Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Wattenscheid / "Tierischer Raubüberfall" im Stadtgarten - Wo ist der kleine Yorkshire-Terrier "Benny"?

Bochum (ots) - Und dann gab es am gestrigen Valentinstag (14. Februar) im Wattenscheider Stadtgarten diesen ...

FW-MH: Gesprengter Geldautomat in Mülheim-Saarn

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 05:32 Uhr erhielt die Feuerwehr Mülheim, über die Leitstelle der Polizei, ...

08.04.2016 – 15:56

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Täglicher Pressebericht aus dem Landkreis Ravensburg

Landkreis Ravensburg (ots)

   -- 

Horgenzell

Heizungsanlage löst Feuerwehreinsatz aus

Ein intensiver Geruch der Pellets-Heizungsanlage hat am Donnerstagnachmittag gegen 14:30 Uhr einen Einsatz der Feuerwehr Horgenzell im Kindergarten St. Raphael ausgelöst. Ein Angestellter hatte einen verdächtigen Geruch in der Heizungsanlage festgestellt und vorsichtshalber die Feuerwehr benachrichtigt. Der Kindergarten wurde vorsorglich geräumt. Wie sich jedoch herausstellte, waren lediglich frische Pellets, die zwei Tage zuvor in der Heizungsanlage befüllt worden sind, ursächlich für den starken Geruch, sodass keine weiteren Maßnahmen erforderlich waren. Personen waren zu keinem Zeitpunkt einer Gefahr ausgesetzt.

Ravensburg

Trunkenheitsfahrt

Die Polizei hat am Donnerstagabend gegen 20:30 Uhr einen 52-jährigen Pkw-Fahrer in der Seestraße in Ravensburg kontrolliert, der, wie sich herausstellte, alkoholisiert hinterm Steuer unterwegs war. Ein freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab 1,18 Promille. Bei dem Mann wurde auf richterliche Anordnung eine Blutentnahme veranlasst und sein Führerschein beschlagnahmt.

Ravensburg

Unfallflucht

Ein Unbekannter Täter hat am Donnerstagabend im Zeitraum von 18:30 Uhr bis 21:00 Uhr auf einem Parkplatz am Goetheplatz beim Rückwärtsfahren mit seinem Pkw die Fahrertür eines Daimler-Benz beschädigt und sich unerlaubt vom Unfallort entfernt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Ravensburg, Tel.: 0751-803-3333.

Argenbühl

Hilflose Person

Einer aufmerksamen Nachbarin ist es zu verdanken, dass eine 84-jährige Frau in einer hilflosen Lage mit Unterstützung der Feuerwehr Ratzenried aus ihrer Wohnung gerettet werden konnte. Die Seniorin lag in ihrem Hausflur und konnte nicht mehr selbstständig aufstehen. Durch Zurufe bemerkte dies die Nachbarin und alarmierte die Polizei. Die Feuerwehr rückte mit zwei Einsatzwagen aus, schlug ein Kellerfenster ein und barg die im Hausflur liegende Frau. Nach medizinischer Erstversorgung wurde die Frau in ein Krankenhaus verbracht.

Wangen im Allgäu

Verkehrsunfall

Ein 33-jähriger Fahrradfahrer verletzte sich bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in der Friedrich-Ebert-Straße leicht. Der Mann befuhr mit seinem Fahrrad die Straße Holbeinweg in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. An der dortigen Einmündung fuhr er zwischen verkehrsbedingt wartenden Fahrzeugen hindurch, um geradeaus über die Friedrichs-Ebert-Straße zu fahren. Hierbei übersah er einen von links kommenden, vorfahrtsberechtigten LKW, wurde von diesem erfasst und zu Boden geschleudert. Der Fahrradfahrer, der zum Unfallzeitpunkt keinen Helm trug, wollte sich selbst zur Untersuchung in ein Krankenhaus begeben.

Wangen im Allgäu

Unfallflucht

Ein leicht verletzter Fahrradfahrer und ein Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalles, der sich am Donnerstagnachmittag gegen 17:00 Uhr auf der Lindauer Straße ereignete. Der unbekannte Fahrradfahrer stand hinter einem wartenden Pkw auf dem Abbiegestreifen von der Lindauer Straße in Richtung Westring. Plötzlich scherte der Mann unvermittelt aus, um die Straße zu überqueren, übersah jedoch eine bevorrechtigte 33-jährige Opel-Fahrerin, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Der Fahrradfahrer verletzte sich augenscheinlich an der Hand, fuhr jedoch einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zum Radfahrer geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Wangen im Allgäu, Tel.: 07522-9840.

Isny

Diebstahl

Ein unbekannter Täter entwendete einer 56-jährigen Frau am Donnerstagmittag gegen 12:30 Uhr in einem Supermarkt in der Straße Am-Angele-Hof ihre Geldbörse. Das Opfer beugte sich beim Einkauf nach vorne, um etwas in einem Warenkorb zu suchen. Der Unbekannte stieß sie an und entwendete im Vorbeigehen ihr Portemonnaie aus der Außentasche ihrer Strickweste. Der Täter wird wie folgt beschrieben: ca. 40 Jahre alt, 170-180 cm groß, schlanker Statur, trug schwarze Kleidung. Zeugen, die den Diebstahl beobachtet haben oder Hinweise zum Unbekannten geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Isny, Tel.: 07562-976550, zu melden.

Weingarten

Wohnungseinbruch

Einen kleinen grauen Möbeltresor mit Bargeld und diversen Papieren hat ein unbekannter Täter in der Zeit von Montagnachmittag bis Donnerstagnachmittag beim Einbruch in eine Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Wohngebäudes in der Scherzachstraße erbeutet. Der Unbekannte hatte die Eingangstür aufgebrochen und anschließend einen Schrank gewaltsam geöffnet. Personen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges in der Scherzachstraße beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Weingarten, Tel. 0751-803-6666, in Verbindung zu setzen

Weingarten

Versuchter gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Ein unbekannter Täter hat im Zeitraum von Mittwoch, 18:00 Uhr, bis Donnerstag, 12:00 Uhr, vor die beiden Vorderreifen eines in der Straße Am Bläsiberg abgestellten Pkw zwei 5 cm lange Stahlnägel so gelegt, dass diese beim Wegfahren die Reifen unweigerlich beschädigt hätten. Nur durch Zufall wurden die Nägel vor der Wegfahrt entdeckt, sodass kein Schaden entstand. Der Pkw war zur Tatzeit am Straßenrand geparkt. Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise zum Verursacher geben können, wenden sich bitte an das Polizeirevier Weingarten, Tel.: 0751-803-6666.

Bad Waldsee

Fahrraddiebstähle

Unbekannte Täter entwendeten im Zeitraum von Mittwoch, 17:00 Uhr bis Donnerstag, 12:00 Uhr zwei Damen-Mountainbikes im Wert von rund 3000 Euro bei der Klinik Maximilianbad in Bad Waldsee. Die beiden Fahrräder waren mit Spiralschlössern gesichert, die mit unbekanntem Werkzeug aufgebrochen wurden. Zeugen, die die Fahrraddiebstähle beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können, wenden sich bitte an den Polizeiposten Bad Waldsee, Tel.: 07524-404 30.

Aulendorf

Pkw-Diebstahl

Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Montag, 12:00 Uhr, bis Donnerstag, 10:30 Uhr einen Pkw, Audi A6 Avant, auf einem Parkplatz gegenüber dem Bahngelände in der Waldseer Straße entwendet. Der Audi mit weißer Lackierung und SIG-Kennzeichen wurde dort vom Besitzer verschlossen abgestellt. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum Verdächtiges beim Bahnhof beobachtet haben oder Hinweise zum Verbleib des gestohlenen Autos geben können, wenden sich bitte an die Kriminalpolizei Friedrichshafen, Tel.: 07541-7010.

Bad Waldsee

Spielende Kinder auf Eisenbahnbrücke

Aufgrund spielender Kinder im Bereich der Eisenbahnbrücke in der Schillerstraße musste der Bahnverkehr vorsorglich am Donnerstagmittag gegen 13:30 Uhr gesperrt werden. Ein Zeuge beobachtete drei Kinder im Alter von 5-7 Jahren, wie diese immer wieder den abschüssigen Bahndamm auf dem Hosenboden Richtung Straße rutschten. Bei einer Überprüfung durch die Polizei, konnten die Kinder nicht mehr angetroffen werden.

Leutkirch

Zusammenstoß - An der Einmündung Kreisstraße 7910/Kreisstraße 8025/Kreisstraße 8026 sind am Donnerstag, gegen 07.15 Uhr, zwei Autos und ein Kraftomnibus zusammengestoßen. Ein Autofahrer bog aus Richtung Weipoldshofen kommend von der K 7910 nach links in die K 8025 ein, ohne die Vorfahrt einer von rechts auf der K 8026 aus Richtung Tautenhofen kommenden Autofahrerin zu beachten. Deren Auto wurde durch den Aufprall auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs geschleudert und prallte seitlich gegen einen entgegenkommenden Bus. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen. Medizinische Erstversorgung an der Unfallstelle war nicht erforderlich. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Es entstanden 5 500 Euro Sachschaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz