PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Konstanz mehr verpassen.

29.04.2016 – 12:31

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Meldungen für den Landkreis Konstanz

Konstanz (ots)

Radolfzell

Passanten belästigt

Mehrere alkoholisierte Männer haben am Donnerstagabend, gegen 20.30 Uhr, im Stadtgarten Passantinnen belästigt und sie aufgefordert, ihnen alkoholische Getränke zu beschaffen. Am Pavillon im Stadtgarten konnte die verständigte Streife die Personengruppe antreffen, in deren Umfeld Müll und zerschlagene Flaschen auf dem Boden lagen. Auf entsprechende Aufforderung wurden unter polizeilicher Aufsicht die Gegenstände entsorgt und den Personen anschließend ein Platzverweis erteilt. Damit zeigte sich ein 26-jähriger zunächst nicht einverstanden, bekam einen Wutausbruch und schlug mit dem Fuß mehrere Tulpenköpfe ab. Nach Androhung des Gewahrsams verließ auch er die Örtlichkeit.

Radolfzell

Versuchter Taschendiebstahl

Während sich eine Kundin am Donnerstagnachmittag, gegen 15.00 Uhr, im Verkaufsraum des Bahnhofkiosks nach einem heruntergefallenen Geldstück bückte, hat ein zirka 50-jähriger Mann vermutlich in Diebstahlsabsicht von hinten in die offene Schultertragetasche der Frau gegriffen. Nachdem sie dies bemerkte, entfernte sich der als ungepflegt beschriebene schlanke Mann mit Brille, der mit einer längeren dunkelblauen Jacke und einer beige-braunen Hose bekleidet war, in Richtung Innenstadt. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Radolfzell, Tel. 07732/95066-0, zu melden.

Singen

Ausgelöste Rauchmelder

Gleich mehrfach musste die Feuerwehr am Donnerstag zu Einsätzen ausrücken. Gegen 13.30 Uhr löste der Rauchmelder in einer Wohnung in einem Obergeschoss eines Mehrfamilienwohnhauses in der Bruderhofstraße aus. Nachdem aus der betroffenen Wohnung auch Brandgeruch festzustellen war, rückte die Feuerwehr mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften an. Noch bevor die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden musste, erschien die Wohnungsinhaberin am Einsatzort. Grund für die Rauchentwicklung war ein auf dem Herd vergessener Topf mit Essen. Die Wohnung musste lediglich belüftet werden. Ein Sachschaden dürfte nicht entstanden sein. Ebenfalls ein auf dem Herd vergessener Topf mit Reis hat am Donnerstag, gegen 22.30 Uhr zum Auslösen eines Rauchmelders in einer Wohnung eines Mehrfamilienwohnhauses in der Villinger Straße geführt. Die erneut mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften angerückte Feuerwehr musste jedoch auch hier nicht mehr eingreifen, da eine Belüftung der Wohnung ausreichte. Ein nennenswerter Sachschaden entstand auch bei diesem Vorfall nicht.

Gottmadingen

Fahrzeug beim Ausparken beschädigt

Auf dem Parkplatz einer Gaststätte in der Hauptstraße ist am Donnerstagabend, gegen 20.15 Uhr, ein Autofahrer mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Ford gestoßen und hat dabei einen Schaden von rund 1000 Euro verursacht. Ohne sich um den Sachverhalt zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle, konnte jedoch schnell ermittelt werden, da ein Zeuge den Vorgang beobachtet und sich das Kennzeichen gemerkt hat. Am verursachenden PKW entstand ein Schade von rund 500 Euro.

Gottmadingen

Unfallflucht

Ohne sich um den angerichteten Schaden von rund 1000 Euro zu kümmern, hat ein unbekannter Fahrzeugführer das Weite gesucht, nachdem er mit seinem Fahrzeug am Donnerstag, gegen 11.15 Uhr, auf dem Parkplatz eines Discounters in der Hauptstraße gegen einen geparkten VW gestoßen ist. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Rielasingen-Worblingen

Autoscheibe eingeschlagen

Die Seitenscheibe der Fahrertür eines am Donnerstag, zwischen 11.30 Uhr und 13.15 Uhr, in der Gartenstraße geparkten Renault hat ein unbekannter Täter eingeschlagen und dadurch einen Schaden von rund 500 Euro verursacht. Ob der Täter bei einer geplanten Diebstahlshandlung gestört wurde oder ausschließlich eine Sachbeschädigung verübte, ist unklar. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Singen, Tel. 07731/888-0, zu melden.

Mühlhausen-Ehingen/A81

LKW-Fahrer verstirbt in Fahrerkabine

Aufgrund einer medizinischen Notlage ist ein 60-jähriger Lenker eines Sattelzugs am Freitag, gegen 00.15 Uhr, auf der A81, in Fahrtrichtung Norden, kurz vor dem Parkplatz Klauseneck mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, fuhr einige Meter auf dem unbefestigten Bankett und streifte dabei die seitlichen Leitplanken. Danach dürfte es dem Fahrer wieder gelungen sein, sein Fahrzeug zurück auf die Fahrbahn und auf die Zufahrt zum Parkplatz Klauseneck zu lenken. Dort verlor er in der Fahrerkabine das Bewusstsein, wodurch der Sattelzug rückwärts gegen die Leitplanken rollte. Eine vorbeifahrende Streife bemerkte das querstehende Fahrzeug und fand bei der Überprüfung den leblosen Fahrer in seiner Kabine. Ein verständigter Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen, der aufgrund einer medizinischen Ursache eingetreten sein dürfte. Während der Einsatzmaßnahmen wurde der rechte Fahrstreifen zeitweise gesperrt.

Engen/A81

Fahrzeuge streifen sich

Sachschaden von rund 10.000 Euro ist am Donnerstag, gegen 23.45 Uhr, bei einem Unfall auf der A81, in Fahrtrichtung Süden, auf Höhe der Tank und Rastanlage entstanden. Die Lenkerin eines Alfa Romeo überholte einen Peugeot und streifte diesen PKW beim zu frühen Wechsel auf den rechten Fahrstreifen. Der Peugeot wurde dabei derart beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste. Die Beteiligten blieben unverletzt.

Konstanz

Geparktes Fahrzeug gestreift

In der Brandenburger Straße ist der Lenker eines Mercedes am Donnerstag, gegen 14.30 Uhr, mit seinem Fahrzeug zu weit nach rechts geraten und streifte dabei einen geparkten Suzuki. Dabei entstand an den beiden Fahrzeugen jeweils ein Schaden von rund 1500 Euro.

Konstanz

Feuerlöscher versprüht

Wegen Sachbeschädigung ermittelt die Polizei gegen unbekannte Täter, die am Donnerstag, gegen 23.15 Uhr, im Treppenhaus eines Gebäude in der Beyerlestraße eine Scheibe eingeschlagen und den Inhalt eines Feuerlöschers versprüht haben. Die Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Konstanz, Tel. 07531/995-0, zu melden.

Konstanz

Tatverdächtige festgenommen

Zwei 19-Jährige und ein 18-Jähriger versuchten am Freitag, gegen 00.30 Uhr, die Eingangstür zu einem Kiosk in der Moltkestraße einzutreten. Mehrere Streiften rückten aus, nachdem Zeugen auf den Vorfall aufmerksam wurden und die Polizei verständigten. Beim Erkennen der Streifenfahrzeuge liefen die beiden 19-Jährigen in Richtung Zähringerplatz, während sich der 18-Jährige unter einer Hecke versteckte. Die drei Personen konnten vorläufig festgenommen werden und mussten den Rest der Nacht auf entsprechende Anordnung im Polizeigewahrsam verbringen. Wegen fehlender Haftgründe wurden sie am Freitagvormittag wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie wird wegen versuchtem schweren Diebstahls ermittelt.

Bodman-Ludwigshafen

Vorfahrtsverletzung

Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Donnerstagnachmittag, gegen 16.15 Uhr, der Lenker eines Opel aus der Straße An der Hurtbrücke (K6101) kommend, an der Einmündung der B34 nach links in Richtung Espasingen abgebogen und dürfte dabei einen Motorradfahrer übersehen haben, der auf der B34 anhielt, um auf die K6101 abzubiegen. Durch den Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtschaden von rund 1500 Euro. Die beiden Beteiligten blieben unverletzt.

Schmidt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell