Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz

05.04.2016 – 16:05

Polizeipräsidium Konstanz

POL-KN: Bereich Landkreis Sigmaringen

Konstanz (ots)

Von der Fahrbahn abgekommen

Krauchenwies

Zwei verletzte Personen und ca. 5.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Montagabend, gegen 17.00 Uhr, auf der B 311 zwischen Krauchenwies und Göggingen. Bei seiner Fahrt in Richtung Göggingen kam ein 50-Jähriger mit seinem VW-Transporter in einer langgezogenen Linkskurve auf das rechte Bankett, konnte das Fahrzeug zunächst wieder auf die Fahrbahn zurücksteuern, kam aber ein weiteres Mal auf das rechte Bankett. Beim Versuch den Transporter wieder auf die Fahrbahn zu lenken, geriet das Fahrzeug gänzlich außer Kontrolle, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr eine Böschung hinunter und prallte seitlich gegen einen Baum. Nach einem Notarzteinsatz brachten zwei Rettungswagenteams den verletzten Fahrer und seinen Beifahrer ins Kreiskrankenhaus Sigmaringen. Während der Beifahrer dieses nach ambulanter Behandlung wieder verlassen konnte, wurde der Fahrer stationär aufgenommen. Weil beim Fahrer eine Alkoholisierung von über einem Promille festgestellt wurde, folgten eine ärztliche Blutprobenentnahme und die Beschlagnahme seines Führerscheins. Die Bundesstraße musste bis zum Ende der Unfallaufnahme immer wieder kurzzeitig gesperrt werden.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Stetten a.k.M.

Vermutlich gegen 19.30 Uhr fuhr ein unbekannter Fahrer eines älteren C-Klasse-Mercedes am Montagabend, auf dem Parkplatz des Treff3000-Marktes an der Lagerstraße, mit dem Heckbereich seines Pkw gegen einen geparkten roten BMW und verursachte an diesem ca. 1.000 Euro Sachschaden. An der Unfallstelle befanden sich eine junge Frau mit dunklen und zu einem Zopf zusammengebundenen Haaren und ein Mann mit dunklen Haaren, die beide Bundeswehruniformen trugen. Diese beiden Personen dürften offensichtlich etwas mit dem Unfall zu tun gehabt haben, bei dem keine Schadensregulierung durch den Verursacher betrieben wurde. Zu diesem Zeitpunkt sollen sich mehrere Personen in Uniform auf dem Parkplatz befunden haben, diese kommen als mögliche Zeugen in Betracht und werden gegebenenfalls gebeten mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen.

Verkehrsunfall

Gammertingen

Eine mit ihrem Hyundai am Montag, gegen 13.15 Uhr, auf der Sigmaringer Straße fahrende 69-Jährige folgte nicht der nach links auf die Hohenzollernstraße abknickenden Vorfahrtsstraße, sondern fuhr mit eingeschaltetem rechtem Blinker geradeaus auf die Reutlinger Straße ein. Ein mit seinem Alfa Romeo an der Einmündung der unmittelbar rechts folgenden Eichertstraße wartender 19-Jähriger war der Auffassung, dass die 69-Jährige nach rechts in die Eichertraße einbiegen will, und fuhr los. Da die 69-Jährige jedoch geradeaus auf der Reutlinger Straße weiterfuhr, streifte der Hyundai mit der rechten Seite an der Front des Alfa Romeo entlang. Hierdurch entstand am Alfa Romeo ca. 1.000 und am Hyundai ca. 2.500 Euro Sachschaden.

Versuchter Fahrraddiebstahl -bitte Zeugenaufruf-

Gammertingen

Unter den Augen mehrerer Gäste eines Cafés versuchte ein unbekannter Täter am Sonntag, gegen 16.00 Uhr, ein vor dem Anwesen Sigmaringer Straße 39 abgestelltes Kinderfahrrad zu entwenden. Der junge Mann schaute sich zunächst das mit einem Verkaufsschild versehene und mit einem Ringschloss gesicherte Kinderfahrrad an, ging kurz weg und kam mit einem Seitenschneider wieder. Bis zur Ansprache eines Zeugen, dass er das Fahrrad kaufen könnte, war es dem unbekannten Täter nicht gelungen das Ringschloss durchzutrennen, sodass er ohne das Fahrrad wegging. Am Fahrradschloss entstand ca. 5 Euro Schaden. Personenbeschreibung des mutmaßlichen Täters: Europäer, ca. 25 Jahre alt, braune sehr kurze Haare, trug eine kurze gefleckte Hose und ein weiß/grau-braun quergestreiftes T-Shirt, braun/schwarze Trekkingschuhe und gefleckte Socken. Er hatte eine schwarze Umhängetasche mit weißem Aufdruck dabei. Zeugen der Tat und Hinweisgeber zu der Person werden gebeten mit dem Polizeiposten Gammertingen, Tel. 07574 / 921687, Kontakt aufzunehmen.

Unfallflucht -bitte Zeugenaufruf-

Gammertingen

Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro verursachte ein noch unbekannter Fahrzeugführer an einem VW Golf GTI, der am Sonntag zwischen 11.00 und 12.30 Uhr, auf einem Stellplatz des Stadionparkplatzes am Lohweg geparkt war. Ohne sic h um den verursachten Sachschaden, in Form eines abgefahrenen Kotflügels, in Höhe von ca. 1.000 Euro zu kümmern, war der Verursacher geflüchtet. Hinweise von Zeugen werden gebeten mit dem Polizeirevier Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, Kontakt aufzunehmen.

Gemeinschädliche Sachbeschädigung

Herbertingen

Unbekannte besprühten zwischen Samstagabend und Montagmorgen eine Wand der Alemannenhalle auf einer Länge von ca. 40 Metern mit schwarzer Farbe. Mögliche Hinweise auf den oder die Täter werden ans Polizeirevier Bad Saulgau, Tel. 07581 / 4820, erbeten. . Brand einer Scheune -bitte Zeugenaufruf-

Ostrach

Am Dienstagmorgen, gegen 01.30 Uhr, wurde ein beginnender Brand in einer landwirtschaftlichen Scheune an der Bodenseestraße in Spöck bemerkt. Ein Traktor konnte noch vor den sich schnell ausbreitenden und auf das ganze Gebäude ausdehnenden Flammen gerettet werden. Die Scheune brannte samt der darin gelagerten Heu- und Strohvorräte, sowie darin aufbewahrter landwirtschaftlicher Geräte nieder. Der Sachschaden wird mit ca. 200 - 250.000 Euro beziffert. Über 100 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Ostrach, Pfullendorf und Bad Saulgau konnten angrenzende Gebäude so weit abschirmen, dass an diesen kein bzw. nur geringerer Sachschaden entstand. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Begutachtung durch einen Sachverständigen an. Derzeit sind Kriminaltechniker und der Sachverständige vor Ort. Personen die Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizei in Sigmaringen, Tel. 07571 / 1040, in Verbindung zu setzen.

Bezikofer 07531 / 9951013

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Konstanz
Telefon: 07531 995-0
E-Mail: konstanz.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Konstanz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Konstanz