschwindigkeitsüberschreitungen, 17 Überholverstöße sowie 13 Verstöße wegen Fahrens ohne erforderliches Kfz-Kennzeichen. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung mit 59 km/h wurde bei einem Fahrer gemessen, der in einer 70er-Zone mit 129 km/h unterwegs war. Für zwei Pkw-Lenker, die unter Einwirkung von Betäubungsmittel standen, endete die Fahrt ebenso vorzeitig wie für einen Fahrer, gegen den ein Fahrverbot bestand.

Lautenbach

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: